Das Beste aus 2018: Oddmar ist Fabians Spiel des Jahres

Wer braucht da noch Mario und Luigi?

Ich habe wirklich lange überlegen müssen, welches Neuerscheinung aus 2018 mein „Spiel des Jahres“ wird? Die meiste Zeit habe ich wohl mit dem Motorsport Manager Mobile 3 verbracht. Und auch The Room: Old Sins habe ich wirklich genießen können. Beides sind allerdings Fortsetzungen von bekannten Spiele-Empfehlungen, bei denen man ohnehin nicht viel falsch machen kann.

Eine ganz andere Neuerscheinung hat mich bereits im April restlos begeistern können: Oddmar. Warum? Das ist schnell erklärt, wenn ihr auch dieses Gefühl kennt, wenn man ein Spiel nach dem letzten Level zufrieden und begeistert zur Seite legt. Genau dieses Gefühl hat mir Oddmar geboten.

Das erwartet euch in Oddmar

Oddmar, das ist ein waschechtes Premium-Spiel mit dem gleichnamigen Wikinger, der in seinem Dorf nicht besonders beliebt ist, aber trotzdem den Mut und den Willen beweist, seine Mitbewohner aus einer äußerst misslichen Lage zu retten. 24 Level gilt es zu meistern, darunter vier Boss-Gegner als besondere Herausforderung.

Was zunächst nach relativ wenig Umfang klingt, entwickelt sich schnell zu einem stundenlangen Abenteuer. Anders als in vielen anderen Spielen für iPhone und iPad sind die einzelnen Level nicht kurz und knackig, sondern richtig groß. Es kann durchaus vorkommen, dass man für ein Level über sechs oder sieben Minuten benötigt. Am Ende hat mich Oddmar zwischen drei und vier Stunden beschäftigt, was bei einem Preis von 5,49 Euro durchaus fair ist. Es wird aber noch besser: Aktuell ist das Spiel sogar auf 2,29 Euro reduziert und damit ein echtes Schnäppchen.

Am Ende darf man ein Spiel wie Oddmar aber nicht mit Preis und Spieldauer berechnen. Es ist die grandiose Gestaltung der unterschiedlichen Welten, die mich bei diesem Spiel so begeistert hat. Kein Level gleicht dem anderen, beinahe in jedem Abschnitt gibt es neue Spielelemente zu entdecken. Mal sind es fleischfressende Pflanzen, mal sind es riesige Adler und im nächsten Level fiese Bogenschützen.

Zusätzlich gibt es wunderbar gestaltete Zwischensequenzen, die eine wirklich tolle Geschichte erzählen. Bereits nach wenigen Minuten baut man eine gewisse Art von Sympathie mit dem kleinen Oddmar auf, der sich vom Dorftrottel zu einem echten Held entwickelt. Man muss diesen kleinen Wikinger einfach gern haben.

Kurzum: Ausgestattet mit einer tollen Geschichte und einer wunderbaren Grafik sowie einer einfach zu beherrschenden Steuerung ist Oddmar ganz klar mein „Spiel des Jahres“ und sollte auch auf eurem iPhone oder iPad nicht fehlen.

Oddmar
Oddmar
Entwickler: Mobge Ltd
Preis: 5,49 €

Kommentare 6 Antworten

  1. Hab mit das auch mal gezogen. Ist ganz nett gemacht. Aber ich denke mit nem Gamepad/Gamedevice würde es noch deutlich mehr Spaß machen. Unterstützt das Spiel sowas eigentlich? Wo sieht man das? Und wenn ja, gibt es hier Empfehlungen für ein Gamedevice?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de