Freemium: Neues Simpsons-Abenteuer im Anmarsch

55 Kommentare zu Freemium: Neues Simpsons-Abenteuer im Anmarsch

Passend zur 500. Folge in den USA ist mit „The Simpson Tapped Out“ ein neues Spiel für iPhone und iPad im Anmarsch.

Die Umfrage zum Thema Freemium-Spiele läuft zwar noch bis zum kommenden Sonntag, eine erste Tendenz ist aber schon deutlich erkennbar. „Ausgewählte und gekennzeichnete Spiele“, die auf dem umstrittenen Geschäftsmodell aufbauen, interessieren einen großen Teil der appgefahren-Leser.


Den Anfang wollen wir mit den Simpsons machen, in Amerika steht ja gerade die 500. Folge der Kultserie in den Startlöchern. Electronic Arts neuester Titel, „The Simpsons Tapped Out“, ist in Skandinavien bereits verfügbar und wird in nächsten Wochen auch in Deutschland erhältlich sein.

Natürlich bleibt abzuwarten, wie sehr der Spielfluss vom Freemium-Modell beeinflusst wird, die ersten Screenshots machen aber bereits einen guten Eindruck und dürften vor allem bei Simpson-Fans sehr gut ankommen.

Zur Geschichte können wir bereits folgendes sagen: Homer Simpson hat bei seiner Arbeit im Atomkraftwerk zu viel mit seinem iPad gespielt und Springfield fast komplett ausgelöscht. Die Aufgabe des Spielers ist es, die Stadt wieder komplett aufzubauen.

Ähnlich wie Sims Freispiel wird man den Spielfluss in „The Simpsons Tapped Out“ durch Einsatz von In-App-Käufen beschleunigen können. Inwieweit das notwendig sein wird, werden wir sobald wie möglich versuchen herauszufinden. Ein genauer Release-Termin für Deutschland steht leider noch nicht definitiv fest.

Anzeige

Kommentare 55 Antworten

    1. Klar, Sim City mit den Simpsons klingt cool, aber Freemium bleibt Freemium (mit den bekannten Nachteilen und KEINEN Vorteilen für den Spieler – egal wie oft das behauptet wird!)… 🙁

      Schade um den tollen Simpson-Brand! Als Vollpreistitel gerne, aber laufend „Deppensteuer“ zahlen – Nein, danke!!! ;0)

      1. Klar ein premium oder Paymium simpsons spiel würde mir natürlich auch besser gefallen.Aber man kann die entwickler ja kaum dazu zwingen.Und wahrscheinlich wird das spiel auch nicht lange auf meinem ipod bleiben trotzdem freu ich mich drauf und Vielleicht wirds ja sogar spielbar

        1. Doch, indirekt kann man das schon – wenn sicher keiner mehr das Spiel lädt, können EA & Gameloft nicht weiter darauf bauen. Aber dazu wird es ja nicht kommen.

          1. Ich glaube es geht nicht nur darum, dass keiner so ein Spiel laden darf. Die In-App-Käufe sind das eigentliche Problem. Wenn EA & Gameloft sehen würden, dass ihre Spiele zwar geladen werden, aber (fast) keiner tätigt In-App-Käufe, dann müssen sie was unternehmen. Ob sie dann allerdings zurück zu „normalen“ Appverkäufen gehen, oder ob sie zunächst versuchen die Apps durch Updates zu verbessern um so mehr In-App-Käufe zu bekommen ist natürlich fraglich…
            Aber beides wäre ein (bei Freemium: kleiner) Schritt in die richtige Richtung …

          2. Was ich besser fände wäre eine Freemium-App, in der man 10 Minuten spielen kann, und man danach zu EINEM In-App-Kauf tätigen muss, bei dem man aber nachher vollen Zugriff auf die App hat. Beispiel dazu ist Rise of Ayden sakred odyssey!

          3. Und das ist eben KEINE Freemium-App, sondern eine Testversion die zur Premium/Vollversion freigeschaltet werden kann!

            Ja, ich weiß, es gibt da eine große Begriffsverwirrung, aber die wirklich schlimmen (besonders in der Kritik stehenden) Freemium-Spiele sind die, die zum Betrieb Coins/Energy/Gems/etc. benötigen.

            Das sind die Apps, die man nicht besitzt, sondern wo man nur für’s spielen bezahlt (anders, als bei Monatsabos aber keine Fixkosten hat, sondern Geld ohne Ende verheizen kann). Solche Spiele lehne ich total ab, da sie auf Suchtprinzipien und unbedarfte Spieler abzielen (da werden Kommentare wie „der Spieler kann selbst entscheiden, wieviel er investieren möchte“ zum Hohn)… 🙁

          4. Ah… Du meinst son Prinzip wie bei WoW oder 4story, Farm ville, fishville, etc…?? Nee ich meine ja nur dass das Schutz genug vor Jailbreak-Benutzern ist!!!

          5. Ich meine sowas wie Six Guns, Monopoly Hotels, Smurf’s Village, Theme Park, Let’s Golf 3 etc… (alles was zwar „gratis“ daherkommt, aber dann echtes Geld zum Betrieb benötigt)

            MMORPGs wie WoW oder Order&Chais auf dem iPad sind Games mit Monatsabo (da fahre ich im Gegenteil zu Freemium sogar günstiger je mehr ich spiele!).

  1. Hmmm mal abwarten. Freemium bleibt halt freemium. Schade für ein gutes simpsons spiel hätte ich auch 10€ ausgegeben. Aber ok ich warte mal ab. Aber das monopoly hotels was von diesem markus von ea so angepriesen wurde ist der letzte mist… Also ich seh in freemium nach wie vor keinen vorteil…

    1. Ja, hab‘ mir das Monopoly-Spiel auch angesehen – nach 5-10 min. kam die erste Hürde (kein Gold mehr – kaufen?) und der Spielverlauf ist nett, aber doch deutlich für Kiddies (oder sehr „casuelle“ Spieler).

      Das Problem bei Freemium ist ja:
      – Kann man zuviel (und unbehindert) gratis spielen verdient der Publisher nix.
      – Sind zuviele Coins/Energy-Käufe nötig, laufen einem die Spieler davon bzw. steigen erst gar nicht ein.

      Leider hab‘ ich so das Gefühl, dass die Balance dort gesucht (und gefunden) wird, wo gerade noch genug Spieler bei der Stange bleiben (die dort viel Kohle versenken). Statt eine breitere Basis zu suchen, wo IMHO mehr Geld fließen würde und weniger Kritik käme.

      Problem: Gierige Manager, die (wie bei den Raubkopien) jeden Gratis-Spieler als potentielle Melkkuh sehen und nicht gerne gratis was hergeben wollen (der hochgerechnete „Verlust“ bei Raubkopien ist ja auch reine Utopie!). Das dadurch jede Menge Spieler vergrault werden sehen diese Herren nicht! 🙁

  2. @Seppi1985: Na ja, wenn ich mir die Bewertungen im iTunes Store anschaue, dann habe ich nicht den Eindruck, dass Monopoly Hotels pauschal „der letzte Mist“ ist. Aber das Gute ist ja, dass sich jeder selbst ein Urteil dazu bilden kann.

    1. Hast du (ich bin jetzt mal so dreist und dutze dich einfach mal 😉 auch wirklich alle bewertungen gelesen? Also die dritte bewertung (stand jetzt) zielt eben wieder genau auf dieses geschäftsmodell ab. Ich rede ja auch nicht davon das spiele umsonst sein sollen. Ich bin zwar kein entwickler aber ich kann mir vorstellen wieviel arbeit in so einem spiel steckt.

      Ich will die spiele auch nicht geschenkt um gotteswillen. Ich will ehrlich gesagt auch gar nicht wissen wieviel geld ich schon in apps investiert habe. Und es gibt wirklich geile spiel! Für deadspace von ea hätt ich damals sogar 20 € ausgegeben. Aber danach gehört das spiel mir und ich kann es ohne inapp käufe zuende spielen. Oder muss mit irgendwelchen „wartezeiten“ rechnen. Bis jetzt gibt es kein freemium spiel das auch nur ansatzweise mit den spielen von früher herankommt spirch gameplay und story. Klar liegt es am entwickler wie ein spiel letztendlich aussieht. Aber wo liegt deiner meinung die motivation wenn du ständig zur kasse gebeten wirst?! Ich meine es wäre ja ok wenn du sagen wir mal einen betrag x zahlst (z.b. 5,99 €) und dann hast du alles und musst dann nicht noch und noch und noch investieren um an kp oder sontiges zu kommen. Selbst wenn du 79€ investiert hast ist es noch nicht zuende. Du könntest mehr ind mehr geld da reinschmeißen ohne das du wirklich vorankommst. Das ist abzocke meiner meinung nach. Du wirst ja regelrecht süchtig nach diesen inapp käufen… Und es ist wie mit den drogen jemals genug inapp käufe wirst du niemals getätigt haben können. Da immer noc mehr und mehr und mehr geht? Wo ist da der sinn. Klar betriebswirtschaftlich gesehen ist das eine goldgrube aber den gamern gegenüber ist das einfach nur ne rießen frechheit. Dadurch werden meiner meinung treue fans verkrault. Es ist mittlerweile monate her das mal ein „großes spiel“ fürs idevice rauskam das die gamergemeinde auch wirklich gepackt hatte. Gameloft und ea sind was so spiele angeht nun mal monopol (gof 2 jetzt mal außen vor) meiner meinung geht nur die qualität der spiele genommen. Ist ja auch logisch da der entwickler in seine schranken gewiesen wird.

      1. Aber es ist halt nun mal unmöglich ein Freemium spiel herzustellen das Spaß macht (Man muss nicht warten um zb coins oder ähnliches zuerhalten) und dem Entwickler geld bringt!!Denn wenn man das spiel ohne warten zu müssen durchspielen könnte dann würde der Entwickler nichts verdienen!!.Deshalb das mit dem warten,das bringt den entwicklern Geld,denn kunden gefällt dieses system aber (verständlicherweiße)Nicht.Deshalb wird es nie möglich sein das alle mit dem Freemium spiel zufrieden sind.Und das Hauptproblem ist doch das die entwickler dadurch mehr verdienen als mit premium spielen!!oder würdest du auf ne Lohnerhöhung verzichten??

        1. Also…
          1.) Man kann Freemium-Spiele entwickeln, die ohne Wartezeiten u.ä. störende Faktoren auskommen, aber es bringt (zumindest anfangs) weniger und bedarf Kreativität und Mut (beides SEHR selten bei Managern zu finden).
          2.) Sorry, aber so argumentiert… Du könntest auch mehr Geld verdienen, wenn du ins Sex- und Drogengeschäft einsteigst und nebenbei als Auftragskiller arbeitest.
          Warum das nur sehr, sehr wenige Leute tun?! Moral, Anstand, soziales Gewissen oder auch nur Angst vor Strafe…
          Wie schon mal gesagt: Nicht alles was man tun kann, muss (sollte) man auch tun!

          BTW: Die Mafia hat sich ursprünglich geweigert ins Drogengeschäft einzusteigen, weil das unmoralisch wäre! ;0)

          1. @gerraldo
            1) da liegst du falsch wie soll den das gehen wenns so ein freemiumspiel geben würde was man zügig durchspielen kann ohne etwas zu bezahlen ohne das die entwickler geld verlieren.
            2) wir wollen jetzt auch nicht übertreiben!! und jetzt mal ein beispiel: in der handyindustrie wird auch keine rücksicht auf die arbeiter genommen die die materialen für centbeträge abbauen!!!da zählt eben nur der Umsatz!!auch apple trägt dazu bei und was machen sie? garnichts weil eben doch nur der Umsatz zählt….

          2. @FUNNYBOY123: Wer hat was von zügig durchspielen gesagt?! Was ich schrieb war „Freemium-Games ohne störende Wartezeiten u.ä.“ und das geht definitiv.

            BTW: Falls du’s nicht mehr in Erinnerung haben solltest, ich bin/war jetzt seit über 20 Jahren freiberuflich und auch fixangestellt in der Spieleentwicklung tätig. ;0)

          3. @ gerraldo: 1) da hab ich mich falsch ausgedrückt meinte eben auch ohne zu warten und das geht MEINER MEINUNG nach NICHT jedenfalls nicht ohne das der Entwickler weniger einnimmt!!!

            2) soll das nach BTW ne Antwort auf 2) sein?

          4. @FUNNYBOY12(3):
            Zu 1.) Tja, nur weil du es nicht weißt, heißt ja nicht automatisch das es unmöglich ist, oder?!
            Und dazu war auch das BTW gedacht… ;0)

            Zu 2.) muss ich gar nix mehr sagen, da wir ja ähnlicher Meinung sind. Vielleicht noch das: Auch wenn das evtl. manche als altmodisch, überholt o.ä. bezeichnen, aber je mehr Leute es gibt, die sich einen Dreck um Moral, Anstand, soziale Gerechtigkeit etc. scheren, umso mehr sollten wir (die Gesellschaft) darauf achten, dass diese Prinzipien und Werte wieder an Bedeutung gewinnen.
            Es ist eben nicht OK, um jeden Preis nur den maximalen Gewinn im Auge zu haben! Das ist nicht deren gutes Recht, sondern nur gewissen- und verantwortungslos!!!

          5. Dann wäre ja alles geklärt 😉 kannst ja deine Idee evt Markus von Ea mal erklären wenn er mal wieder hier ist

          6. Ich bin die ganze Zeit hier, aber muss ja nicht alles kommentieren. Bei dermaßen „objektiven“ Vergleichen mit der Mafia und Drogengeschäften erübrigt sich das wohl…

            VG und einen schönen Abend
            Markus

          7. Ja, das sehe ich ebenso. Hier schießt jemand deutlich über das Ziel hinaus: An den Haaren herbei gezogene Prognosen und seltsame Vergleiche zeugen von unglaublicher Kompetenz…

          8. @Markus Schütze EA:
            Ich habe nirgendwo Freemium-Spiele oder EA mit der Mafia und/oder Drogengeschäften verglichen bzw. gleichgestellt! Das wäre ja absurd… ;0)

            Mir geht’s nur darum die Schwächen dieses Geschäftsmodells aufzuzeigen, das KEINEN Vorteil für den Kunden bietet!
            Es ist teurer (wenn man es spielen will und sich nicht alle 5-10 Minuten auf mehrere Stunden vertschüssen möchte), potentiell gefährlich für jüngere und unbedarftere Spieler (und pikanterweise zielt es genau auf diese ab) und praktisch der Traum jedes Herstellers – die Spieler besitzen das Spiel nicht, sondern bezahlen nur für das Recht es zu spielen (wer länger spielt zahlt auch mehr)… 🙁

            Und jetzt ein echter Vergleich: Warum muss ich bei Freemium nur immer an kopiergeschützte MP3s und die Musikindustrie denken?! ;0)

          9. Dein Vergleich hinkt aber doch sehr die rechte bleiben zwar auch bei der Plattenfirma man kann das Lied aber sooft man will hören und muss nur einmal Zahlen!!

          10. @FUNNYBOY12(3):
            Ich meinte nicht das Geschäftsmodell, sondern die Situation an sich – unterschiedliche Interessen Firmen-Kunden bzw. die große Welle der Kritik gegen kopiergeschützte MP3s etc.
            Und was daraus geworden ist, wissen wir ja… ;0)

        2. Verstehe ich vollkommen! Klar profit ist profit. Die gretchenfrage ist natürlich zu welchem preis. Es wird ganz klar die qualität der spiele darunter leiden. Desweiteren ist auch klar das somit kein flüssiger spielfluss und somit ein packender spielspaß entstehen kann (wie auch) von der langzeit motivation sowieso mal abgesehen. Naja man muss es mal von der seite sehen. Klar machen entwickler mehr geld dadurch aber das ist auch alles der rest bleibt auf der strecke! Ich vergleiche das ganze mal mit ner alltagssituation. Ein bankkaufmann hat 2 produkte. Produkt A: erwirtschaftet für den kunden eine hohe rendite, bringt dem kreditinstitut allerdings nur einen normalen gewinn ein. Produkt B: wirtschaftet gegen die kundeninteressen ist allerdings so aufgebaut das er nicht sofort durchsteigt. Dieses produkt bringt dem kreditinstut dafür einen hohen ertrag. Du verstehst auf was ich hinauswill? Ea würde dem kunden jetzt produkt B anbieten das mehr erwirtschaftet als A (obwohl produkt A bisher auch sehr gute gewinne erzielte) produkt ist wesentlich kundenorientierter. Produkt B wirtschaftet nur in den Multimillionen konzern und wirtschaftet gegen die kunden interessen. Und das argument, das man das spiel ja erst mal testen kann ist totaler mumpitz da ich nie über die testphase hinauskomme selbst wenn ich geld investiere, muss ich letztendlich immer wieder und wieder und wieder neu investieren ohne jemals wirklich ein ende in sicht zu haben. Außerdem habe ich apps wie z.B. Appgefahren um mich in vorhinein über apps zu informieren ob sie für mich in frage kommen oder nicht. Dann kann ich ja abwegen ob ich den geldbeutel zücke oder nicht. Sonst bräuchten wir auch keine apps mehr in zukunft wie appgefahren wenn ich eh alles selbst antesten kann (um dann im nachhinein festzustellen das man abgezockt wird, klingt hart ist aber meiner meinung und der meinung vieler anderer user so)

          Ich WAR echt ein rießen fan von Ea, spiele wie fifa oder dead space waren einfach genial. Nun ist es an euch das wieder gut zu machen was mit freemium angerichtet wurde. Es gab schon soviel ideen diesbzgl. Z.b. Vollversionfreischaltung durch inapp käufe oder eine obergrenze was inapp käufe angeht, dass man ab einem bestimmten kontigent alles freigeschaltet bekomm. Mit sowas könnte ich echt sehr gut leben aber net 79€ investieren und ne woche später könnte man dann gerade nochmal 79€ investieren. Ich meine überlegt doch mal du kannst mir doch net weiß machen das ein kleines mini casuall handyspiel dir mehr bieten kann als ein ausgereiftes konsolen oder pc spiel (die im übrigen preisl. Um die 60€ liegen aber wem erzähl ich das, dass weiß der profi ja schon.

          Ich würde gerne noch einen vergleich machen. Hättest du vor 10-15 jahren alle 15 min. 79cent ausgegeben um mit deinem snake weiterzocken zu können auf dem nokia 3210? Bzw. Wenn du es mal ne woche spielen willst zahlst du dann halt mal 79€ euro um wenigstens eine woche zu spielen? Im leben nicht oder? Und würdest dann alle 15 min einen tag warten wollen um weiterzuspielen. Du würdest dir das spiel ja gerne als vollversion kaufen und meinetwegen 10€ dafür ausgeben, dies ist aber nicht mehr möglich. Verkehrte welt oder? Mit freemium ist es nichts anderes (natürlich hab ich sitution etwas überspitzt dargestellt aber im prinzip ist es genau das was viele user dir sagen wollen markus.)

          Denk bitte nicht das ich kein geld ausgeben will, im gegenteil für ein gutes spiel gebe ich gerne den berechtigten obulus dafür aus. Aber das steht doch in keinerlei verhältnis mehr.

          Was gameloft angestellt hat ist noch ne hausnummer härter ich sag nur brothers in arms 2 ++ usw.

          Ich hoffe ea reißt das ruder nochmal um. Bzw setzt freemium in ein faires verhältnis für die user. Ich denke du kannst das nachvollziehen.

          Wäre echt schade ea würde einen großen fan verlieren.

          1. @Seppi1985: Menschlich ist das alles voll verständlich und niemand würde dir widersprechen, aber ich fürchte EA (als solches) ist es völlig egal dich, mich und noch 100.000 andere „Querulanten“ zu verlieren (die keine Freemium-Titel spielen wollen), solange die übrigen Millionen Spieler weltweit mit Freemium ordentlich Geld in die Kassen spülen… 🙁

            Die Titanic läuft dzt. auf fixem Kurs und keine Angst, diesmal wird sie den Eisberg nicht rammen (so blöd ist der moderne Manager auch wieder nicht), aber auf dem Weg bis zur Kurskorrektur werden massenhaft Spieler über Bord gehen. Doch „so what“ denkt der moderne Manager, die werden schon wiederkommen, Hauptsache die Kasse klingelt!

          2. Ganz klar kann dich absolut verstehen und ich bin übrigens auch gegen freemium!!! nur wollte ich mich auch mal in die Rolle von ea hineinversetzen sollte also keine Kritik an idch sein 🙂

          3. Hab ich auch nicht als solche verstanden 😉 klar kann ich ea verstehen. Ich hab naja einfach mal n bissel meinen frust loswerden wollen. Das wir hier wenig bis gar nichts bewirken bei ea ist mir leider auch klar. Naja mal schauen gerraldo ob wir den eisberg treffen 😉

          4. Wohl wahr! Da hast du absolut recht. Ich für meinen teil lade solche spiele gar nicht mehr. Was mich am allermeisten ärgert ist, das uns kaum noch alternativen bleiben außer irgendwann in totaler spiele abstinez zu leben (ok das is n bissel übertrieben 😉 aber gute spiele lassen weiter auf sich warten…

          5. Aber vielleicht nehmen sich ja einige an uns ein Beispiel und das freemium Konzept geht den Bach runter……. 🙂

          6. Wünschenswert wäre es!!! Aber noch besser wäre wenn die kleinen entwickler die multimillionen konzerne wie ea oder gameloft aus dem markt verdrängen 😉 natürlich ohne inapp müll. Ein gutes spiel kann wesentlich mehr wert sein als der reine profit allein durch den ruf den man erwirbt und und und. Naja Bwl wird nunmal oft von größten honrochsen betrieben (ich zähl mich übrigens zu den hornochsen dazu ;-P)

          7. Gibt ja auch schon einige Beispiele: madfinger Games mit shadowgun( bestes shooterspiel?) und cybertime mit Crazy hedgy ( bestes jumpn Run!) und dann zb auch noch ein großer Konzern wie Rockstar Games mit GTA 3 all diese spiele gibts für 4€ ohne in Apps!!!

          8. Absolut richtig hab auch alle die du aufgezählt hast ^^ hoffen air mal das mehr davon gibt. Wenn shadowgun jetzt noch ne gyrosensorunterstützung hätte wärs perfekt

          9. Das wäre schon cool! Naja verabschiede mich dann auch muss noch die zweite Halbzeit in der cl schauen 😉 ich hoffe du verstehst das 🙂

  3. Ich habe sämtliche Freemium Spiele gelöscht, da das Abzocke ist und überhaupt keinen Spaß mehr bringt. Die sollten diesen Schwachmist sein lassen ! Entweder man kann es total nutzen oder jeder sollte die Finger davon lassen und solche Abzocker nicht auch noch unterstützen !

    Ich sehe mir das Spiel nicht mal mehr an !

  4. Also ich glaube ja gameloft hat mit gangstar Rio Schon viel Geld verdient auch ohne diese kack in-App käufe dann sollten sie lieber die Preise der spiele anziehen obwohl 5.49€ auch schon ziemlich viel Geld finde.Aber alles besser als Inn App käufe

  5. Abend
    Da ich aus dänemark komme, habe ich es schon seit gestern. Wenn mann die app startet bekommt man ein kurzes video zu sehen wo homer ipad spielt und das atomkrafwerk esplodiert dann, dadurch ist dann springfield ausgerottet. Nun kommt mann auf nee karte die sehr facebook spielen ähnelt, wo mann ein kleines tutorial duchspielt. Da wird mann gezwungen dann ein paar häuser und so zu bauen. Im weiteren verlauf wenn das tutorial färdig ist und mann dan was baut oder anflannst dauert es viele stunden, also meine meinung mann kann es spielen aber wird bestimmt langweilig weil mann immer auf den sachen warten muss wie bei facebook spielen also du musst land dazu kaufen, das land dann aufräumen von teile der alten stadt, etwas anflannzen und stunden warten bis färdig ist, stadt bauen wo mann aber auch stunden warten soll, geldmiete von den häusern einsammeln u.s.w. Da uch leider nicht weiss wie mann video macht ohne jailbreak kann ich keins machen gruss aus dk

  6. Bis jetzt hat sich der Markt fast immer selbst reguliert, sollte hierbei nicht anders seien.
    Entweder dieses Geschäftsmodell verschwindet, oder wir finden uns damit ab.
    Jeder hat doch die Wahl, und wenn die Nachfrage hoch ist, sollen sie auch weiter solche Spiele vermarkten.

  7. Ich wär ja dafür, Freemium-Apps zu boykottieren.
    Der Nutzer wird von vorne bis hinten veräppelt!
    Dann sollen die Entwickler von Anfang an einen Preis für die App verlangen, anstatt mit dem Wort „Gratis“ zu locken.

  8. Glücklicherweise geht es bei der Frage Freemium boykottieren oder nicht, nicht nur um die Appgefahren-User. Dieser kleine Teil der User möchte am liebsten alles für lau bzw. 0,79 Euro.
    Ich spiele, was mir Spaß macht, wenn es denn ein paar Euro kostet, dann ist das eben so. Und dafür bin ich: Wer es spielen will, der spielt es und wer es nicht will, der läßt es. Es gibt genug Alternativen.

  9. Spiele seit gut 2 Wochen „Ice Age The Village“ (ebenfalls Freemium!). Top Game mit Suchtgefahr…. ;0) Man kann natürlich kostenpflichtige Extras kaufen, geht aber auch ohne und macht trotzdem Riesengaudi!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de