Brigitte Diät: Noch nicht ganz ausgereift

2 Kommentare zu Brigitte Diät: Noch nicht ganz ausgereift

Mit dem iPad-Diät halten? Eine App soll es möglich machen, sie stammt von Brigitte. Wir haben uns das Angebote, das es auch für das iPhone gibt, bereits angesehen.

Wie man bereits im Video (Youtube-Link) feststellen konnte, ist die Brigitte Diät-App (iPhone/iPad) noch lange nicht perfekt. So treten beispielsweise kuriose Fehler auf, wenn man an einem Tag in einen negativen Kalorien-Bereich kommt.


Nicht gelungen finden wir auch die Einkaufsliste, in der man lediglich Produkte durchstreichen kann. Weder löschen, editieren oder verschieben ist möglich. Ebenfalls sehr rudimentär sind die Rezept-Zubereitungen gehalten, ein paar mehr Details über die einzelnen Arbeitsschritte hätten definitiv nicht geschadet.

Bliebt zu hoffen, dass Brigitte am Ball bleibt. Für 1,59 Euro bekommt man in der iPad-Version sogar noch ein paar Fitness-Videos. Insgesamt gesehen ist die Idee, einen mobilen Diätplan mit den entsprechenden Gerichten zur Hand zu haben, nämlich gar nicht mal so verkehrt…

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Zur Aufklärung: Gomasio ist geröstete Sesamsaat mit Meersalz, schmeckt außerordentlich lecker mit z. B. Frischkäse oder Hüttenkäse, das gibt’s auch als Mus, dann nennt man es Tahin.
    Zur App: Da greift man besser zum Buch! Wenngleich schon gewisse Grundkenntnisse des Kochens vorausgesetzt werden, so muss man sicher keinen Roman schreiben zum Belegen eines Schinkenbrötchens. Die Diät ist an und für sich Klasse, die Rezepte sehr wohlschmeckend. Ich spreche da aus Erfahrung, habe die Brigite-Diät schon zweimal gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de