Apple veröffentlicht iOS 13.6 und iPadOS 13.6

Updates auch für Apple TV und Apple Watch

Apple hat soeben iOS 13.6 und iPadOS 13.6 zum Download freigegeben. Den entsprechenden Beipackzettel findet ihr anbei. Gleichzeitig lässt sich auch tvOS 13.4.8 auf dem Apple TV der vierten und fünften Generation installieren. Ebenso stehen watchOS 6.2.8 und macOS Catalina 10.15.6 zum Download bereit.

Mit iOS 13.6 erhältst du Unterstützung für digitale Autoschlüssel und eine neue Symptomkategorie in der App „Health“. Diese Version enthält zudem Fehlerbehebungen und Verbesserungen.


Digitale Autoschlüssel

  • Aufschließen, Abschließen und Starten kompatibler Fahrzeuge mit deinem iPhone
  • Sicheres Entfernen digitaler Autoschlüssel von verlorenen Geräten über iCloud
  • Einfaches Teilen digitaler Schlüssel über iMessage
  • Fahrerspezifische Profile zur Konfiguration geteilter Schlüssel für Vollzugriff oder eingeschränktes Fahren
  • Stromreserve zum Aufsperren und Starten deines Fahrzeugs bis zu fünf Stunden, nachdem das iPhone keinen Strom mehr hat

Health

  • Neue Kategorie für Symptome in der App „Health“, einschließlich der von „Zyklusprotokoll“ und „EKG“ protokollierten Symptome
  • Möglichkeit zum Protokollieren und Teilen von Symptomen wie Fieber, Schüttelfrost, Halsschmerzen und Husten mit Apps von Drittanbietern

Dieses Update enthält zudem Fehlerbehebungen und andere Verbesserungen:

  • Eine neue Einstellung ermöglicht automatische Downloads auf das Gerät, wenn eine WLAN-Verbindung besteht
  • Korrektur eines Problems, bei dem Apps beim Synchronisieren von Daten mit iCloud Drive möglicherweise nicht mehr reagieren
  • Behebung eines Problems, bei dem Datenroaming auf der eSIM deaktiviert zu sein scheint, obwohl es aktiv geblieben ist
  • Behebung eines Problems, bei dem Anrufe aus Saskatchewan (Kanada) scheinbar in den USA getätigt werden
  • Korrektur eines Problems, bei dem Audio unterbrochen werden kann, wenn Anrufe als WLAN-Anrufe getätigt werden
  • Behebung eines Problems, durch das einige iPhone 6S- and iPhone SE-Geräte nicht für WLAN-Anrufe registriert werden können
  • Lösung eines Problems, bei dem bei der Verbindung mit bestimmten Hardware-Tastaturen von Drittanbietern unerwartet die Software-Tastatur angezeigt wird
  • Behebung eines Problems, bei dem japanische Hardware-Tastaturen fälschlich als US-Tastaturen zugeordnet werden
  • Korrektur von Stabilitätsproblemen beim Zugriff auf das Kontrollzentrum, wenn AssistiveTouch aktiviert ist
  • Eine Funktion für Administratoren, mit der die angegebenen Domains bei immer eingeschalteten VPN-Verbindungen vom Netzwerkverkehr ausgeschlossen werden können

watchOS 6.2.8: Das ist neu

  • Fügt Unterstützung für digitale Autoschlüssel für Apple Watch Series 5 hinzu
  • EKG-App auf Apple Watch Series 4 oder höher jetzt in Bahrain, Brasilien und Südafrika verfügbar
  • Meldungen über Herzrhythmusstörungen jetzt auch in Bahrain, Brasilien und Südafrika

macOS Catalina 10.15.6: Das ist neu

  • Verbessert die Sicherheit und die Stabilität deines Mac.
  • Eine neue Option wird hinzugefügt, mit der Videostreams auf Mac-Notebooks mit HDR-Unterstützung für die Batterielebensdauer optimiert werden.
  • Ein Problem wird behoben, bei dem sich der Computername nach der Installation eines Softwareupdates ändern kann.
  • Ein Problem wird gelöst, bei dem bei bestimmten USB-Mäusen und Trackpads die Verbindung abbrechen kann.

Kommentare 13 Antworten

  1. @appgefahren: Ihr löscht nicht nur harmlose Posts, sondern auch die Nachfragen verschiedener Nutzer, warum ihr löscht? Alles ok bei euch?

    1. Erkläre mir bitte den Sinn und Mehrwert dieser Konversation:

      A: Was interessieren mich andere Länder?
      B: Wen interessiert es, was dich interessiert?
      A: Na ganz klar du. Merkste nischt?

      Wenn ihr euch so privat unterhalten wollt, viel Spaß. Aber die Kommentare sind dafür da, um sich zum Thema sinnvoll zu unterhalten, Fragen zu stellen und sich mit anderen über das Thema auszutauschen. Wenn ihr da gerne was zu beitragen wollt, ihr seid herzlichst eingeladen.

      1. Mein lieber Freddy, dieses Thema haben wir hier schon mal ausführlich diskutiert:
        https://www.appgefahren.de/appgefahren-news-ticker-am-8-juli-1-news-4-255380.html#comments
        Dass du die Tragweite deines Handelns in diesem Zusammenhang nicht verstehst, weil du nicht weißt, welche Bedeutung Grundrechte haben, hast du schon mehrmals bewiesen. Insofern wünsche ich dir noch mehr, dass du am eigenen Leib spürst wie es ist, in einem System zu leben, in dem jemand anderes willkürlich deine Äußerungen unterdrücken kann. Du wirst dich an meine Worte erinnern, sollte es mal soweit sein.
        Unsere Medien zeigen aktuell bspw. mit dem Finger auf China und was die Chinesen gerade in Hongkong veranstalten (unter dem Deckmantel des neuen „Sicherheitsgesetzes“ beliebig unterdrücken). Mitbekommen? Findest du das als glücklicher Bürger eines vergleichsweise paradiesisch freien Landes auch nicht gut? Nun, dann lass dir gesagt sein, dass es keinen großen Unterschied gibt zwischen dem was dort auf Staatsebene passiert und dem was du hier tust. Für eine harmlose Frotzelei, die von beiden Seiten offensichtlich augenzwinkernd wahrgenommen wurde, packst du gleich die Atombombe aus, also die ultimative Waffe des Blogbetreibers. Anstatt dass du dir sehr genau überlegst, wann du dieses Mittel einsetzt. Das ist einfach nur lächerlich. Löschen sollte ultima ratio sein.
        Aber ich fürchte, dass du das auch dieses Mal nicht verstehst…

  2. Ist mir auch schon aufgefallen, dass hier Kommentare ohne schwerwiegenden Grund einfach gelöscht werden. Hat man bei einem Kommentar von mir auch gemacht, obwohl ich nur harmlos nachgefragt hatte, warum ein offenbarer (Werbe) Artikel über einen Lautsprecher nicht als Werbung gekennzeichnet wurde.

    @zeroG Finde ich gut was Du schreibst und bin voll und ganz auf Deiner Linie. Weiter so.

    1. @Rudolf: Das ist ein „Gemengelage“, wie man so sagt, aus verschiedenen Faktoren. Dass es einen reifen und ausgeglichenen Charakter braucht, um mit Macht umgehen zu können, habe ich ggü. Freddy schon mehrmals thematisiert. Ein simpleres Gemüt mit einem Hammer in der Hand neigt aber dazu, jedes Problem für einen Nagel zu halten. Insofern können wir froh sein, dass so ein Mensch lediglich einen Blog betreibt und keine wirklich verantwortungsvolle Position bekleidet, wo er die Möglichkeit hätte, anderen ernsthaft zu schaden.

      Aber auch rein rechtlich irrt der gute Mensch mit seiner simplen Basta-Mentalität („Da ich der Betreiber bin, darf ich das auch. Fertig.“). Warum, das haben die hier besser formuliert als ich es könnte:
      wbs-law.de/it-und-internet-recht/wann-duerfen-netzwerke-foren-co-kommentare-loeschen-das-virtuelle-hausrecht-23464/
      Habe ich leider jetzt erst, in Vorbereitung auf diesen Post gefunden. Das ist zwar lang und ausführlich, aber genau das was ich hier seit ca. 2 Jahren nicht nur einmal geschrieben habe: Solange hier keine Rechtsverletzungen passieren (Beleidigungen, Urheberrecht, etc.), darf der Betreiber eben NICHT beliebig löschen und muss ihm missfallende Meinungen dulden.
      Hätte ich keinen Vollzeitjob, Haushalt, Familie, Freunde etc., also ungefähr 1.000 Dinge die um Größenordnungen wichtiger sind als Appgefahren, würde ich gegen solche Löschungen vorgehen. Es wäre jedenfalls nicht das erste Mal, dass jemand ohne Einsicht sich das Gleiche nochmal für teures Geld von einem Gericht erklären lässt.
      PS: Mal gucken, wie lange es dauert, bis auch dieser Post gelöscht wird. „Wo ist denn bloß der Hammer.“
      😉

      1. zeroG: Du stellst mal wieder Behauptungen auf, die toter Quatsch sind. „reifen und ausgeglichenen Charakter braucht“ ist durch die Blume eine Beleidigung.

        „Insofern können wir froh sein, dass so ein Mensch lediglich einen Blog betreibt und keine wirklich verantwortungsvolle Position bekleidet“. Stellt dir vor: Ich habe eine verantwortungsvolle Position. Wir betreiben hier eine Firma und haben Angestellte. Was alles daran hängt, ist dir wohl nicht klar.

        Wir können hier auch einfach alles moderieren oder die Kommentare abschalten. Rechtlich? Ok, du hast zu viel Zeit und würdest auf jeden Fall als Verlierer da raus gehen. Aber egal. Was ich mich frage: Du bist hier der absolute Stammleser (und Stammkritiker und Stimmungsmacher in den Kommentaren). Wenn dir das alles nicht gefällt: Du kannst deine Infos gerne wo anders herholen. Im Internet gibt es so viele Anlaufstellen.

        Und ganz ehrlich: Mehr schreib ich dazu nicht mehr. Wir haben Sonntag und ich mach mir jetzt einen schönen Tag und bin darauf stolz, was ich/wir hier mit appgefahren erschaffen haben. Wenn du ja alles besser weißt, kannst du ja selbst eine Firma gründen, einen Blog aufbauen und alles selbst handhaben. Erst dann wird dir klar sein, dass das ein riesiger Aufwand ist.

        Und was du hier auch betreibst ist Rufschädigung. Siehe deine Aussagen oben.

        @Rudolf: „Ein offenbarer (Werbe) Artikel über einen Lautsprecher nicht als Werbung gekennzeichnet wurde.“ Die Diskussion haben wir auch schon zum 100. Mal geführt. Artikel die Werbung sind, werden mit Anzeige oder Werbung gekennzeichnet. Alles andere ist redaktioneller Inhalt. Unbezahlt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de