Apple schaltet Universal Control mit iPadOS 15.4 und macOS 12.3 frei

Aktuell als Beta-Version verfügbar

Erinnert ihr euch noch an die WWDC im Sommer 2021? Eines der wohl spannendsten Features von macOS Monterey und iPadOS 15 war Universal Control. Doch die Funktion wurde nicht sofort für alle zur Verfügung gestellt. Sollte diese eigentlich schon im Herbst 2021 starten, hat Apple später gesagt, dass man bis zum Frühling noch Zeit benötigt. Nach längerer Wartezeit ist Universal Control jetzt im Beta-Test.

Mit Universal Control gibt es eine nahtlose Verbindung zwischen Mac und iPad. Mit einer Maus, einem Trackpad und einem Keyboard wird man dann nahtlos zwischen den Geräten wechseln können, auch Dateien sollen sich einfach zwischen den Geräten austauschen lassen. Und das können registrierte Entwickler und Entwicklerinnen mit den Beta-Versionen iPadOS 15.4 und macOS 12.3 jetzt ausprobieren. Ein erstes Hands-On-Video haben wir euch folgend eingebunden.


Und die lange Wartezeit scheint sich ausgezahlt zu haben. Universal Control ist wirklich beeindruckend, obwohl ab und an noch ein paar Fehler auftreten können. Wenn die Funktion den Weg in die finale Version schafft, sollten die ersten Kinderkrankheiten aber ausgemerzt sein.

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de