Footpath: Routenplaner-App erhält in neuer Version 4.0 sprachgeführte Navigation

Mit Footpath lassen sich bequem individuelle Routen erstellen.

Wer kennt das nicht: Man möchte einen Spaziergang oder eine Radtour machen, aber weiß nicht, wie lang die geplante Route letztendlich wird. Footpath (App Store-Link), das bereits seit 2013 im deutschen App Store vertreten ist, weiß an dieser Stelle Rat. Der Download der Universal-App ist grundsätzlich kostenlos, die Anwendung kann aber über In-App-Käufe für einen sogenannten Elite-Pass in ihrer Funktionalität aufgewertet werden. Für die Installation der deutschsprachigen Anwendung sollte man neben 113 MB an freiem Speicher auch iOS 10.0 oder neuer bereitstellen. 

Die Hauptaufgabe von Footpath ist es, dem Nutzer eine schnelle und individuelle Routenplanung zu ermöglichen. Dazu greift die App in der Basisversion auf Material von Mapbox Outdoors oder eine Satellitenansicht zurück. In der sogenannten „Elite“-Variante der Applikation, die per Abonnement von 3,99 Euro/Monat bzw. 24,99 Euro/Jahr freigeschaltet werden kann, kann auch weiteres Kartenmaterial, beispielsweise OpenCycleMaps oder Thunderforest Landscape verwendet werden.

Mit Footpath lässt sich über ein einfaches Einzeichnen auf der gewünschten Route schnell eine Planung dieser vornehmen. Dabei kann der User angeben, ob er zu Fuß, per Fahrrad oder Fahrzeug unterwegs sein möchte, und auch wahlweise Straßen in die Routenplanung mit einbeziehen oder auslassen. Anhand dieses Profils erstellt Footpath dann eine passende Route, die dann entweder gespeichert (in der Basisversion limiert auf maximal 5 Routen), als jpg-, gpx- oder kml-Datei exportiert (nur Elite-Version), oder per E-Mail, Facebook, Twitter, Path und Instagram geteilt werden kann. Ist man Footpath-Elite-User, können die erstellten Routen auch per iCloud zwischen verschiedenen Geräten synchronisiert werden.

Ab sofort detaillierte Trainingsanalyse für Elite-User

Mit dem nun erfolgten größeren Aktualisierung auf Version 4.0 von Footpath haben die Entwickler ihrer Anwendung auch eine praktische Sprachführung spendiert, die schon seit längerem von Usern gewünscht wurde. „Planen Sie Ihre perfekte Route und folgen Sie dann der ausführlichen Sprachführung auf Ihrem iPhone, Apple Watch oder AirPods“, heißt es daher auch im Changelog im App Store. „Teile die Routen mit deinen Freunden und Teamkollegen und [du weißt], dass sie ihren Weg finden werden.“ 

Die Sprachführung, die Elite-Nutzern vorbehalten ist, richtet sich vor allem an Läufer/Wanderer und Radfahrer und erlaubt es durch doppeltes Antippen der AirPods oder der Wiedergabesteuerung anderer Kopfhörer, die jeweils nächste Anweisung wiederzugeben. Routen können darüber hinaus auch an die Apple Watch gesendet werden, auch das Speichern von Routen für eine Offline-Sprachführung ist im Voraus praktischerweise möglich.

Zudem gibt es nun die Möglichkeit, eigene Touren und Trainingseinheiten mit dem integrierten GPS-Tracker von Footpath aufzunehmen. Auf der Apple Watch wird nun auch die Herzfrequenz unterstützt, außerdem können alle Trainingseinheiten, die mit Footpath erfolgen, in Apple Health gespeichert werden. Elite-User profitieren zudem von einer neuen weitergehenden Trainings-Analyse mit detaillierten Geschwindigkeits- und Herzfrequenzvisualisierungen, wöchentlichen Zusammenfassungen, Kalenderprotokoll und einer verbesserter Heatmap-Ansicht. Auch beim Datei-Export gibt es für Elite-Nutzer Neuigkeiten: Footpath kann nun TCX- und FIT-Kursdateien für Garmin- und Wahoo-Geräte exportieren. In GPX-Dateien werden fortan auch Höhendaten exportiert, ebenso lassen sich dort mehrere Routen oder Spuren importieren. Das Update auf v4.0 ist ab sofort gratis im App Store erhältlich.

Footpath Routenplaner / Karten
Footpath Routenplaner / Karten
Entwickler: Half Mile Labs LLC
Preis: Kostenlos+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de