Battlestation Harbinger: Weltraum-Strategiespiel in Echtzeit wurde über Kickstarter finanziert

Einige Spiele für mobile Plattformen können erst mit Hilfe von Crowdfunding-Aktionen realisiert werden – so auch beim neuen Battlestation Harbinger.

Battlestation Harbinger 1 Battlestation Harbinger 2 Battlestation Harbinger 3 Battlestation Harbinger 4

Battlestation Harbinger (App Store-Link), eine 3,99 Euro teure Universal-App für iPhone und iPad, wurde kürzlich bei Kickstarter von Fans finanziert und steht nun seit wenigen Tagen im deutschen App Store zum Download bereit. Das SciFi-Weltraum-Spiel ordnet sich in die Kategorie der Premium-Games ein und verzichtet auf jegliche In-App-Käufe oder Werbebanner – einmal kaufen, endlos spielen heißt demnach die lobenswerte Devise. Der etwa 62 MB große Titel erfordert zur Installation mindestens iOS 6.0 oder neuer und wurde bereits für das iPhone 6 optimiert. Entgegen der App Store-Beschreibung gibt es auch schon eine – etwas holprige, aber immerhin – deutsche Lokalisierung.


Battlestation Harbinger lehnt sich an die Weltraum-Abenteuer von Faster Than Light oder Out There an und kommt mit einem taktisch geprägten Gameplay daher. „Battlestation Harbinger ist ein Echtzeit-Weltraum-Strategiespiel“, heißt es seitens der Entwickler in der App Store-Beschreibung. „Es spielt sich in einem Universum ab, wo sich drei andere Spezies und eine unbekannte Bedrohung in der Nähe aufhalten und du wirst über viele der besten Schiffe, welche die menschliche Rasse anzubieten hat, das Kommando haben.“ Auch hier macht sich die holprige deutsche Übersetzung durchaus bemerkbar.

Battlestation Harbinger erfordert einiges an Einarbeitung

In vielen Missionen heißt es dann, mit einer eigenen Flotte von Raumschiffen fremde Orte zu bereisen, unterwegs gefährliche Begegnungen mit Feinden zu bestehen und dabei entsprechende Ziele zu erfüllen. Manchmal bestehen diese darin, alle Gegner zu besiegen, oder auch ein Raumschiff sicher zu einem Endpunkt der Etappe zu eskortieren. So heißt es, Waffen auszusuchen und das Raumschiff in sicheren Bahnen durch das düstere Universum zu lenken.

Alle Steuerungs-Elemente werden Strategie-Spiel-üblich mit einfachen Fingertipps ausgeführt, selbst die Richtungsänderungen des Raumschiffes, die Auswahl der Formationen und die Navigation auf der Sternenkarte. Für Anfänger steht zu Beginn des Spiels zudem ein kleines Tutorial bereit, in dem die wichtigsten Bedienelemente und Aktionen während der anstehenden Missionen erklärt werden – trotzdem braucht es einige Zeit, bis man mit den komplexen Mechanismen in Battlestation Harbinger vertraut ist.

Für besonders erfolgshungrige Raumflotten-Kommandanten stehen im Game Center ganze 17 Erfolge sowie drei Highscore-Listen für die entsprechenden Schwierigkeitsgrade leicht, normal und schwer zur Verfügung. Wer düstere, taktisch geprägte SciFi-Games mag, ist bei Battlestation Harbinger auf jeden Fall an der richtigen Adresse.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Unterschrieben. Ein sehr schönes Spielchen! Spiel es seit Release ommer wiederkehrend. Jedes Spiel ist etwas anders. Mal gibt es mehr Schrott, mal mehr dieser Kerne. Beide Ressourcen sind wichtig zur Bewaffnung des Schiffes. Fundstücke, die durch Vernichtung von Feinden auftauchen, variieren auch. Alles in allem lohnenswert. Danke ans Team für die Erwähnung eines wirklich guten Spieles! Ein Update für einige Mankos (Screen am iPhone6 bspw) ist bereits in Arbeit….liegt nur noch an Apple die Freigabe…..wie immer (viele Entwickler reagieren echt sofort, so auch hier, aber können nicht Apples Zertifizierung umgehen).

  2. Wenn die deutsche Übersetzung im Spiel so grausam ist, wie der Kommentar von Rabammel -vermutlich vom Entwicklerteam;)-, dann spiele ich es lieber original auf Englisch;)))

    1. Ich schreibe nur auf dem Niveau eines Durchschnitts-Piefken. Es geht besser, keine Sorge 🙂

      Das Spiel lohnt sich dennoch 😉 Der Map-Scroll-Bug wird auch behoben btw….Viel Spass 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de