Apple Watch 4 rettet erneut ein Leben: Tim Cook teilt die Story eines herzkranken Mannes

Dass die Apple Watch mehr als nur eine Uhr am Handgelenk ist, beweist eine aktuelle Geschichte.

Mit den neuen Funktionen zur Herzüberwachung in der Apple Watch Series 4 können erste Hinweise auf Erkrankungen dieses wichtigen Organs gefunden werden. Nutzer können sich von der Apple Watch 4 benachrichtigen lassen, wenn ihre Herzfrequenz unnormal niedrig bzw. hoch ist, um so eventuelle Probleme abklären zu lassen. Leider sind in Deutschland aktuell bestimmte Features der Apple Watch 4, wie eine Möglichkeit, ein Ein-Kanal-EKG mit der Smartwatch durchzuführen, noch nicht verfügbar.

In den USA jedoch hat eine weitere positive Geschichte dazu geführt, dass sich sogar Apple-Chef Tim Cook eingeschaltet und die Story in seinem Twitter-Account geteilt und kommentiert hat. Die Twitter-Userin Elissa Lombardo berichtete dort, dass ihr Ehemann nach zwei Tagen im Besitz einer neuen Apple Watch 4 von der Smartwatch benachrichtigt worden ist, dass bei ihm eine erhöhte Herzfrequenz von 150 bpm erkannt wurde und Vorhofflattern vorliegen könne, und er deswegen medizinische Hilfe in Anspruch nehmen solle.

Nicht der erste Bericht einer diagnostizierten Herzkrankheit

Aufgrund dieser Warnung suchte das Ehepaar laut Aussage von Elissa Lombardo eine Notaufnahme auf. Während der Untersuchung stellten Ärzte einen arteriellen Verschluss fest und setzten dem Patienten zwei Stents in seine Herzarterien ein. Elissa Lombardo berichtet weiter, dass ihr Ehemann nun wieder komplett gesund und „so gut wie neu“ sei.

Diese inspirierende Story nahm auch Tim Cook zum Anlass, um sie in seinem Twitter-Konto zu teilen, und gleichzeitig gute Wünsche an das Ehepaar zu richten. „Es freut mich zu hören, dass es deinem Ehemann besser geht, Elissa“, schrieb Cook am heutigen 16. Januar. „Geschichten wie diese inspirieren uns – vielen Dank, dass du darüber berichtet hast!“ Schon in der Vergangenheit gab es einige Berichte von Apple Watch 4-Nutzern, die die Warnungen der Smartwatch ernst nahmen und medizinische Hilfe suchten – zuletzt in der letzten Woche bei einem Mann, bei dem ebenfalls ein Vorhofflattern diagnostiziert wurde.

Kommentare 9 Antworten

    1. Das ist eingeschränkt zu sehen.

      Nur für Menschen 55+.
      Es gibt ein Konsens der Medizinexperten, dass sie bei jüngeren eher mehr Schaden anrichten, als helfen. Die Fehlerquote bei bei unter 55jährigen ist statistisch unbrauchbar.

  1. Die App HeartWatch. Herzfrequenz. von Tantsissa
    kontrolliert ebenfalls die Herzfrequenz und gibt Bescheid bei zu hohem oder niedrigem Puls. Auch auf der Watch 3

    1. Die zeigt nur an, das dein Herz schlägt! Ein Vorhofflimmern kann man damit Nie erkennen. Denn ich weiß auch ohne App, das mein Herz schlägt. Die AW4 kann aber EKG in abgespeckter version, die die wichtigen Herzdaten erkennt.

    2. Eben. Was nützt dir deine Herzfrequenz außer, wenn es um anaerobes Training geht?

      Beim angesprochenen Nutzersegment ist damit nichts herauszulesen.
      Das Herz kann schneller oder langsamer schlagen im Alltag, ohne Aussagewert zu haben.

    3. @Benno, @Reg:
      Ich zitiere mal aus obigem Text:
      „Nutzer können sich von der Apple Watch 4 benachrichtigen lassen, wenn ihre Herzfrequenz unnormal niedrig bzw. hoch ist, um so eventuelle Probleme abklären zu lassen.“
      DAS können die anderen Watches mit der App von Tantsissa auch.
      Wenn du beim Sport (wird von jeder Watch erkannt) einen Puls von 120 oder mehr hast, ist das vermutlich ok, und du bekommst keine extra Meldung deswegen. Wenn du aber diesen Puls hast ohne Bewegung, bekommst du einen Hinweis, das mit Dir was nicht in Ordnung sein kann.
      Oder beim Schlafen einen zu niedrigen Puls, dann kommt auch ein Hinweis.
      Das „Einkanal-EKG“ kann natürlich hilfreich sein, aber es ist nicht die „Goldene Kuh“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de