Carcassonne: Geniales Brettspiel zum ersten Mal überhaupt reduziert

Wer Brettspiele mag, sollte unbedingt einen Blick auf Carcassonne werfen. Die App zählt zu den besten Vertretern seiner Art.

CarcassonneWenn es um Brettspiele auf dem iPhone oder iPad geht, ist Carcassonne (App Store-Link) ganz vorne mit dabei. Die App ist bereits im Juni 2010 erschienen und hat damals 4,49 Euro gekostet, war allerdings nur für das iPhone verfügbar. Im Dezember 2010 wurde eine Unterstützung für das iPad nachgereicht und der Preis der Universal-App stieg auf 8,99 Euro. Seitdem hat sich – abgesehen von zahlreichen Updates – nichts getan. Heute ist Carcassonne zum ersten Mal für 5,99 Euro im Angebot.

Neben dem Sale haben die Entwickler weitere tolle Neuigkeiten für Carcassonne-Liebhaber und die, die es noch werden wollen. Noch vor Weihnachten wollen die Entwickler mit „Burgfräulein und Drache“ eine große Erweiterung nachliefern, die vermutlich für einen kleinen Beitrag per In-App-Kauf freigeschaltet werden kann.

Carcassonne war 2001 Spiel des Jahres, hat auf der mobilen Plattform aber nichts von seinem Glanz verloren. Ganz ohne Hektik und Stress kann man unter anderem in einem Online-Multiplayer antreten und immer wieder auf neue Gegner und Taktiken stoßen. Kein Spiel gleicht dem anderen, es macht einfach Spaß. Im Gegensatz zur Brettspiel-Variante wird das teilweise komplizierte Zählen der Punkte natürlich vom Computer übernommen.

Im Duell gegen die Gegner muss man in Carcassonne eine mittelalterliche Landschaft im Städten und Klöstern, Straßen und Wiesen aufbauen. Dazu stehen jedem Spieler immer wieder neue Karten zur Verfügung, die er einfach auf das Spielfeld legt. Erklärt wird das sehr ausführlich in einem interaktiven Tutorial, das natürlich wie das gesamte Spiel in deutscher Sprache erhältlich ist. Generelle Informationen zum Spielablauf und den Regeln könnt ihr bereits vor Download der App auf Wikipedia nachlesen. Carcassonne macht ohne Zweifel Spaß, einen ersten Eindruck bekommt ihr im folgenden Trailer.

Trailer: Carcassonne

Kommentare 22 Antworten

  1. Ich hab’s schon beinahe nicht mehr für möglich gehalten! Das Spiel ist bestimmt schon ein Jahr im Ticker. Und nun hat es sich endlich gelohnt. Da sag noch einer, Geduld würde sich nicht auszahlen!

  2. Frei nach Loriot:
    Ein Leben ohne Carcassonne ist möglich, aber sinnlos!
    Lohnt auch für den vollen Preis, aber nun ist es fast ein Pflichtkauf!!!

        1. Hmm, stand das die ganze Zeit schon da?

          Ich habe aber noch einmal nachgesehen und gefunden, daß sie nur 3,99EUR gekostet hat:
          1 Carcassonne, v1.0, Developer: TheCodingMonkeys (4+) 3,99 €

          Wahrscheinlich haben die Autoren auch nur bei AppZapp nach dem damaligen Preis gesehen. 🙂

      1. Wusste gar nicht, dass es Zug um Zug auch als App gibt. Cool! Danke! Siedler hatte ich mal reingeschaut und irgendwie nicht hinbekommen mit mehreren Leuten ein Spiel zu spielen und dachte dann das geht nicht.

          1. Catan finde ich der handelsgeschichten wegen relativ ungeeignet für asynchronen Multiplayer. Wie sollte das funktionieren?

          2. Deswegen warten auch alle auf den richtigen Multiplayer, den die Entwickler sogar plattformübergreifend anbieten wollen. Das ist aber wohl eine Hürde.

    1. Hätte auch zuerst „Ticket to Ride“ empfohlen…
      Wir spielen außerdem noch „mindfeud“ -> dies erinnert an das bekannte Brettspiel „Qwirkle“ und ist in der Basisversion zum Testen sogar kostenlos, außerdem das Kartenspiel „Lost Cities“ und auch gern „hive“ (dies ist schon ein sehr strategisches Spiel, bei dem die Figuren immer nur nach bestimmten Bewegungsmustern gezogen werden dürfen -> wie beim Schach, reinschnuppern loht aber!).
      Viel Spaß beim Testen!

  3. Das Video hat nichts mit der iOS-Umsetzung zu tun! Das Spiel ist zu jedem Preis unbedingt zu empfehlen, ich spiele es seit Release beinahe täglich.

    Wer noch einen Gegner braucht, darf mich gern einladen (ich heiß dort „codenaga“)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de