Zubehör für das neue iPhone XR: Stilvolle und farbenfrohe Cases aus Leder

Wie kürzlich berichtet, bietet Apple selbst immer noch kein eigenes Zubehör für das iPhone XR an.

iphone xr ios

Das iPhone XR ist damit das erste iPhone-Modell seit mehreren Jahren, für das es beim Marktstart keine eigenen Cases und Folios im Apple Store gibt. Der geneigte Apple-Fan mag sich fragen, warum – ist doch der Zubehör-Markt ein höchst lukratives Geschäft. Und auch für das erste farbenfrohe iPhone des Konzerns, dem iPhone 5c, gab es bei Veröffentlichung entsprechende bunte Silikoncases mit gelöcherter Rückseite. So kommt nun also die Konkurrenz zum tragen und darf sich ein großes Stück des Zubehör-Kuchens selbst abschneiden. In der letzten Woche haben wir euch schon einige Hüllen und Cases für Sparfüchse vorgestellt, nun folgen hochwertige Cases und Folios aus Leder.

NOMAD Rugged Folio iPhone XR

NOMAD Rugged Folio & Rugged Case (Rugged Folio, 51,21 Euro & Rugged Case, 59,99 Euro)
Der US-amerikanische Hersteller NOMAD ist schon seit längerem bekannt für sehr hochwertig verarbeitete Schutzhüllen und Folios aus edlem Leder. Auch das bekannte NOMAD Rugged Folio und das ohne Frontklappe mit Karteneinschüben auskommende Rugged Case sind nun seit kurzem auch für das neue iPhone XR erhältlich, und das wahlweise mit schwarzem oder braunem Leder. Die Passform ist bei beiden Produkten perfekt, die Präsentation in der Verpackung und Materialqualität ebenfalls. Schade allerdings, dass der Hersteller nicht auf ein komplett aus Leder bestehendes Case bzw. Folio setzt, sondern nur die Rückseite bzw. auch die Frontklappe aus Leder gestaltet. Das Innencase, in das das iPhone XR eingelegt wird, ist ein schwarzes Hardcase mit überstehendem Displayrand und Öffnungen für alle entsprechenden Buttons und Anschlüsse. Im NOMAD Rugged Folio finden zudem auf der Innenseite des Frontdeckels drei Kredit- oder Kundenkarten Platz, zudem bieten die Produkte einen Fallschutz aus Höhen von bis zu 3 Metern. Im Verlauf der Nutzung bekommt das verwendete Leder außerdem eine Patina, die für einen tollen Vintage-Look sorgt. Mit etwa 50 bzw. 60 Euro sind die NOMAD-Produkte allerdings auch nicht ganz billig.

Speck Presidio Folio Leather iPhone XR

Speck Presidio Folio Leather (Schwarz, 39,95 Euro & Rot, 38,08 Euro)
Etwas farbenfroher geht es unter anderem mit dem Speck Presidio Folio Leather zu, das neben einer klassischen schwarzen Variante auch in einer auffälligen Rot-Kombination zu haben ist. Mit Preisen von aktuell etwa 39 Euro bei Amazon ist dieses aus einer steifen Polycarbonat-Schale sowie einem Lederdeckel und passender Rückseite gestaltete Folio-Case auch eine gute Option für iPhone XR-Besitzer, die zudem einen Fallschutz aus Höhen von bis zu drei Metern benötigen. Zudem gibt es auf der Innenseite des Deckels ein verstecktes Fach für bis zu drei Kreditkarten, auch das Aufladen des Apple-Smartphones über eine Qi-Ladefläche funktioniert problemlos. Das Speck Presidio Folio Leather ist übrigens auch für das iPhone XS und XS Max erhältlich.

Mujjo Full Leather Case iPhone XR

Mujjo Leather Case
Wer hingegen einen simplen Rückseitenschutz samt hochwertiger Verarbeitung im Stile der Apple Ledercases möchte, sollte sich auf der Website des niederländischen Herstellers Mujjo umschauen. Dort gibt es ein klassisches Backcover, das der Qualität der Apple Cases in nichts nachsteht, und darüber hinaus auch in Varianten mit integriertem Kartenfach bestellt werden kann. Mit Preisen von 44,90 Euro für das einfache Case und 49,90 Euro für das Cover mit Karteneinschub liegt die Investition auch noch unter den 55 Euro für ein Apple Case. Erhältlich sind die Backcover in Schwarz, Grau, Olivgrün und Cognacbraun, und das auch für das iPhone XS und XS Max. Mein schlichtes cognacbraunes Exemplar ist von gewohnt hervorragender Qualität und macht sich insbesondere in Kombination mit dem hellblauen Rahmen des iPhone XR wirklich gut. Aktuell knarzt der Rand des Cases noch etwas, aber da ich das Cover erst seit ein paar Tagen verwende, gehe ich davon aus, dass sich dieser Umstand noch legen wird. 

Solo Pelle 2in1 Lederhuelle iPhone XR

Solo Pelle 2in1 Lederhülle (Alle Farben, 49,90 Euro)
Ein praktisches All-in-One-Produkt ist die Solo Pelle 2in1-Lederhülle, die ein Lederfolio mit einem Backcover aus Kunststoff samt Lederrückseite verbindet. Praktischerweise kann das Backcase mittels eines Magneten im Folio befestigt und auch ebenso einfach wieder entnommen werden. Erhältlich ist das Solo Pelle 2in1 Lederfolio in insgesamt sechs verschiedenen Farbtönen aus schwarzem, braunem, grauen und lachsfarbenem Leder. Im Inneren des Flip Cases gibt es außerdem insgesamt vier Einschübe für Kreditkarten, der Deckel wird außerdem über einen magnetischen Verschluss an seinem Platz gehalten. Verarbeitungstechnisch macht das Solo Pelle-Folio einen hervorragenden Eindruck – beachten sollte man lediglich das hohe Eigengewicht dieser Case-Combo: Satte 250 Gramm bringt die 2in1-Lederhülle auf die Waage. 

JT Berlin BookCase Tegel iPhone XR

JT Berlin BookCase Tegel (Braun, 24,21 Euro & Schwarz, 24,62 Euro) 
Eine echte Preis-Leistungs-Überraschung ist das JT Berlin BookCase Tegel, das aktuell für unter 25 Euro bei Amazon aus schwarzem und cognacbraunem Leder zu haben ist. Dank der schmalen Ausmaße von nur etwa 1,3 cm Dicke und seinem magnetischen Verschluss, der den Deckel des Folio-Cases praktisch festhält (oder auch im umgeklappten Zustand sicher an der Rückseite hält), ist das JT Berlin BookCase Tegel momentan mein Favorit, wenn ich mit meinem iPhone XR das Haus verlasse. Im Inneren des Flip Covers sorgt ein schmales schwarzes ClickOn-Case aus Kunststoff für sicheren Halt des iPhone XR, und auch zwei Einschübe für Kreditkarten sind im Deckel zu finden. Bedingt durch die Tatsache, dass das ClickOn-Case nur halbseitig im Lederfolio befestigt ist, kann das iPhone z.B. zum Ansehen eines Videos aufgestellt werden. Einige negative Rezensionen bei Amazon, wo von GPS-Störungen durch den Magneten oder brechenden Ecken des ClickOn-Cases berichtet wird, kann ich bisher bei täglicher Nutzung mit regelmäßiger Entnahme des iPhone XR sowie einigen problemlosen Navigationen nicht nachvollziehen. Von uns bekommt das JT Berlin BookCase Tegel daher aktuell einen „Geheimtipp“-Stempel für alle Freunde von Ledercases und Folio-Designs.

Kommentare 5 Antworten

  1. Meiner Meinung nach habt ihr das „Phone Case“ von bellroy aus Leder vergessen!
    Ich habe in letzter Zeit viele Hüllen für mein iPhone X getestet und keine konnte meine Erwartungen erfüllen.
    Bis ich dieses, für meine Bedürfnisse, perfekte Case gefunden habe. Leder Rückseite, vollumfänglicher Schutz des Rahmens und es trägt extrem wenig auf für eine Leder-Hülle. Weitaus weniger, als die von Apple.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de