Dienstag 2: Neue Version des Teamplaners setzt jetzt auf Abo-Modell

Für bis zu drei Mitarbeiter kostenlos nutzbar

Seit mehr als vier Jahren steht die Team- und Dienstplan-App Dienstag im deutschen App Store zum Download für das iPad bereit, inklusive einiger kostenloser Updates und Verbesserungen. Nun geben die Entwickler bekannt, dass es eine komplett neue Vollversion gibt, die ab sofort unter dem Titel Dienstag 2 (App Store-Link) auf das iPad geladen werden kann. Der Download ist kostenlos und finanziert sich über ein Abo-Modell. Für die Einsatzplanung von bis zu drei Mitarbeitern ist die Verwendung kostenlos, sonst wird das Abonnement fällig, das zu Preisen ab 2,99 Euro/Monat bzw. 26,99 Euro/Jahr abgeschlossen werden kann. 

Die nur etwa 8 MB große und ab iOS 11.2 zu beziehende Anwendung richtet sich vornehmlich an Teamleiter, die Dienstpläne erstellen müssen – beispielsweise im Gesundheits- und Pflegebereich, bei der Feuerwehr, in Apotheken, im Transport- und Logistikwesen, bei Sicherheitsfirmen, in der Landwirtschaft, Gastronomie oder auch in Kindergärten und Kitas. 

Dienstplanung per Drag-and-Drop und Dark Mode-Support

Mit der nun veröffentlichten Version Dienstag 2 ist es möglich, Mitarbeiter in Schichten einzuplanen und die erstellten Dienstpläne an das Team zu schicken. „Unter der Haube wurden einige Anpassungen vorgenommen, um auch für die nächsten Jahre weitere tolle Updates und neue Features anbieten zu können“, so die Entwickler der App. Zu den weiteren Features gehört eine simple Dienstplanung per Drag-and-Drop, eine Auswertung von Diensttagen und Abwesenheiten sowie eine Planung im Hoch- und Querformat. 

Auch Abwesenheiten wie Urlaub oder Krankheit können leicht verwaltet, in die Dienstplanung einbezogen und ausgewertet werden. Zudem behält man immer im Blick, wieviele Einsätze welche Person im laufenden Monat schon hatte. In der neuen Version von Dienstag 2 wurden darüber hinaus auch entsprechende Anpassungen an das neue iPadOS von Apple gemacht: So kann jetzt unter iOS 13 auch der Dark Mode mit der App verwendet werden.

Kommentare 8 Antworten

    1. Seh ich genauso. Ich verstehe nicht warum darüber berichtet wird. Solche Abos sind ein Nogo. Bin gespannt wann appgefahren ihr eigenes Abo anbietet. Ein Abo für  News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de