Zubehör fürs iPhone 14 Pro: Sport Case & Modern Leather Case von NOMAD

Wir stellen nach und nach neue Hüllen vor

Die neue iPhone 14-Generation ist nunmehr seit knapp zwei Wochen im Handel erhältlich. Da neben unserer Redaktion sicherlich auch viele andere Leser und Leserinnen unseres Blogs ein neues Apple-Smartphone in den Händen halten werden, wollen wir die nächsten Tage und Wochen dazu nutzen, euch immer wieder interessante Schutzhüllen, Cases und weiteres Zubehör für die neuen iPhones vorzustellen.

Den Anfang macht der mittlerweile bei uns im Blog wohlbekannte Hersteller NOMAD, der auf das Release der iPhone 14-Generation gleich mit zwei Modellen aus dem eigenen Portfolio reagiert hat. Sowohl das NOMAD Sport Case für 39,99 Euro, als auch das NOMAD Modern Leather Case für 49,99 Euro sind bereits von älteren iPhone-Generationen bekannt und werden jetzt auch für die iPhone 14-Modelle angeboten. Mein iPhone 14 Pro durfte in den letzten Tagen beide Exemplare anprobieren, und ich entsprechend meine ersten Eindrücke teilen.


NOMAD Sport Case: Handschmeichelnde Rückseite und Metallbuttons

Den Anfang macht das NOMAD Sport Case, das aus kratzfestem Polycarbonat samt einer hochglänzenden PET-Beschichtung auf der Rückseite aufwartet. Das Case ist innen mit Mikrofaser ausgekleidet und verfügt auch über einen MagSafe-Magneten zur Nutzung von kompatiblem Zubehör. Laut Hersteller soll das Sport Case das iPhone bei Stürzen aus einer Höhe von bis zu 1,8 Metern schützen, zudem sorgen erhöhte Ränder für entsprechenden Schutz der Kameralinsen auf der Rückseite sowie des Displays.

Mein blaues Exemplar des NOMAD Sport Cases für das iPhone 14 Pro lässt sich relativ leicht anlegen, verfügt über einen sehr guten Rundumschutz und ist aufgrund der hochglänzenden Rückseite ein echter Handschmeichler. Man möchte das glänzende Material fortwährend durch die Hände gleiten oder mit den Fingern darüber streichen. Trotz Hochglanzoptik zieht die Rückseite nicht so schnell Fingerabdrücke an und lässt sich darüber hinaus schnell und einfach wieder reinigen. Der MagSafe-Magnet hält sehr gut in meiner Satechi-MagSafe-Ladestation auf dem Schreibtisch, so dass man keine Gefahr läuft, dass sich das Sport Case verselbständigt und herunterfällt. Als kleines Extra hat NOMAD noch die Seitentasten des Cases mit farblich zur Rückseite passenden Metallbuttons versehen, die sehr gute Druckpunkte haben. Und mit seinen 34 Gramm ist das in drei Farben – Schwarz, Grau und Hellblau – erhältliche NOMAD Sport Case auch nicht übermäßig schwer.

NOMAD Modern Leather Case: Kleine Wulst für Lanyard

Wer statt einer hochglänzenden PET-Beschichtung auf der Rückseite lieber klassisches Leder bevorzugt, wird mit dem NOMAD Modern Leather Case gut bedient. Das Backcover verfügt grundsätzlich über die gleiche Optik wie das NOMAD Sport Case, verzichtet aber auf Metallknöpfe und setzt stattdessen auf schlichten schwarzen Kunststoff. Auch hier gibt es einen starken MagSafe-Magneten und erhöhte Ränder für die Kamera-Objektive und den Bildschirm.

Lange hat NOMAD bei den eigenen Cases auf zwei Farbvarianten gesetzt: Schwarz und Dunkelbraun. Mittlerweile haben auch zwei weitere Lederfarben Einzug gehalten, „Natural“ und „English Tan“. Letzteres liegt nun bei mir vor und ist ein eher helleres Braun. Auf der Website von NOMAD wirkt die Farbe deutlich dunkler: Bei meinem Exemplar geht das Braun fast schon ins Orangene.

Was beim Modern Leather Case ebenfalls auffällt, ist eine breitere Randwulst am unteren Ende des Cases im Vergleich zum Sport Case des Herstellers, bei dem die Ränder rundum symmetrisch geformt sind. NOMAD begründet dies mit „zwei Befestigungspunkten für Schlüsselbänder“ – letzteres wird auf der Website des Unternehmens allerdings nicht angeboten. Ich persönlich hätte lieber auf die asymmetrische Wulst verzichtet. Passform- und qualitätstechnisch gibt es aber sowohl beim NOMAD Sport Case als auch beim Modern Leather Case nichts auszusetzen: Hier gibt es die vom Hersteller gewohnt gute Verarbeitung und Passgenauigkeit für unsere liebsten Apple-Geräte. Die Lederrückseite des Modern Leather Case bekommt darüber hinaus bei regelmäßiger Nutzung noch eine schöne Patina. Nach meiner kurzen Testphase kann ich dazu natürlich noch nichts sagen, allerdings gibt es für beide Modelle einen Daumen nach oben und eine Empfehlung, solltet ihr euch für das Design der Cases begeistern können. Das gesamte iPhone 14-Portfolio von NOMAD könnt ihr auch auf der Website des US-Unternehmens einsehen.

NOMAD Sport Case iPhone 14 Pro Marine Blue
  • HOCHWERTIG: Schlanke und robuste MagSafe-Schutzhülle aus kratzfestem Polycarbonat mit glänzender PET-Beschichtung.
  • SICHER: Die stabile Konstruktion mit TPE-Bumper, weicher Innenauskleidung aus Mikrofaser, verstärkten Knöpfen aus Metall und einem Kameraring aus...
NOMAD Modern Leather Case iPhone 14 Pro Rustic Brown
  • HOCHWERTIG: Schlanke und robuste MagSafe-Schutzhülle aus Polycarbonat und hochwertigem Echtleder. Das nachhaltig erzeugte Vollnarbenechtleder...
  • SCHUTZ: Die Kombination aus einem inneren und einem äußeren Bumper hilft, Stöße beim Aufprall zu absorbieren und ermöglicht so einen Schutz des...

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de