Fit für den Urlaub: Schladming Dachstein 3D & Karten-App Maps 3D

Manchmal gibt es echte Zufälle, wie etwa bei der Pressemeldung zur neuen App Schladming Dachstein 3D, die mich heute Vormittag erreicht hat.

Schladming Dachstein 3D 1 Schladming Dachstein 3D 2 Schladming Dachstein 3D 3 Schladming Dachstein 3D 4

Nachdem mein letzter Ausflug nach Schladming nicht ganz so gut verlaufen ist und ich mir das Innenband im Daumen auf einer schwungvollen Abfahrt angerissen habe, habe ich gestern Nachmittag einen neuen Anlauf gestartet: Im Juni geht es eine Woche auf den wirklich wundervollen Klemmerhof nach Österreich. Dieses Mal nicht zum Skifahren, sondern zum Wandern, Entdecken und Entspannen.


Was das mit appgefahren zu tun hat? Eigentlich rein gar nichts. Wäre da nicht heute eine Pressemitteilung aus genau jener Region in unser Postfach geflattert. Vorgestellt wurde eine neue App für iPhone und iPad, mit der man auf den Bergen rund um Schladming nie mehr den Überblick verlieren soll: Schladming Dachstein 3D (App Store-Link) steht selbstverständlich kostenlos zum Download bereit.

In der App kann man Wander- und Fahrrad-Routen der Region als interaktive 3D-Karte abrufen. So erhält man ausführliche Informationen zu allen Touren wie Höhenunterschiede, Dauer und Schwierigkeitsgrad inklusive einer interaktiven 3D-Karte, die selbstverständlich auch offline gespeichert werden kann. Ich habe nicht extra nachgezählt, aber in Schladming Dachstein 3D sind allein über 100 Wanderrouten enthalten. Auf der Karte sind zudem zahlreiche POIs, wie etwa Berghütten, Webcams oder andere Einrichtungen vermerkt.

Ich bin jedenfalls gespannt, wie sich die App Schladming Dachstein 3D in der Praxis schlagen wird – einige spannende Routen habe ich dort bereits entdeckt. Allerdings muss ich auch sagen, dass es technisch noch Luft nach oben gibt. So vermisse ich neben einer Optimierung für das iPhone 6 beispielsweise eine Favoriten-Funktion, damit man Routen, besondere Punkte, Hütten oder Orte markieren und später schneller finden kann.

Insgesamt könnte die App einen Hauch moderner und runder gestaltet sein, das macht sich gerade beim Laden der einzelnen Seiten bemerkbar. Inhaltlich ist Schladming Dachstein 3D aber schon jetzt top. Sicherlich gibt es nicht für jede Region in den Alpen eine so praktische App.

Maps 3D ist ein toller Begleiter für alle Regionen

Da vermutlich nicht sofort alle appgefahren-Leser einen Urlaub in Schladming buchen werden, habe ich noch einen weiteren Wander-Tipp auf Lager: Maps 3D (App Store-Link). Der Klassiker aus dem App Store strahlt seit Dezember in einem ganz neuen Glanz und dürfte sich vor allem bei Nutzern erfreuen, die gerne auf eigene Faust Wanderungen planen oder Routen aufzeichnen wollen.

Am besten kann wohl der Entwickler selbst seine 4,99 Euro teure Premium-App beschreiben: „Unsere Nutzer sind zum Beispiel Wanderer und Mountainbiker, aber auch viele, die einfach eine gute Karte im Urlaub brauchen. Zudem können die User eigene Touren mit dem Tracking-Tool aufzeichnen und teilen. Der Vorteil der 3D Karten ist ja eben, dass sie auch für nicht Karten-affine Menschen gut lesbar sind. Außerdem ist wirklich jeder Winkel der Welt als echte topografische Outdoor-Karte verfügbar und kann zur Offline-Nutzung gespeichert werden.“

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de