Bundesliga TV-Rechte: Das seht ihr bei Sky, DAZN und Sat1 ab der Saison 2021/22

Fußball bei drei Anbietern

Alle vier Jahre werden die TV-Rechte von der Deutschen Fußball Liga neu vergeben. Die Anbieter können verschiedene Pakete erwerben, für die kommenden Rechte für die Saison 2021/22 bis 2024/25 stehen vor allem Sky, DAZN und Sat1 im Fokus. Überraschenderweise hat Amazon kein einziges Paket erworben, obwohl man zuvor schon einige Partien übertragen hat.

Eines steht fest: Wer alle Spiele der 1. und 2. Bundesliga sehen möchte, muss mehr als ein Abonnement abschließen. Sky hat sich die Rechte an den 1. Liga Samstagsspielen und der Konferenz gesichert. Das Paket D geht hingegen an DAZN, das insgesamt 106 Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga umfasst. DAZN zeigt somit so viel Bundesliga wie noch nie zuvor – und ab 2021 auch die Champions League.


Während zuvor die Telekom noch um die Rechte für die 2. Bundesliga gekämpft hat, geht das Paket abermals an Sky. Sky zeigt alle Partien der 2. Bundesliga inklusive Konferenz, auch das neu eingeführte Spiel am Samstagabend. Das Spiel am Samstag um 20:30 Uhr wird es zudem frei empfangbar bei Sport1 geben.

Überraschend: ProsiebenSat1 hat ein Live-Rechtepaket erworben und darf neun Spiele ausstrahlen. Inbegriffen ist der Supercup sowie Bundesliga-Spiele am 1., 17. und 18. Spieltag. Die vier Relegationsspiele sowie das Auftaktspiel der 1. und 2. Bundesliga sind ebenfalls mit im Paket. Die Spiele gibt es dann im Free TV.

Während Amazon aktuell noch die Rechte für das Bundesliga-Radio besitzt, wird ab Saison 2021/22 die ARD die Rechte übernehmen. Highlight-Clips direkt nach Abpfiff gibt es als Pay-Variante bei Axel Springer, Highlight-Clips ab Montag 0 Uhr dürfen die ARD, Sport1 und das ZDF zeigen. Die Sportschau in der ARD sowie das Sportstudio im ZDF bleiben unverändert mit gleichen Rechten bestehen.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Exklusivrechte sind einfach für’n A…. Die Stückelung der Rechte ist noch mehr für’n A….
    Ich verstehe nicht, warum die DFL das nicht so macht wie die NFL in den USA. Die vertreiben einen Season Pass mit allen Spielen, geschaut werden kann das dann per IPTV-Stream über deren Apps. Und dann werden die Rechte noch an Comcast (Kabelanbieter) und diverse andere Telekommunikationsanbieter, die wiederum Pakete für ihre Kunden über deren Infrastruktur anbieten. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass am Ende weniger Geld dabei rauskommt, als die zerstückelten Exklusivrechte zu versteigern. Hauptsache der Fußballfan hat nichts davon.

  2. Naja, zumindest Amazon tut sich gut daran auf sämtliche Rechte zu verzichten.
    Für mich ist eh nur die Sportschau Samstags 18:00 Uhr Kult.
    Zu Amazon Prime. Insgesamt stark nachgelassen. Mit diesen ganzen Channels ist ein einziges Wirrwarr um Inhalte und Zusatzkosten entstanden.
    Ich denke mal nicht das ich Prime Ende des Jahres nochmal verlängern werde.

  3. Fande die bildQualität bei Amazon besser wie bei Dazn! Aber diese Stückelung bringt uns alle ein bisschen mehr vom Fußballschauen weg. Kaum noch Lust zu schauen, man muss immer gucken wo läuft es grad und wann. Hab die letzten Male alle auf SWR1 im Radio gehört. Beste ?

  4. Wenigstens hat DAZN jetzt die BuLi Rechte, die Sky nicht hat. Da DAZN die CL hat, kann man sich auf Sky Buli + DAZN konzentrieren und Sky Sport in die Tonne hauen.
    Aber am Ende trotzdem ätzend! Die Stückelung ist einfach kundenunfreundlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de