FRITZ!-Produkte: AVM rollt neuestes FRITZ!OS 7.25 aus

Eltern-Kontrolle und Geräte-Priorisierung

Auch bei uns in der Redaktion sowie im Home Office kommen Router von AVM in Form der beliebten FRITZ!Box zum Einsatz – bisher absolut zufriedenstellend. Der Hersteller sorgt zudem kontinuierlich dafür, dass die Router, Repeater und andere Produkte der FRITZ!-Serie über Firmware-Updates und Aktualisierungen für die FRITZ!OS-Oberfläche jederzeit aktuell und leistungsfähig bleiben. So auch jetzt geschehen mit dem neuesten Release für das FRITZ!OS 7.25.

Das kostenlose Update auf FRITZ!OS 7.25 weist laut Angaben von AVM mehr als 70 neue Funktionen und Verbesserungen für alle FRITZ!-Produkte auf. Zuerst erhält der Flaggschiff-Router des Unternehmens, die FRITZ!Box 7590, ab dem heutigen Tag das Update, für alle weiteren aktuellen FRITZ!-Produkte soll das Update schrittweise ausgerollt werden. „Anwender erhalten das FRITZ!OS 7.25 automatisch, wenn die Auto-Update-Funktion gewählt wurde, oder nach einem Klick auf ‚Update starten‘ auf der Benutzeroberfläche ‚fritz.box'“, heißt es von AVM.


Neu: Wetterinfos auf dem FRITZ!Fon

Die Neuerungen im FRITZ!OS 7.25 beinhalten unter anderem eine Geräte-Priorisierung fürs Arbeiten zuhause, um so beispielsweise Home Office-Laptops oder -Rechner bei der Internetnutzung bevorzugt zu behandeln, wenn die Verbindung voll ausgelastet ist. Vor allem bei Videokonferenzen kann sich diese Priorisierung als nützlich erweisen. Ebenfalls neu sind weitere Funktionen für die elterliche Kontrolle: So können die Tickets der Kindersicherung für zusätzliche Zeitfenster besser auf der FRITZ!Box-Oberfläche verwaltet werden.

Zu den weiteren Features von FRITZ!OS 7.25 gehört ein leichteres Management von Telefonaten über eine höhere Übertragungsqualität beim Mobilfunk, ein Feintuning für noch besseres WLAN, Wetterinformationen auf dem FRITZ!Fon, einfaches An- und Ausschalten des Hotspots und Anrufbeantworters sowie die Messung der Luftfeuchtigkeit über den Funktaster FRITZ!DECT 440, eine Datensicherung des internen FRITZ!Box-Speichers, erweiterte SMS-Funktionen für die FRITZ!Box-LTE-Modelle, ein Fax-Journal und optimierte Konfiguration über die FRITZ!Box, eine stabilere Internetverbindung für Supervectoring und Long-Reach-VDSL sowie eine Unterstützung der Business-Telefonie-Plattform CompanyFlex der Deutschen Telekom.

Alle Infos zum neuen Update des FRITZ!OS auf Version 7.25 gibt es auf der Presseseite von AVM im Detail nachzulesen.

AVM FRITZ! Box 7590 WLAN AC+N Router...
9.041 Bewertungen
AVM FRITZ! Box 7590 WLAN AC+N Router...
  • High-End WLAN AC+N Router nach Multi-User-MIMO mit 1.733 (5 GHz) + 800 MBit/s (2,4 GHz) gleichzeitig, unterstützt WLAN-Mesh
  • Telefonanlage für Internet und Festnetz mit Voice-to-Mail und Fax-to-Mail, integrierte DECT-Basisstation für bis zu sechs Schnurlostelefone, Anschlüsse für Analog- und ISDN-Telefone

Anzeige

Kommentare 20 Antworten

  1. Es hat damit jetzt fast ein halbes Jahr gedauert, bis AVM den DoT (DNS-over-TLS) Bug behoben hat. Bei anderen Modellen wird es wohl noch länger dauern. Das lässt mich wirklich an AVM zweifeln.

  2. Hoffentlich bekommen die Miet-Modelle der einschlägigen Internet-Provider ebenfalls zügig diese Aktualisierung! Gerade wegen der oben beschriebenen Erweiterungen fürs HomeOffice.

    1. Hier spricht ein Kunde eines einschlägigen I-Providers, der am Mittwoch von seiner Frau zum Frühstück angebellt wurde, weil das iPad nicht ins Internet ging. Alle Apple-Geräte wurden ausgesperrt. Der dumme PC durfte an der langen Apple-Schlange vorbei und ohne Probleme rein. Nach einem Blick in die Fritzbox wurde ich mit einem „Hallo zur neuen Firmwareversion blabla“ begrüßt und es folgten mehrere Seiten von Erklärungen zu den Neuerungen. Weil ich standardmäßig den Router schließe, nachdem alle bekannten Geräte ein gelernt sind, musste diese Tür erstmal geöffnet werden um alle wieder reinzulassen und alles war wieder gut.

      Ich frage mich, wurde es AVM nicht gebacken bekommt solch eine Aktualisierung zuvor anzukündigen und mir die Chance gibt mit meiner Frau für die Zeit der Aktualisierung, Gassi zu gehen. Stattdessen wird man während der Problembeseitigung mit wilden Geschichten über Hacker- und Virenerlebnisse verdummter Phishingmail klickender Kollegen zugetextet. Und ich wette die AVM-Hotmail war schwer gestresst.

      1. Genau das gleiche Problem hatte ich auch nach dem letzten Update auch. Das war an einem Samstag und AVM war nicht zu erreichen. Also habe ich als Apple User die Apple Hotline angerufen. Dort hatte man mir den Tipp gegeben, die Sicherheitsfunktionen vorübergehend auszuschalten, damit wieder alle Geräte ins WLAN können.

        Dieser Tipp war kein 0815 Tipp und das von einem Fremdhersteller, weil es AVM nicht für nötig halt, am Wochenende per Hotline erreichbar zu sein.

        1. @kescher: Sorry, aber das war erstens ein Schuss ins Blaue, also der Inbegriff eines 0815-Tipps, und zweitens ist das keine Lösung. Abgesehen davon, dass ich es noch nie erlebt habe, dass „die Sicherheitsfunktionen“ die komplette Funktion verhindern, ist das Betreiben eines komplett offenen WLANs keine gute Idee. Dann gibt es halt für 1-2 Tage kein drahtloses Internet, bis das wirkliche Problem gelöst ist. Ja, das kann man tatsächlich überleben. Aber meistens sitzt das Problem meiner Erfahrung nach vor dem Bildschirm. Damit schließe ich mich mit ein, da ich im Laufe der fast 20 Jahre, seitdem es WLAN gibt, viele private und SOHO-WLANs ausgestellt und betreut habe.

  3. Die sollten lieber mal schauen, dass sie ihre Mesh Funktion auf die Reihe kriegen. Habe mit zwei weiteren FritzBoxen ein Mesh in meinem Haus aufgebaut. In dem Raum in dem die, mit LAN verbundene Folgebox, hängt habe ich eine miese WLAN Verbindung im Mesh. Logge ich mich direkt in die Box ein habe ich eine traumhafte Verbindung. Der mehrmals kontaktierte Support konnte/wollte bis dato nicht helfen. Es geht wohl am Sinn des mesh vorbei, wenn ich mich bei jedem mesh Gerät separat einloggen muss! Ach ja, zu allem übel bereitet der Router erhebliche Probleme im Zusammenhang mit Geofencing und der Zusammenarbeit mit HomeKit. Auch da konnte der Support nicht helfen!
    Ich nutze AVM Produkte scho ewig und war immer äußerst zufrieden, auch mit dem Support. Mittlerweile klappt nichts mehr und der Support macht den Eindruck als ob man mit einem CallCenter telefoniert und nicht mehr wie früher mit AVM direkt.
    Wenn ich nicht einen Kabelanschluss hätte und somit keine Alternative zu AVM wäre ich schon lange umgestiegen. Schade, dass AVM … geworden ist.

    1. Hi Polybios, schau Dir mal die eero-Geräte an. Ich habe die jetzt seit einiger Zeit im Einsatz, u.a. mein NAS damit in den Keller verfrachten können, um Ruhe im Büro und natürlich um „Ausleuchtung“ in allen Ecken des Hauses zu haben. Die Fritz!Box ist somit nur noch für Telefonie und als Modem da, den Rest übernimmt eero. Ich glaube, die könnten Dir viel Freude bereiten. Sind Bei Amazon immer mal für etwa 179 € im Angebot und wenn es nichts ist, kannst Du sie wieder zurückschicken. Ich bin davon so begeistert, dass ich das mittlerweile auch Freunden empfohlen habe.

      1. Danke für den Tipp. Nur blöd, dass ich unlängst einen Batzen Geld für die 2 4030 nebst Kabel und Installationsmaterial ausgegeben habe und auch noch einen Tag für die Installation vergeudet habe. Wollte es perfekt und nach Empfehlung von AVM machen, aber leider mit geringem Erfolg! Vielleicht taugen die Eero Geräte fürs mesh ja mehr und ich benötige den Kabelrouter nur noch als Verteiler des Eingangsignals. Les mich gleich mal ein!👍👍👍

    2. Da kann ich nur zustimmen! Mesh verhält sich nicht so wie es soll, statt besseren hat man schlechteres WLAN. Und bei HomeKit scheint und Druckern scheint es ein Riesenproblem zu sein wenn die Geräte in den verschiedenen Frequenzbändern angemeldet sind. Dann geht gar nichts oder es dauert ewig. Hoffe, die haben sich dem jetzt mal angenommen.

      1. eero mag ggf. besser sein als das Fritz Mesh ist im Vergleich mit anderen Mesh Systemen aber nur mittelmäßig. Dieses Webseite präsentiert mit die meisten Tests von Wlan Mesh Systemen, von eero wird eher abgeraten. Bei mir ist die Fritzbox mittlerweile auch nur noch für Routing Telefonieren und Nas, VPN im Einsatz, Wlan geht über ein gesondertes Wlan Mesh System jedoch nicht über ein eero. Auf der Webseite finden sich auch noch Tipps für eero User. https://dongknows.com/amazon-eero-pro-6-tri-band-mesh-router-review/

  4. Achtung: Für alle die den Zugriff vorwiegend oder überhaupt über iPad und/oder iPhone tätigen. Bei mir geht nichts mehr. Weder über Safari noch über Fritz Apps. Das bleibt nach dem Update alles ohne Eingabefeld im Startbildschirm hängen. Über Mac Book Pro mit Safari kein Problem. Wartet lieber noch mit dem Update.

      1. @ZeroG: Danke für den Hinweis. Habe weiter gesucht und den Schuldigen gefunden. Cookies waren deaktiviert. Komischerweise funktionierte vorher alles einwandfrei. Jetzt funzt es wieder.

        1. @fire: Bitte gerne 😉 Aber darauf bin ich auch schon mal reingefallen weil ich auch cookies nur per Whitelist zulasse. Je nachdem wie die Regel definiert ist und wie sich nach einem Update der Name oder die Bezeichnung ändert, kann man sich schon mal selbst in den Fuß schießen. Wenn die Ursache erstmal gefunden ist, ist es leicht zu beheben, aber die Suche kann schon mal dauern.

  5. @Polybios
    Bisher habe ich keinerlei Probleme mit iPad oder iPhone. Safari funktioniert ohne Probleme, die AVM-Apps auch. Auf dem Firefox gab es aber nach dem Update Probleme mit der sicheren Verbindung. Cache gelöscht -> alles funktioniert wieder.

  6. AVM ist meines Erachtens einfach zu satt. sind ja Marktführer in Deutschland und ruhen sich derzeit auf ihren Lorbeeren aus. Eigentlich müssten denen mal in Scharen die Leute weglaufen, damit sich AVM wieder etwas anstrengt. Aber wenn man sich die Konkurrenz ansieht, dann schaudert es mich immer wieder. Habe eine AVM Fritzbox 6590 Cable. Das hauseigene Modell von Vodafone ist einfach nur schlecht. Somit hat man als Kabelkunde keine Alternative zur Fritzbox.

    1. Ich habe eine 6591 von Vodafone und Probleme zuhauf. Wenn ich eine eigene 6591 kaufen würde, steht mir dann eigentlich noch die Homeoption mit 2 Telefongesprächen gleichzeitig zur Verfügung? Oder geht das nur bei den Geräten die Vodafone zur Verfügung stellt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de