Fantastical für Mac: Neue Touch Bar-Optimierung ist noch nicht ganz ausgereift

Mein liebster Kalender für den Mac reicht eine Touch Bar-Anpassung nach. Die Rede ist von Fantastical aus dem Hause Felxibits.

Fantastical Mac Touch Bar neu

Seit knapp einer Woche darf ich mich mit dem neuen MacBook Pro auseinandersetzen. Die wohl größte Neuerung ist die neue Touch Bar, die die herkömmlichen Funktionstasten ersetzt und programmspezifische Schnell-Aktionen anbieten kann – insofern die Apps dafür vorberietet sind. Nach und nach optimieren Drittanbieter ihre Mac-Applikationen und stellen Support für die neue Touch Bar bereit. So auch mein Lieblingskalender Fantastical (Mac Store-Link).

Doch nicht jede Touch Bar-Optimierung halte ich für sinnvoll. Bei Fantastical ist die Nutzung noch nicht ganz ausgereift. So kann man über die Touch Bar durch den ganzen Monat scrollen, wobei das schon fast schneller über das Trackpad geht. Etwas sinnvoller ist die Unterstützung bei der Eintragung eines neuen Termins. Hier kann man schnell auswählen, ob es sich um ein Termin oder eine Erinnerung handelt, kann die Wiederholung und den Kalender-Typ festlegen sowie auf Smileys zurückgreifen. Jedoch fehlt die Möglichkeit über die Touch Bar einen neuen Termin einzutragen, das ist weiterhin nur per Shortcut oder Trackpad/Maus möglich. Meiner Meinung nach hat man hier noch nicht zu Ende gedacht.

Fantastical Mac Touch Bar

Neben den neuen Touch Bar-Optionen, erkennt die Mac-App jetzt auch Namen und fügt diese als Teilnehmer hinzu. Ebenso wurde ein Probleme mit dem Verschieben einer Erinnerung ohne Datum behoben, auch Darstellungsprobleme mit dem Graphit-Erscheinungsbild unter macOS Sierra wurden angegangen. Des Weiteren gibt es Leistungsverbesserungen und diverse Fehlerbehebungen.

Fantastical für Mac ist nicht ganz günstig und kostet einmalig 39,99 Euro. Mir persönlich gefällt das Erscheinungsbild sehr gut, die Darstellung der Termine und Monate, auch das Handling ist simpel. Kalendergruppen, mehrere Ansichten, Handoff-Unterstützung, ein dunkles Design, Zeitzonen-Unterstützung und vieles mehr zählen zur Grundausstattung von Fantastical für Mac.

Fantastical 2
Fantastical 2
Entwickler: Flexibits Inc.
Preis: 54,99 €

Kommentare 3 Antworten

  1. @Freddy
    Was ist eigentlich der prinzipielle Unterschied ob ich einen Termin im Kalender oder in Erinnerungen eintrage?
    Irgendwie komme ich mit Erinnerungen nicht ganz klar.

    1. bloxmox hat es ja gerade erklärt. Ich benutze die Erinnerungen auch nicht und lege nur Termine an, die aber bei mir auch als Erinnerungen dienen und eben zum angegebenen Zeitpunkt erinnern 🙂

  2. Ich kann mich beispielsweise an einen Termin erinnern lassen, ohne Angabe der Urzeit. Die Erinnerung gilt quasi für den ganzen Tag.

    Der Kalendereintrag bezieht sich immer auf einen Zeitraum, abgesehen von Geburtstagen, Feiertagen usw.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de