Das steckt drin: iFixit zerlegt das neue Apple Poliertuch

Wie gut lässt es sich reparieren?

Mittlerweile dürfte ja bekannt sein, dass sich die Expertinnen und Experten von iFixit auf jedes neue Apple-Produkt stürzen und es in seine Einzelteile zerlegen. Auf das Team von iFixit ist definitiv Verlass – sie haben sich auch das neue Poliertuch von Apple schon genauer angesehen.

Der sogenannte Teardown erfolgt im Rahmen eines ersten Blicks auf das neue MacBook Pro. Scrollt einfach in diesem Artikel von iFixit ein wenig nach unten, um zu den wissenswerten Eindrücken rund um das Apple Poliertuch zu gelangen.


Und iFixit hat tatsächlich ziemlich interessante Details herausgefunden. So heißt es unter anderem: „Bei näherer Betrachtung handelt es sich tatsächlich um zwei zusammengeklebte Tücher! Wenn du von deinem 19-Dollar-Kauf etwas enttäuscht bist, nimm die beiden Lagen auseinander und plötzlich hast du zwei Tücher, die jeweils nur 9,50 Dollar kosten.“

iFixit hat das neue Poliertuch nicht nur unter einem Mikroskop mit einem Standard-Putztuch verglichen, sondern es natürlich auch überprüft, wie gut es sich reparieren lässt. Während man beispielsweise beim neuen MacBook Pro relativ einfach die Akkus austauschen kann, sieht es beim Poliertuch leider etwas anders aus.

So lautet das Urteil von iFixit: „Das neue Apple Poliertuch erhält 0 von 10 Punkten auf unserer Reparaturskala, weil es uns von einem sehr wichtigen MacBook Pro Teardown abgelenkt hat und sich nicht wieder zusammensetzen lässt, nachdem wir es mit einer Schere in Stücke geschnitten haben.“

Das ist natürlich eine ziemliche Einschränkung und ich bin mir nicht sicher, ob nach diesen Erkenntnissen ein Kauf für euch noch in Frage kommt. Immerhin sollte man bedenken, dass das Poliertuch weiterhin sehr schlecht verfügbar ist und die Lieferzeit mit 10 bis 12 Wochen angegeben wird. Weitere Eindrücke zum Produkt bekommt ihr in unserem Testbericht.

Apple Poliertuch

Das Poliertuch ist aus einem weichen, abrieb­freien Material und reinigt jedes Apple Display, auch Nano­textur­glas, schonend und gründlich.

25 EUR

PS: Es macht immer noch ziemlich viel Spaß!

Anzeige

Kommentare 14 Antworten

  1. 25 Euro für ein Poliertuch? Falls Apple eines Tages Toilettenpapier verkaufen sollte, weiß man ja nun den Preis: 25 Euro; pro Rolle natürlich. 😉🤦🏼‍♂️

  2. also ich glaub ja das war ein Test von Apple, die nur fragten :hallo Fans wie blöd seid ihr eigentlich, kauft ihr eigentlich alles was wir euch anbieten und zu jedem Preis,very clever🤑

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de