Eary: Spotify-Hörbuch-Player führt per Aktualisierung Dark Mode und Sortierung ein

Die kostenlose Hörbuch-App Eary ist nun noch besser geworden.

Es ist noch gar nicht so lange her, dass wir über die kostenlos im App Store erhältliche Anwendung Eary (App Store-Link) berichtet haben. Eary entstammt der Feder des Informatik-Studenten Fabian Frey, der die beschränkten Möglichkeiten zum Anhören von Hörbüchern bei Spotify nicht länger tolerieren wollte. Kurzum kreierte er seine eigene App Eary, die sich ab iOS 11.0 oder neuer sowie bei 37 MB an freiem Speicherplatz auf das iPhone herunterladen und auch in deutscher Sprache nutzen lässt.

„Eary ist der einfachste Weg, um Hörbücher über Spotify zu hören“, erklärt der Entwickler in der App Store-Beschreibung. „Bitte denkt daran, dass ein Spotify Premium-Account notwendig ist.“ Ist diese Voraussetzung vorhanden, lässt sich mit Eary nicht nur eine Spotify-eigene Hörbücher- und Hörspiel-Bibliothek anlegen, sondern auch zusätzliche Informationen anzeigen. Zu letzteren gehören unter anderem die volle Länge des jeweiligen Hörbüchs und die aktuelle Stelle, an der man sich befindet. Darüber hinaus können alle Kapitel eingesehen werden und ein Sleep Timer genutzt werden.

Bugfix für Probleme mit Bluetooth-Kopfhörern

Mit dem nun vorliegenden Update auf Version 1.1 von Eary hat der Entwickler der App einige Neuerungen bereitgestellt, die fleißigen Audiobook-Hörern sicher zugute kommen. Zum einen ist es ab sofort möglich, einen augenschonenden Dark Mode in der App zu aktivieren, der entweder über die Einstellungen oder auch mit einem Zwei-Finger-Wisch über das Display eingeschaltet werden kann. Auch die Möglichkeit zur Sortierung der eigenen Hörbuch-Bibliothek ist in Eary v1.1 gegeben.

Zu einer der Besonderheiten in Eary gehört auch eine integrierte Suche, die es erlaubt, ohne Öffnen von Spotify nach Hörbüchern und -spielen zu stöbern. Diese Suche wurde nun vom Entwickler weiter verbessert, ebenso wie die Zugangsmöglichkeiten für blinde Nutzer. Darüber hinaus sind auch Probleme mit Bluetooth-Kopfhörern und weitere kleine Bugs behoben worden. Das Update auf Version 1.1 von Eary ist ab sofort kostenlos im App Store erhältlich. 

Eary
Eary
Entwickler: Fabian Frey
Preis: Kostenlos

Kommentare 13 Antworten

    1. Das ist leider technisch gar nicht möglich da die App auf die Spotify API zugreift. Ich vermute, dass herunterladen für drittanbieter nicht möglich ist.

      1. Keine Ahnung – die App ist so nur nutzlos für mich. Ichbewusstsein nicht ob man über die API an die Markierung „heruntergeladen“ rankommt. Aber vielleicht reagiert Spotify endlich mal…

  1. Wann kriegt Apple das endlich mal hin, dass sich Musik die Stelle im Hörbuch merkt wie man aufgehört hat und behandelt nicht jeden Titel wie einen Musiktrack. Sollte selbst für einen Apple Programmierer kein sonderliches Problem darstellen

    1. ja, da gebe ich dir recht. Wie Apple die Hörbücher in Apple Music behandelt ist echt ein Trauerspiel.

      Mein Tipp hierzu, erstelle Dir eine Intelligente Playlist für Dein aktuelles Hörbuch, dass nur die ungespielten Titel des Hörbuchs anzeigt.

      Beispiel:
      Künstler ENTHÄLT Jussi Adler-Olsen
      Album ENTHÄLT Erwartung
      Wiedergaben IST KLEINER ALS 1

      Und jetzt noch AUTOMATISCH AKTUALISIEREN aktivieren.

      Diese Playlist enthält jetzt nur die Hörbuchtitel die du noch nicht vollständig gehört hast. Das schlimmste was also passieren kann, ist das Du einen Titel den Du schon mal angefangen hast zu hören, aber nicht vollständig gehört hast, nochmal von Anfang an zu spielen. Ich finde das aber eher hilfreich als schlimm, da die meisten Titel eh nur so 5min sind.

      Viel Spaß beim Hörbuch hören 😉

      Robert

    2. Die bekommen es auch nicht hin, wenn man in der Familie nach Musik schaut, nach Alben zu sortieren. Wenn man jetzt als Beispiel ne Bravohits laden will, muss man wissen, welche Interpreten alle drauf sind.

    1. Danke erstmal für deine einen Tipp. Ich frage mich warum man die Audible App mit iTunes verbinden kann in den Einstellungen. Bei mir greift die App aber nicht auf Downloads zu?!?

      1. Weil hier mit iTunes eben iTunes und nicht Apple Music gemeint ist. Du siehst die Hörbücher die Du manuell über iTunes auf dein iPhone geladen hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de