AirPods Pro 2 sollen ohne Herzfrequenz- und Körpertemperatursensor kommen

Absage für zwei Funktionen

Während zurückliegende Berichte behauptet haben, dass die AirPods Pro 2 über einen Herzfrequenz- und Körpertemperatursensor verfügen sollen, gibt der Apple-Experte Mark Gurman nun eine Absage. Laut seinen vorliegenden Informationen sollen diese Sensoren „wahrscheinlich nicht in absehbarer Zeit“ kommen.

Im Power On-Newsletter heißt es dazu:


„In den letzten Monaten gab es Gerüchte, dass das diesjährige Modell in der Lage sein wird, die Herzfrequenz oder die Körpertemperatur des Trägers zu ermitteln. Mir wurde gesagt, dass beide Funktionen wahrscheinlich nicht in der Aktualisierung 2022 enthalten sein werden.

Aber: Beide Funktionen stehen bei Apple auf dem Zettel, allerdings noch nicht für das kommenden Modell. Gleichzeitig sollen die AirPods Pro 2 laut 52audio einen aktualisierten H1-Chip bekommen, auf USB-C umstellen und Wo ist? unterstützen.

Seit 2019 sind die AirPods Pro nun ohne echtes Update. Lediglich das Ladecase wurde im letzten Herbst mit MagSafe ausgestattet. Wir gehen davon aus, dass Apple ein neues Modell zusammen mit dem iPhone 14 und der kommenden Apple Watch Series 8 im September vorstellen wird.

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. Aber die ersten AirPods (ohne Pro) sind doch schon über Wo ist? auffindbar? Die aktuellen AirPods Pro auch.
    Oder bekommen die dann zusätzlich den UWB-Chip?

  2. Gut so. Die Sensorik verbraucht nur wertvollen Platz für Akku und Klangraum.
    Vom mageren Akku ganz zu schweigen.
    Dafür gibt es andere Geräte.

  3. Gesundheitssensoren brauchen eine Länderspezifische Medizinzulassung. Kostet Geld und Zeit.
    Schon toll diese ganzen Wahrsager hier.

  4. Herzfrequenz und Körpertemparatur über Kopfhörer messen?! Wenn ich als Nutzer einen solchen Bedarf sehe, dann schaffe ich mir eher eine Smartwatch an. MIt Kopfhörern möchte ich in guter Qualität Musik, Podcasts und Videos hören und sehen. Der Akku wird sicherlich dadurch auch deutlich stärker beeinträchtigt.

    Und Freund der Sonne, die Analysten lagen für dieses Jahr falsch, Apple möchte dies weiterhin realisieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de