Top-Angebot: RSS-Reader Newsify heute gratis laden

Kategorie , , , - von Fabian am 24. Feb '13 um 08:15 Uhr

Wir starten mit einem echten Kracher in den Tag: 150 Bewertungen mit einem Schnitt von fünf Sternen können nicht lügen.

In der vergangenen Woche haben wir euch ja erst Reeder, unseren liebsten RSS-Reader für den Mac, vorgestellt. Heute habt ihr die Gelegenheit, unsere Empfehlung für iPhone und iPad kostenlos zu laden: Newsify (App Store-Link). Der RSS-Reader steht als Universal-App zum Download bereit und hat zuvor 89 Cent gekostet.

Insbesondere auf dem iPhone habe ich Newsify ständig im Einsatz. Gerade morgens, auf dem Weg zum Büro, kann man so schon mal alle abonnierten Feeds auf neue Nachrichten überprüfen und ein wenig stöbern. Vorraussetzung zur Nutzung ist allerdings ein Konto bei Google – das hat aber den Vorteil, das gelesene Nachrichten genau wie hinterlegte Feeds automatisch synchronisiert werden.

Sowohl auf dem iPhone, als auch auf dem iPad, macht Newsify einen aufgeräumten Eindruck. An die Nachrichten gelangt man über das Hauptmenü, in dem man entweder alle Feeds, nur ungelesene Beiträge oder einen einzelnen Anbieter auswählt. In der Übersicht kann man sich zwischen zwei verschiedenen Ansichten entscheiden – entweder sind die Nachrichten untereinander aufgelistet oder erscheinen wie in einer Zeitung.

Als sehr praktisch erweist sich die Tatsache, dass einmal geladene Einträge auf dem Gerät gespeichert werden und dann auch ohne Internetverbindung gelesen werden können. Das ist zum Beispiel praktisch, wenn man unterwegs kein Internet hat, etwa mit einem iPod touch oder einem WiFi-only iPad. Schade ist hier, aber dafür kann Newsify nichts, dass zahlreiche Anbieter ihre Feeds auf einen Absatz kürzen und man den kompletten Artikel nur auf der Webseite lesen kann.

Verfügt man über eine Internetverbindung, kann man die Webseite mit dem Artikel aber schnell aufrufen. In der Detailansicht reicht dafür ein Fingerwisch nach links aus. Wischt man nach oben oder unten, wechselt man zum nächsten Artikel. Anstatt der Gesten gibt es für alle Aktionen aber auch einfache Buttons.

Etwas überfordert könnte man bei einem Blick in das englischsprachige Menü sein. Hier kann man wirklich jede Kleinigkeit einstellen, zum Beispiel die Schriftart oder Optionen zur Synchronisation. Mit den Standard-Einstellungen sollte man aber auf jeden Fall ganz gut fahren und mit Newsify einen exzellenten RSS-Reader für iPhone und iPad bekommen.

Kommentare12 Antworten

  1. iZerf sagt:

    Mr. Reader gefällt mir trotzdem viel besser…
    https://itunes.apple.com/de/app/mr.-reader/id412874834?mt=8

    [Antwort]

  2. *core [iOS] sagt:

    Ich kann man dem nicht richtig “warm” werden.

    [Antwort]

  3. Rentner Karl sagt:

    Vorsichtshalber verschwiegen: Ist ein Google Reader! Kommt also nicht in Frage.

    [Antwort]

    Twotone antwortet:

    Wieso verschwiegen? “Vorraussetzung zur Nutzung ist allerdings ein Konto bei Google …”
    Kann ja jeder selbst entscheiden ob das dann noch in Frage kommt…

    [Antwort]

    Toni antwortet:

    Einer der zuverlässigsten Services überhaupt. Wirklich eine Schande, dass er hier genutzt wird. -.-

    [Antwort]

  4. markerbb sagt:

    lol da jammern sie rum weil es ein googleservice ist, die selben nutzen aber vermutlich Facebook, Instagram und wie sie alle lauten…. ;-)

    Zurück zur Vorstellung–> super App

    [Antwort]

  5. Laser [Mobile] sagt:

    Kann mir mal einer verraten, warum ich mich registrieren muss, wenn ich Nachrichten lesen will?!! Klar, Gooogle!

    [Antwort]

  6. AppleBastian sagt:

    Muss es denn gleich unbedingt schlecht sein, wenn Google im Spiel ist?
    Für mich hat es ganz klar Vorteile. Ich kann meine Feeds auf dem iPhone und auf dem Mac lesen. Dabei werden sie stets synchron gehalten und ich sehe immer nur ungelesene. Was will man mehr?

    [Antwort]

  7. Upps sagt:

    Für mich der beste Google-Reader-Reader, den es gibt. Nutze ihn schon seit einer ganzen Weile auf dem iPad und iPhone und kann ihn nur immer weiterempfehlen.

    [Antwort]

  8. eXiNFeRiS sagt:

    Das einzige Feature was mich letztendlich auch dazu bewegte ein Google Konto anzulegen waren die RSS Feeds, respektive die Nutzung von Reeder. Ich muß gestehen das ich bis jetzt noch keine Alternative zu Google gefunden habe welche mir auf unterschiedlichen Devices meine täglichen News-Feeds dermaßen zuverlässig darbietet und synchron hält. Dieser kleine News Reader (danke für den Tip) gefällt mir ausgesprochen gut. Er hat durchaus das Potential Reeder vom täglichen Nutzungs Thron zu stoßen.

    [Antwort]

  9. M.Rophone sagt:

    ich bleibe doch lieber beim FEEDDLER

    [Antwort]

  10. Kraine sagt:

    Macht einen sehr angenehmen Eindruck. Habe bisher noch keinen RSS Reader genutzt, kann mir nun aber gut vorstellen, das in Zukunft zu tun.

    [Antwort]

Kommentare schreiben