Clubhouse: Audio-Plattform lässt sich jetzt auch im Browser nutzen

Neue erweiterte Teilen-Funktion

Zur ehemals einladungs-exklusiven Audio-Plattform Clubhouse (App Store-Link) mag man stehen, wie man will. Die dort stattfindenden Diskussionen und Vorträge jedoch können einen echten Mehrwert bieten, sofern einem die dort aufkommenden Themen genehm sind. Die Anwendung ist weiterhin kostenlos und kann ab iOS 13.0 oder neuer auf das iPhone geladen werden und steht auch in deutscher Sprache im App Store bereit.

Das Team von Clubhouse hat in den vergangenen Monaten weiter an der eigenen Anwendung gearbeitet und immer wieder neue Features und Verbesserungen bereitgestellt. Wie man nun bei Twitter mitgeteilt hat, erweitert Clubhouse nun die Teilen-Funktion in der iOS- und Android-App des Audio-Dienstes. Seit dieser Woche lässt sich der Sharing-Button verwenden und Follower über interessante Räume informieren. Das Feature erinnert an ein Tweet-Zitat bei Twitter. Clubhouse berichtet:


Im Rahmen eines Hackathlons wurde auch ein weitere neue Option entwickelt, mit der sich Inhalte von Clubhouse in einem Webbrowser anhören lassen können. Vorerst soll die Funktion in den USA getestet werden, aber wird nach Erfolg sicher auch bald weltweit ausgerollt werden. Somit ist man nicht mehr auf die mobile App von Clubhouse angewiesen, sondern kann beispielsweise auch am Rechner auf die Plattform zugreifen.

‎Clubhouse: Drop-in audio chat
‎Clubhouse: Drop-in audio chat

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

    1. Ja mittlerweile ist wirklich das aller letzte geworden 🤮

      sehr viele Querdenker, assis und diese coole Kanaken Filter fake Opfer.

      früher war alles besser 🧓

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de