Infos auf einen Blick: Gesund & Fit

Gesund & Fit ist eine kostenlose Applikation, die leicht verständliche Informationen zu den Themen Gesundheit, Fitness und Vorsorge bereitstellt.

Gesund & Fit gibt es einmal für das iPhone (App Store-Link) und für das iPad (App Store-Link). Warum die Entwickler sich bei einer kostenlosen Applikation nicht für eine Universal-App entschieden haben, bleibt uns ein Rätsel.

Die App bietet viele nützliche Funktionen, aber auch hilfreiche Tipps. So kann man an einer interaktiven Körperfigur seine Schmerzen eingrenzen und bekommt passende Symptome angezeigt. Außerdem bietet die App einen Pillenalarm, der mit einer Push-Nachricht auf sich aufmerksam macht. Auch der eigene BMI kann errechnet und als Kurve festgehalten werden, wenn man zum Beispiel gerade in einer Diät steckt.

Außerdem können noch individuelle Notfalldaten wie Blutgruppe, Allergien oder Ansprechpartner eingetragen werden. Ob diese Funktion sinnvoll ist, wissen wir nicht genau, denn wer schaut schon bei einem Unfall in das iPhone des Opfers und öffnet dann auch noch die passende App.

Wer sich informieren möchte findet in der App genug Lesestoff, Tools und Checklisten und natürlich eine integrierte Suche.

Weiterlesen


OBI Pflanzenfinder: Für den blumigen Anstrich

Die Eisheiligen sind seit zwei Wochen Vergangenheit. Grund genug, den Garten auf Vordermann zu bringen.

Mit knapp 63 MB ist der OBI Pflanzenfinder (App Store-Link) nicht die kleinste Applikation. Wir wollten herausfinden: Handelt es sich dabei nur um einen einfachen Marketing-Gag oder kann man mit der kostenlosen iPhone-Applikation tatsächlich etwas anfangen? Mit über 600 Pflanzen scheint der Umfang ja nicht der kleinste zu sein.

Mit der Hauptfunktion, dem Plfanzenfinder, kann man spielend einfach die passende Pflanze für sein Beet finden. Egal ob innen oder außen, in der Sonne oder im Schatten – mit wenigen Klicks kommt man hier zum Ergebnis. Alternativ können Blumenliebhaber auch eine Blütenfarbe aussuchen.

Alle Pflanzen kommen mit den wichtigen Standard-Informationen daher, etwa Blütezeit oder Pflegehinweise. Auf das Gießen kann man sich, ganz iPhone-like, einfach per Push-Benachrichtigungen informieren lassen – so sollte hoffentlich keine Pflanze mehr eingehen.

Mit einer wenig Werbung muss man natürlich auch leben. Es gibt einen eigenen Reiter für Produktempfehlung für OBI, wenn man eigene Pflanzen eingetragen hat, gibt es sogar speziell generierte Empfehlungen – etwa den passenden Dünger. Immerhin lassen sich Pflanzen für den nächsten Einkauf auch auf einer Merkliste speichern.

Zusammengefasst kann gesagt werden, dass der OBI Pflanzenfinder für Gartenliebhaber und alle Nutzer, die ihrem Balkon mal wieder einen blumigen Anstrich verpassen wollen, durchaus eine nette Geschichte ist. In diesem Fall kann man mit dem kostenlosen Download eigentlich nicht viel falsch machen.

Weiterlesen

Vergleich: 4 Textprogramme auf dem iPad (Update)

Gestern haben wir euch das reduzierte Textkraft ans Herz gelegt, heute ziehen wir noch einen Vergleich zwischen verschiedenen Apps.

Angetreten zum Test sind: Pages (App Store-Link), Textkraft Deutsch (App Store-Link), Textastic (App Store-Link) und Essay (derzeit nicht verfügbar). Alle Programme bieten dem Nutzer Vorteile an. Pages stellt viele Vorlagen bereit, Textkraft bietet einen Schnellspeicher an und Essay verfügt über einen integrierten Browser.

Im folgenden Video (YouTube-Link) seht ihr, wir die Programme aussehen und was sie können.

Unser Fazit: Wer wirklich nur Text tippen möchte ist mit Textkraft gut bedient, da es heute noch reduziert ist. Wer aber auch Bilder oder Objekte im Text einfügen möchte, sollte sich Pages zulegen, da hier wirklich eine große Auswahl geboten wird. Textastic ist eher was für Personen, die sich mit dem Programmieren beschäftigen oder Webseiten erstellen. Der große Vorteil hier ist das Syntax-Highlighting. Essay ist ebenfalls ein gutes Programm ohne viel Schnick-Schnack, aber im Moment nicht im App Store verfügbar.

Weiterlesen


Gewinnspiel: Kostenkontrolle für dein iDevice

Heute starten wir ein weiteres Gewinnspiel, bei dem ihr einen von zehn Promocodes für die Universal-App HandyEtat (App Store-Link) gewinnen könnt.

Die Applikation wurde vor etwa einer Woche aktualisiert und misst nun auch den Datenverbrauch. So können sich Telekom-Kunden ab sofort nicht nur Freiminuten und SMS anzeigen lassen, sondern auch das exakt verbrauchte Datenvolumen, außerdem werden die Rechnungsdetails angezeigt.Eine spezielle Grafik veranschaulicht zudem die Gesamtkosten oder Budget-Minuten.

Wer bisher sein Kontingent an Minuten, SMS und Daten noch nicht verfolgt hat, hat nun die Chance auf einen von zehn Promocodes für die frisch aktualisierte Applikation HandyEtat.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr uns eine Email an contest [at]appgefahren.de mit eurer höchsten Handyrechnung schicken und kurz erläutern, ob ihr damals geschockt wart. Der Betrag hat keinen Einfluss auf das Gewinnspiel, der Zufall entscheidet wer gewinnt. Einsendeschluss ist der kommende Mittwoch (1. Juni) um 12 Uhr. Pro Person ist nur eine Teilnahme erlaubt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen und Apple ist nicht als Sponsor tätig.

Weiterlesen

Umfrage: Der neue sprechende Kater Tom

Dieses Thema ist irgendwie ein ganz besonderes: Tom, der sprechende Kater, und seine Freunde.

Wir haben lange überlegt, wie genau wir euch diese News präsentieren. Bringen wir überhaupt etwas, packen wir die App nur in den Ticker oder wird es doch ein ganzer Artikel? Wir haben uns letztlich für eine kleine Ankündigung und eine angehängte Umfrage entschieden.

Sprechender Kater Tom 2 (iPhone/iPad) ist seit zwei Tagen im App Store erhältlich und kann wie immer kostenlos heruntergeladen werden. Leben muss man mit der eingeblendeten Werbung, die vor allem auf dem iPhone viel Platz wegnimmt. Neben der aufgepeppten Grafik hat sich kaum etwas verändert: Tom plappert wie gewohnt alles nach und kann mit verschiedenen Knöpfen und Gesten animiert werden.

Wir wissen gar nicht, wie viele von den sprechenden Tieren es mittlerweile gibt. Ist es euch auch zu viel? Oder freut ihr euch über jedes kleine Gimmick? In unserer Umfrage und den Kommentaren könnt ihr den anderen Nutzern und uns eure Meinung mitteilen.

[poll id=”35″]

Weiterlesen

Textkraft derzeit im Sonderangebot

Anfang Mai haben wir die App Textkraft Deutsch (App Store-Link) getestet und die App mit drei von fünf Sternen bewertet.

Damals lag der Preis bei 5,99 Euro, doch nun kann man über 70 Prozent sparen. Derzeit werden für das intelligente Schreibprogramm nur 1,59 Euro fällig.

Textkraft verfügt natürlich über die gängigsten Funktionen wie Copy&Paste, markieren oder löschen. Was Notizen zum Beispiel nicht bieten kann, ist ein Schnellspeicher für insgesamt fünf Ausdrücke oder ein eingebautes Wörterbuch, das Synonyme und ähnliche Wörter anzeigt.

Außerdem verfügt Textkraft über eine intuitive Rechtschreibhilfe, die den Schreibfluss nicht unterbricht. Dateien und Dokumente können einfach via iTunes-Dateifreigabe importiert beziehungsweise exportiert werden.

Wer ein Vielschreiber auf dem iPad ist, kann noch für kurze Zeit ein Schnäppchen machen. Das Angebot gilt bis morgen den 29. Mai. Die Reduzierung ist ein Teil der Aktion AppsForSale.

Weiterlesen


AppsForSale: Die besseren Alternativen

Heute haben wir euch bereits eine Apps aus dem iPad-Special von AppsForSale vorgestellt, die sich auf jeden Fall lohnen. Aber für welche Angebote gibt es bessere Alternativen?

Einen großen Bogen sollte man um iDay für das iPad machen. Die Preisreduzierung von stolzen 7,99 auf 3,99 Euro klingt zwar nicht schlecht, die Bewertungen im App Store sind aber nicht das Gelbe vom Ei. Auch wir finden: Wer seine Geburtstage oder sonstige Besonderheiten verwalten will, kann das auch mit einfachen Kalender wie miCal oder Week Calender tun. Auf Informationen zu einzelnen Tagen, wie Tierkreiszeichen oder Fakten des Tages, muss dann allerdings verzichtet werden.

Gebühren für iPad ist von 4,99 auf 1,59 Euro reduziert. Mit dieser App soll man seinen T-Mobile-Vertrag verwalten und seine Kosten im Blick behalten. Überzeugter sind wir weiterhin von HandyEtat, hier bekommt man für 1,59 Euro sogar eine Universal-App, die sich auch auf dem iPhone nutzen lässt.

iVerkehr HD ist ebenfalls stark reduziert, greift aber lediglich auf frei verfügbare Daten aus dem Internet zurück. Wer wirklich öfter mit seinem iPad unterwegs ist und aktuelle Staumeldungen abrufen möchte, greift lieber auf die kostenlose trafic4all-App vom Spezialisten Navigon zurück.

Bei Cookiza! HD reicht eigentlich ein Blick auf die Bewertungen. Dreieinhalb Sterne gibt es für die heute auf 1,59 reduzierte iPad-Applikation. Die Universal-App Rezepte kostet zwar 80 Cent mehr, lässt sich dafür aber auch auf dem iPhone installieren, hat von den Nutzern einen Stern mehr bekommen und ist auch unser Favorit.

Verzichten sollte man auch auf die App 3D ohne Brille. Zwar kostet die App nur 79 Cent und bietet über 100 Fotos, die Effekte halten sich aber in Grenzen. Einen kostenlosen Blick auf eine wirklich interessante und komplett andere Technologie, die noch in den Kinderschuhen steckt, könnt ihr dagegen in i3D werfen.

Weiterlesen

AppsForSale: Die besten Angebote

An diesem Wochenende kann wieder gespart werden. Zahlreiche deutsche Entwickler bieten ihre Apps vergünstigt an. Doch welche Angebote lohnen sich wirklich?

Über miCal HD haben wir schon ausführlich berichtet, der Kalender ist auch hier in unserem Vergleichsvideo zu sehen. Wer nicht mehr als 79 Cent ausgeben will, bekommt nun für diesen Preis eine gute Alternative zum Standard-Tool von Apple. Im Normalfall kostet miCal HD immerhin 2,39 Euro.

Wer auf Nummer sicher gehen will und kein Datum oder eine bestimmte Uhrzeit mehr verpassen will, kann sich die AtomUhr herunterladen. Hier geht es die Zeit mit Sicherheit ganz exakt, denn die Daten werden stets über das Internet synchronisiert. Hier ist der Preis von 1,59 Euro auf 79 Cent gefallen.

Gewaschen hat sich der Preis von iFahrschule. Um sein theoretisches Wissen mit der Universal-App auf Trab zu bringen, zahlt man statt 12,99 “nur” noch 6,99 Euro. Aber: iFahrschule ist wohl das beste Programm im App Store, um sich auf die theoretische Prüfung vorzubereiten. Und lieber einmal sieben Euro ausgeben, als die Prüfung ein zweites Mal ablegen zu müssen.

Wenn es auch beim erneuten Versuch nicht mit der Prüfung klappt, solltet ihr vielleicht euren IQ überprüfen. Das geht natürlich auch mit dem iPad: Dr. Reichels IQ Test HD macht es möglich. Die ehemalige App der Woche wurde von 2,99 auf 1,59 Euro gesenkt.

Aus der Unterhaltungsrubrik können wir euch zwei Titel empfehlen. Zum einen den Brettspiel-Klassiker Catan HD, der an diesem Wochenende für 2,39 statt 3,99 Euro erhältlich ist, und das Foto-Bearbeitungsprogramm Tilt Shift Focus HD. Mit letzterem lassen sich nette Miniatur-Effekte überzeugen, der Preis fällt von 1,59 Euro auf 79 Cent.

In einem weiteren Artikel werden wir euch später noch verraten, um welche Apps aus der AppsForSale-Aktion ihr lieber einen Bogen machen solltet, weil es günstigere oder bessere Alternativen gibt.

Weiterlesen

ON AIR 2.0: Großes Update für die TV-Zeitung

Eine der beliebtesten TV-Zeitungen im App Store ist wohl ON AIR. Es gibt viele weitere kostenpflichtige Dienste, ON AIR ist dagegen komplett gratis.

Schon in unserem Vergleich hatte ON AIR (App Store-Link) recht gut abgeschnitten, nun legen die Entwickler nach und bietet dem Nutzer noch mehr Funktionen. Mit dem vor wenigen Tagen erschienen Update wird ON AIR noch besser.

Die Oberfläche wurde komplett überarbeitet, die Sendungsdetails neu gestaltet und auf dem iPad werden Highlights im neuen Magazin-Look dargestellt. Der Magazin-Look ist wirklich gelungen und man erhält die Tipps des Tages auf einen Blick.

Außerdem gibt es nun eine direkte Anzeige des Beschreibungstextes, sowie die Anzeige von Trailern, Videos, Bildergalerie und Wiederholungen. Nun wurden auch die sozialen Netze mit eingebunden und Sendungen können direkt auf Facebook oder Twitter gepostet und kommentiert werden.

Des Weiteren wurde die Ansicht der TV-Zeitung geändert. Im Hochformat erhält man die gewöhniche Ansicht, die man aus der alten Version kennt, im Querformat sind die Sender allerdings spaltenweise angeordnet.

Außerdem ist es jetzt möglich, die App ohne bestehende Internetverbindung zu nutzen. Wenn einmal die Programmdaten heruntergeladen sind, kann man die restliche Woche offline verfolgen. Die persönliche Senderliste verfügt jetzt über 60 Plätze, zudem wurde die Ladegeschwindigkeit deutlich erhöht.

ON AIR ist eine zu empfehlende TV-Zeitung für iPhone und iPad, jedoch muss man damit leben, dass ab und an Werbebanner eingeblendet werden.

Weiterlesen


Die Gewinner: Auswertung der Umfrage

Die beiden Umfragen sind beendet: Ihr habt die Gewinner von zwei tollen Zubehör-Produkten gewählt.

Mit 731 von insgesamt 1.638 Stimmen hat Kevin S. knapp vor Trojan gewonnen. Auf dem Bild sieht man, wie ein iPhone gegossen wurde, damit es fleißig gedeiht. Hier kann das Bild nochmals eingesehen werden. Gewonnen hat Kevin den Bluetooth Music Receiver (Amazon-Link).

Den “zweiten” Preis hat Heiko M. mit 34 Prozent der Stimmen und der iPhone-Uhr gewonnen. Er bekommt in den nächsten Tagen den Zomm (Produkt-Link) zugeschickt. Mit der virtuellen Leine wird Heiko sein iPhone nicht mehr vergessen oder verlieren – nicht dass es noch vom Arm fällt …

Die Gewinner werden in den nächsten 24 Stunden kontaktiert und sollten ihre Adresse bereit halten, damit der Gewinn versendet werden kann. Wir wünschen viel Spaß mit den zwei Gadgets und bedanken uns für die rege Teilnahme. Wer weiß, vielleicht erwartet euch schon Sonntag ein weiteres Gewinnspiel.

Weiterlesen

Plants vs. Zombies HD zum Sparpreis

Es ist gerade einmal zwei Wochen her, dass Pflanzen gegen Zombies im Angebot war. Nun gibt es auch die iPad-Version zum Schnäppchenpreis.

Der offizielle Titel lautet in diesem Fall Plants vs. Zombies HD (App Store-Link), das eigentliche Spiel ist dabei aber identisch. Zuletzt hat man für den Klassiker, der eigentlich auf keinem iPad fehlen darf, stolze 5,49 Euro bezahlt. Nun ist der Preis zum zweiten Mal seit April 2010 auf 1,59 Euro gefallen, günstiger gab es das Popcap-Spiel noch nie.

Mit bis zu elf Fingern kann Plants vs. Zombies HD auf dem iPad gleichzeitig gesteuert werden, was bei einem Spieler aber recht schwierig wird. Keine Sorge: Euren Vorgarten könnt ihr im Zweifel auch mit einem oder zwei Fingern verteidigen.

26 verschiedene Zombies greifen euer Haus in 50 verschiedenen Leveln an, wobei der Schwierigkeitsgrad immer weiter ansteigt. Egal ob bei Tag, im Nebel, auf dem Dach oder im Pool: 49 Pflanzen sind eure Waffen.

Die Bewertung im App Store spricht übrigens für sich: Bei über 2.000 Bewertungen gibt es satte fünf Sterne, dem können wir uns eigentlich nur anschließen…

Weiterlesen

Reduziertes Dead Space: Neuer Survival-Modus

Gleich am frühen Morgen mit einem der gruseligsten Spiele im App Store durchstarten. Tja, so sind wir nunmal…

Gestern hat Electronic Arts einen großen Ausverkauf gestartet, in dem es auch den Action-Kracher Dead Space vergünstigt gibt. Die iPhone-Version wurde von 5,49 auf 2,39 Euro gesenkt, auf dem iPad ist der Preis von 7,99 auf 3,99 Euro gefallen. Mindestens 50 Prozent Rabatt sind also gesichert.

Unabhängig von der Preisaktion haben die Entwickler Dead Space (iPhone/iPad) ein Update mit einem neuen Spielmodus verpasst. In Version 1.0.3 ist erstmals ein Survival-Modus enthalten, in dem man sich weitere Credits für den eigentlichen Story-Modus verdienen kann. (Wichtig: Modus ist erst ab iPhone 3GS verfügbar)

Mehr Action gibt es eigentlich nicht: In einem massiven Nekromorph-Ansturm hat man eigentlich gar keine Chance, lange zu überleben. Je länger man durchhält, desto mehr Kohle gibt es am Ende.

Für die absoluten Hardcore-Zocker hat Electronic Arts ebenfalls vorgesorgt: Mit der Kapitelauswahl kann man seine Lieblingsabschnitte von Dead Space erneut spielen. Und im Schwierigkeitsgrad “Albtraum” wird es wirklich hart…

Weiterlesen


Der mobile Staumelder jetzt auch fürs iPad

Die Applikation Stau Mobil gibt es schon seit längerer Zeit für Apples iPhone (App Store-Link), doch ab sofort steht auch eine iPad-Version (App Store-Link) zur Verfügung.

Der ideale Begleiter für jede Autofahrt: Nun gibt es die Staumeldungen auch für das iPad, allerdings sollte man die App als Fahrer bei der Fahrt nicht nutzen. Hat man eine Begleitperson dabei, kann diese in Ruhe die aktuellen Berichte verfolgen.

Natürlich verfügen fast alle Navi-Apps über eine integrierte Stauumfahrung, doch nicht jeder möchte oder kann sein iPhone oder iPad in ein Navi verwandeln. StauMobil ortet die eigene Position und liefert passende Daten zu Staus und Meldungen.

Stau Mobil HD biete Verkehrsinformationen für Autobahnen und Bundesstraßen plus Verkehrsprognose, basierend auf den verlässlichen Daten des ADAC. Natürlich ist auch eine Suche eingebaut, außerdem eine Staudarstellung auf der Karte.

Der mobile Staumelder sollte eigentlich auf keinem iPad fehlen, denn irgendwann wird man die App mindestens einmal brauchen – zumal die beiden Apps für iPhone und iPad kostenlos angeboten werden.

Weiterlesen

Aelios: Neue, beeindruckende Wetter-App fürs iPad

Schlimm genug, dass das iPad ohne eine eigene Wetter-App ausgeliefert wird. Umso mehr Geld können Entwickler mit Wetter-Apps machen.

Vor drei Tagen hat es die Applikation Aelios Weather (App Store-Link) in den App Store geschafft und steht schon jetzt an der Spitze der iPad-Charts. Grund genug um sich die App einmal genauer anzusehen.

Nachdem der kleine 9 MB Download abgeschlossen ist, kann die App gestartet und mit dem Finger die komplette Welt erkundet werden. Das Rad in der Mitte zeigt an, wo man sich gerade befindet und mit einem Klick auf die entsprechende Stadt wird das Wetter für die nächsten 24 Stunden angezeigt. Mit einem weiteren Klick kann man sich die Wettervorhersage für die nächsten sechs Tage anzeigen lassen.

In den Einstellungen kann die Temperaturart und die Windgeschwindigkeit geändert werden. Da wir in Deutschland Celsius und km/h bevorzugen, sollte man zu anfangs die Werte umstellen, da die Voreinstellung auf Fahrenheit und mph liegt.

Die App zeigt zudem die aktuelle Uhrzeit an jedem Ort an. Nach dem ersten Test sind wir beeindruckt: Es macht echt Spaß über die Landkarte zu scrollen, der eigene Standpunkt kann natürlich auch geortet werden. Die Investition von 2,39 Euro lohnt sich auf jeden Fall.

Anbei gibt es noch das Einführungsvideo von der App Aelios Weather. Der Preis von 2,39 Euro ist ebenfalls ein Einführungsangebot.

Weiterlesen

Geschwindigkeitsanzeige für iPhone und iPad

Auf Platz sechs der meistverkauften iPhone-Apps befindet sich derzeit GPSSpeed HD (App Store-Link).

Von Navigationsgeräten ist man es schon gewohnt, dass man von einer netten Dame darauf aufmerksam gemacht wird, doch bitte den Fuß vom Gas zu nehmen, wenn man mal 10 km/h zu schnell unterwegs ist.

Wer mit dem iPhone oder iPad ebenfalls die Geschwindigkeit aufzeichnen möchte, sollte sich die Universal-App GPSSpeed HD einmal genauer ansehen. Abhängig von der Fortbewegungsart kann die Anzeige individuell eingestellt werden und bietet so eine ideale Darstellung der Daten.

Außerdem bietet GPSSpeed HD noch eine Tracking-Funktion, womit man gefahrene Routen aufzeichnen kann, um diese später zu analysieren. Die Aufzeichnung der Daten erfolgt auch dann, wenn die App geschlossen ist und das iPhone im Sleep-Modus ist. Das wiederum bedeutet, dass der Akku stärker belastet wird. Beträgt die verbliebende Akkuladung nur noch 10 Prozent, wird die App automatisch beendet.

Für genaue Höhen- und Geschwindigkeitsmessungen ist ein sehr gutes GPS-Signal erforderlich ist. Die preisgünstige 79 Cent App wird im App Store derzeit mit vollen fünf Sternen bewertet, wir haben allerdings noch keinen Test vorgenommen.

Weiterlesen

Copyright © 2020 appgefahren.de