AirPods Pro: Zweite Beta-Firmware mit Conversation Boost veröffentlicht

Version 4A362b für Tester und Testerinnen

Apple hatte in diesem Jahr angekündigt, dass Nutzer und Nutzerinnen von AirPods erstmals die Möglichkeit haben werden, auch Beta-Firmware auf ihre True Wireless-InEars installieren zu können. Im Juli dieses Jahres ermöglichte die erste Betaversion für die Kopfhörer die Nutzung von Spatial Audio in FaceTime-Anrufen.

Wie ein Nutzer bei Reddit entdeckt hat, hat Apple nun eine weitere Beta-Firmware für die AirPods Pro veröffentlicht, die die Bezeichnung 4A362b trägt und sowohl das Conversation Boost-Feature und eine Ambient Noise-Reduktion mit sich bringt. Apple selbst hat keine Informationen über das Beta-Update veröffentlicht.


Mit Conversation Boost werden die Stimmen von Personen, mit denen man spricht, mittels Beam-Forming-Mikrofonen hervorgehoben. Apple erklärt, dass die Funktion in erster Linie für Menschen mit leichten Hörproblemen gedacht ist, die Schwierigkeiten haben, andere Personen ohne spezielle Geräte zu verstehen. Das Feature lässt sich im Bedienungshilfen-Menü der Systemeinstellungen von iOS aktivieren bzw. deaktivieren.

Um die AirPods Pro-Beta-Firmware installieren zu können, ist ein Mac mit der Xcode 13-Beta, ein iPhone mit iOS 15-Beta und voll geladene AirPods Pro notwendig. Die hier vorgestellten Funktionen sind nicht mit den regulären AirPods oder den AirPods Max kompatibel.

Foto: Itatooooo/Reddit.

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

  1. Also das konsequente Gendern im gesamten Text ist ja super korrekt, aber:

    „Mit Conversation Boost werden die Stimmen von Personen, mit denen man spricht, mittels Beam-Forming-Mikrofonen.“

    Dieser Satz kein Verb. 🤣

      1. @nebu: Naja, einigen scheint es sehr wichtig zu sein. Da musst Du drüber stehen. Und ja, in der Tat ist es ein Zeichen dafür, dass es uns insgesamt gut geht und wir uns nicht darum sorgen müssen, ob wir morgen was zu essen haben oder nicht. Mir als altem weißen Mann ist mir das Gendern mittlerweile ziemlich latte, ich fand es nur witzig, dass Mel so auf das korrekte Gendern geachtet hat, dass ihr gar nicht aufgefallen ist, dass woanders ein ganzes Wort fehlt und dadurch der ganze Satz keinen Sinn hat. 😉

      1. Äh… sollte natürlich Bürger:innenmeister:innen heißen. Ich hab noch iOS 14.x drauf, da gendert Apple ja noch nicht vollständig.

    1. Bin mal gespannt wann Hollywood die ersten Filmtitel für Deutschland gendert.
      Ich erwarte schon gespannt den nächsten X-Wo:men-Film.

    1. @kai: Super Vorschlag. Das heißt, wenn die Kassierein bei Aldi mal einen schlechten Tag hat und dich anpampt, eröffnest du einfach deinen eigenen Supermarkt, anstatt ihr zu sagen, wie das bei dir ankommt. Wozu konstruktives Feedback? Wird völlig überbewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de