Corona-Warn-App: Schnelltest-Profile und Fehleranalyse-Protokolle integriert

Version 2.2 jetzt im App Store

Auch wenn die dritte Welle des Coronaviruses merklich abgeschwächt ist und immer mehr Menschen in Deutschland geimpft sind, ist die Corona-Warn-App (App Store-Link) nach wie vor ein wichtiges Mittel, um Infektionen einzudämmen. Die von der Deutschen Telekom und SAP entwickelte App liegt nach wie vor kostenlos im deutschen App Store vor und hat jetzt ein weiteres Update auf Version 2.2 spendiert bekommen.

Ab sofort ist es möglich, in der Corona-Warn-App Fehleranalyse-Protokolle aufzuzeichnen, um beim Kontakt mit dem technischen Support der App besser gerüstet zu sein. Das Fehlerprotokoll lässt sich erstellen, um die Analyse möglicher Fehler zu erleichtern und zu einer schnelleren Fehlerbehebung beizutragen. In Version 2.2 steht diese Funktion im Bereich „App-Information“ unter „Fehlerberichte“ zur Verfügung. Dort kann dann der vorliegende Fehler über den Start-Button reproduziert werden, um ihn dann beim technischen Support einreichen zu können – natürlich anonymisiert und ohne jegliche Hinweise auf die Identität des Nutzers.


Auch Schnelltest-Profile haben nun den Weg in die Corona-Warn-App gefunden. Im Blog der Entwickler heißt es dazu,

„NutzerInnen können ein Schnelltest-Profil mit ihren persönlichen Daten in Form eines QR-Codes anlegen. An Teststellen teilnehmender Partner, die kein eigenes Terminbuchungssystem haben und an denen NutzerInnen keinen Termin vorab vereinbaren müssen, wird dann lediglich der QR-Code in der App gescannt. So kann die Registrierung vor Ort beschleunigt werden.“

Im Bereich „Test registrieren“ auf der Hauptseite der App kann unter „Schnelltest-Profil anlegen“ das Profil mit persönlichen Daten erstellt werden. Diese sind vor Ort bei Testzentren notwendig, damit die Mitarbeiter diese bei einem positiven Testergebnis an das zuständige Gesundheitsamt weiterleiten kann. Daher sollte man bei einem Schnelltest den Personalausweis nicht vergessen, um die Daten abgleichen zu können. Das Schnelltest-Profil kann vom Nutzer jederzeit wieder entfernt werden.

Die Aktualisierung auf Version 2.2 für die Corona-Warn-App sollte ab sofort in den App-Updates im App Store zur Verfügung stehen.

‎Corona-Warn-App
‎Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Leider kann man das Profil nicht verändern, nachdem man gespeichert hat. Fällt einem danach noch was auf, was anders muss, darf man schön löschen und nochmal von vorne. Anwenderfreundlich geht anders!

  2. Jesusmariaundjosef, wenn appgefahren nicht regelmäßig 1 Auge auf diese Dinge hätte, ich weiß nicht wieviele Updates ich dann schon verpasst hätte. Das kriegen die einfach nicht hin, sich da bemerkbar zu machen. Stümperei bereits bei den einfachsten Selbstverständlichkeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de