Deadheads: Online-Multiplayer-Game zählt aktuell zu Apples Lieblingsspielen der Woche

Kämpfe in Arenen gegen Spieler aus der ganzen Welt – das beschreibt das Gameplay von Deadheads.

Deadheads 1

Deadheads (App Store-Link) findet sich in dieser Woche prominent platziert in Apples Kategorie „Unsere neuen Lieblingsspiele“ im deutschen App Store wieder. Das Anfang April dieses Jahres neu erschienene Spiel für iPhone und iPad hat vor kurzem ein größeres Update spendiert bekommen und findet sich wohl auch deswegen in Apples Liste wieder. Für die Installation wird mindestens iOS 10.0 oder neuer sowie 727 MB an freiem Speicher auf dem Gerät benötigt. Auf eine deutsche Lokalisierung muss bis dato noch verzichtet werden.


Wie eingangs bereits erwähnt, dreht sich in Deadheads alles um Online-Multiplayer-Kämpfe in verschiedenen Umgebungen. Gespielt werden kann der Titel in insgesamt vier unterschiedlichen Modi, in denen man sein Können als Scharfschütze beweisen muss: Team Deathmatch, Elimination, Infected und Mayhem. Bevor man sich allerdings in die Kampfarenen wagt und sich Spielern aus der ganzen Welt stellt, sollte man zuvor den ebenfalls vorhandenen Trainings- und Einzelspieler-Modus ausprobieren, um entsprechendes Know-How anzuhäufen und sich mit der Steuerung vertraut zu machen.

Die bisherigen Rezensenten der gegenwärtigen Deadheads-Version loben vor allem die Grafik des Spiels, die sich insbesondere auf aktuellen iOS-Geräten hervorragend macht. Der Übersicht halber empfiehlt es sich natürlich, das Spiel auf dem größeren Screen des iPads zu installieren, aber laut Angaben von Nutzern im App Store spielt es sich auch auf einem iPhone 7 hervorragend. Auch ich kann nach meinen ersten Versuchen mit Deadheads bestätigen: Grafisch hat der Titel einiges zu bieten, detailreiche, atmosphärische Arenen, oft in einer Industrial-Umgebung, tolle Lichtstimmungen und hochaufgelöste Figuren.

Aufwertung der Charaktere mittels Karten

Deadheads 2

Dank einer fähigkeitsbasierten Zusammenstellung von Teams oder Kontrahenten für die Online-Multiplayer-Kämpfe wird man mit Spielern auf dem etwa gleichen Niveau zusammengestellt. Nichts desto trotz ist es unabdingbar, sich weiteres Equipment und Skills anzueignen, was über entsprechende Truhen und deren Inhalte in Form von Karten geschieht. Diese werden im Spiel im Abstand von einigen Stunden kostenlos ausgegeben – wertvollere Karten und Truhen lassen sich über In-Game-Währungen erstehen. An dieser Stelle ist es natürlich auch möglich, mit entsprechendem Einsatz von echten finanziellen Mitteln schnell leistungsfähige Charaktere zusammenzustellen.

Freunde von online-basierten Echtzeit-Multiplayer-Kämpfen und First-Person-Shootern werden aber wohl auch diese Voraussetzungen nicht abschrecken. Versucht man die insgesamt drei verschiedenen In-Game-Währungen und mögliche Zukäufe mit Werten von bis zu 109,99 Euro zu ignorieren, bietet sich einem ein herausforderndes, grafisch ansehnliches Kampfspiel, in dem auch eigene Clans mit Freunden gegründet werden können. Bei meinen Partien in Deadheads gab es zudem keinerlei Probleme hinsichtlich Server-Zuverlässigkeit oder Lags im Spiel. Den kurzen, aber rasanten YouTube-Trailer zum Spiel findet ihr abschließend unter diesem Artikel.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de