Cyberport: Apple Mac mini bei Cyberport für nur 399 Euro

Ab 9:00 Uhr gibt es bei Cyberport den Mac mini von Apple zum bisher besten Preis.

Apple Mac Mini Haende

Die Cybersales bei Cyberport können sich meistens sehen lassen. Heute gibt es wieder einen Apple-Deal, nämlich den Mac mini mit 1,4 GHz und Intel Core i5-Prozessor mit 4 GB RAM und einer 500 GB starken Festplatte. Es handelt sich um die aktuelle Generation, bei der der Arbeitsspeicher nicht nachträglich erweitert oder getauscht werden kann.

  • Apple Mac mini für nur 399 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 455 Euro

Als Familien- oder Office-Rechner, der nicht für größere Spielereien oder professionellen Videoschnitt benutzt wird, ist die Leistung zum Surfen, Office-Bearbeitung oder dem Sortieren von Fotos sehr gut geeignet. Einzig die Tatsache, dass kein DVD-Laufwerk integriert ist, wirkt etwas einschränkend, allerdings können fast alle Daten per Internet oder USB-Stick übertragen werden.

Der Mac Mini ist ohne Zweifel der günstigste Einstieg in die Apple-Welt. Vom Design her ist der Kleine auf jeden Fall ganz vorne mit dabei. Seinen vorhandenen Monitor kann man einfach mit dem Mac Mini verwenden (miniDisplayPort oder HDMI), auch eine bereits vorhandene Maus kann genutzt werden. Bei der Tastatur ist das prinzipiell ebenfalls möglich, hier würden wir aufgrund der Sondertasten aber ganz klar für eine Mac-Tastatur entscheiden.

Der Apple Mac mini kostet jetzt nur 399 Euro statt 469 Euro und wird versandkostenfrei verschickt. Insgesamt sind 200 Einheiten zum genannten Preis verfügbar – der Preisvergleich liegt bei 455 Euro. Im Apple Online Store kostet das gleiche Modell sogar 519 Euro.

Kommentare 5 Antworten

    1. Wenn du das rennen nennen möchtest, bitte. 😀
      Zumal die 1. Generation noch gar nicht Intel-Prozessoren hatte. Was soll da also heute noch rennen?

  1. Ich hab mir vor einigen Wochen den mittleren Mini mit 8 GB gegönnt und bin und bin sehr zufrieden. Was mir aber gar nicht gefällt ist die Magic Mouse von Apple die ich mir gegönnt habe, im allgemeinen zu träge und für Google Maps kaum zu gebrauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de