15 ziemlich skurrile Spiele: Das können die Empfehlungen von Apple

Ihr sucht noch abgedrehte Spiele? Dann werft einen Blick auf die folgende Liste.

15 skurrile Spiele

Wieder einmal legt Apple eine neue Sonderseite auf. Jede Woche präsentiert das Team 15 ausgewählte Spiele zu einem bestimmten Thema. Aktuell widmet man sich „15 ziemlich skurrile Spiele“. Zuvor standen „15 epische RPGs“, „15 wunderschöne Spiele„, „15 unglaublich fantasievolle Spiele“ und „15 knifflige Spiele“ im Vordergrund.


The Executive (Universal, 2,99 Euro)
Hier handelt es sich um ein Premium-Martial Arts-Game mit 120 actionreichen Level. Das Gameplay ist eine Mischung aus typischen Kampfszenen à la Tekken oder Street Fighter sowie kleinen Reaktions-Sequenzen, in denen der Spieler ähnlich wie in einem Endless Runner schnelle Wischgesten in die vorgegebene Richtung ausführen muss. Timing und Genauigkeit wird bewertet und fließt in das Endergebnis des jeweiligen Levels mit ein.

Silly Sausage in Meat Land (Universal, kostenlos)
Skurril und verrückt passt hier sehr gut. In Silly Sausage muss man versuchen, ein in die Länge gezogenes, einzelnes Level mit 50 Checkpoints zu durchqueren. Dazu kann man den Hund ebenfalls länger und länger werden lassen und durch einfache Wischbewegungen durch die Gegend steuern. Trifft man auf eine Wand, hält sich der Hund daran fest und zieht den Schwanz ein.

Goat Simulator GoatZ (Universal, 4,99 Euro)
Ab sofort können die Ziegen auch mit Waffen angreifen. Wer Lust auf abgedrehte Action hat, ist in diesem Ziegen-Abenteuer an der richtigen Adresse.

KANO (Universal, kostenlos)
In KANO müsst ihr auf farblich passenden Untergründen hüpfen und bestenfalls noch so viele Münzen sammeln wie nur möglich. Das Gameplay wird immer schneller, ein gutes Timing wird vorausgesetzt. Ein weiterer Spielmodus kann für 2,99 Euro freigeschaltet werden.

Pizza Vs. Skeletons

Pizza Vs. Skeletons (Universal, 4,99 Euro)
Mit einer überdimensionalen Pizza gilt es die angreifenden Skelette in die Flucht zu schlagen. Ganz so einfach machen es uns die Skelette dann aber doch nicht, manche von ihnen sind etwa leicht bewaffnet und dürfen nur an bestimmten Stellen angegriffen werden.

Mr. Crab (Universal, kostenlos)
Man übernimmt die Steuerung von Mr. Crab, einer Krabbe, deren Ziel es ist in jedem Level alle Baby-Krabben zu retten. Mr. Crab bietet 27 Level in verschiedenen Schwierigkeitsstufen, in denen man Mr.Crab jeweils an die Spitze eines jeden Levels bringen muss. Zudem muss man noch alle Baby-Krabben einsammeln, um am Ende drei Sterne zu erhalten.

Try Harder (Universal, kostenlos)
In diesem Spiel müsst ihr über Leichen gehen. Es handelt sich um einen Endless Runner mit einfacher Steuerung. Wer stirbt, kann im nächsten Durchlauf sein vorheriges Leben als Trittbrett verwenden und wird an gleicher Stelle nicht noch einmal verenden.

Twisty Hollow (Universal, 2,99 Euro)
Twisty Hollow ist ein Puzzle-Spiel mit einer ganz neuen Idee: Es kommt neben Übersicht auch auf Schnelligkeit und ein gutes Gedächtnis an, um die Kunden stets zufriedenstellen zu können. Sie fordern Speck, Diamanten, Hamburger, Sushi, Baumstämme und viele andere verrückte Dinge. Diese Gegenstände muss man aber zunächst einmal herstellen.

Nom Cat (Universal, kostenlos)
Hungrige Katzen wollen gefüttert werden. Durch das Level fliegen unendlich viele Fische, mit einem Klick auf eine Katze könnt ihr diese verschlingen. Je mehr Fische ihr verfüttert, desto höher die Punktzahl.

FALLMAN (Universal, 1,99 Euro)
Trampolinspringen ist gar nicht so einfach. In sechs verschiedenen Umgebungen, die nach und nach freigeschaltet werden, muss man mit dem ehemaligen Trampolin-Champion innerhalb von 45 Sekunden einen möglichst hohen Punktstand erreichen. Das schafft man natürlich nur mit vielen Tricks, die man im besten Fall miteinander kombiniert und aneinander reiht.

8-Bit Waterslide 2

8-BIT WATERSLIDE (Universal, 1,99 Euro)
Das Hauptaugenmerk von 8-Bit Waterslide liegt aber neben der kultigen und in diesem Fall wirklich gelungenen Retro-Grafik im spaßigen Gameplay: Nachdem man den Antihelden, den kleinen Feigling Tipler, wie in einem Flipper angestoßen hat, saust er eine äußerst tödliche Wasserrutsche hinunter, die mit allerhand fiesen Hindernissen gespickt ist. Neben brüchigen Elementen gibt es auch Kreissägen oder Windräder, die die Hauptfigur nur allzu gerne zu einem schnellen Ende bringen wollen.

Pie In The Sky (Universal, 2,99 Euro)
Pie in the Sky kann am ehesten als Endless Runner bezeichnet werden, in dem man mit Hilfe des Gyrosensors des Geräts ein Auto durch das Weltall navigiert, dabei allerhand Hindernissen auszuweichen versucht und ganz nebenbei noch Pizzen an Weltraumstationen auszuliefern hat. Das klingt zunächst wirklich simpel, wird aber schon nach kurzer Spieldauer zu einer echten Herausforderung: Asteroiden, Satelliten und andere Fahrzeuge, die das All für sich beanspruchen, versperren den Weg des eigenen kleinen Flitzers und müssen durch Schwenken des Displays nach links und rechts umgangen werden – schon bald ist dies ein fast unmögliches Unterfangen.

Shoot the Moon (Universal, kostenlos)
In Shoot the Moon ist der Name Programm. Ihr müsst den singenden Mond zum Aufhören bringen, in dem ihr Raketen und mehr abfeuert. Mit 99 Cent lassen sich alle Werbebanner deaktivieren.

Incredipede (Universal, 3,99 Euro)
In Incredipede spielt man mit kleinen Monstern, die mit mehreren Beinen und Muskeln bestückt sind. Steuern kann man allerdings nur die Muskeln – hier ist es mit den richtigen Buttons und dem passenden Timing möglich, sich mehr oder weniger elegant zu bewegen.

Sunburn! (Universal, 2,99 Euro)
In dieser App spielt die Gravitation eine bedeutende Rolle. Nur wer die Anziehungskraft der Planeten richtig ausnutzt, bewältig in diesem Geschicklichkeitsspiel alle 50 Level mit der vollen Punktzahl.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de