Nanoleaf Essentials: HomeKit-Leuchtmittel mit Thread endlich wieder erhältlich

Jetzt im Apple Store bestellen

Wir haben in den vergangenen Wochen immer wieder über die neue Thread-Technik gesprochen, uns dabei aber hauptsächlich auf die Produkte von Eve konzentrieren müssen. Nicht ganz ohne Grund, denn ansonsten gibt es noch nicht viel Auswahl. Da währen höchstens noch zwei Leuchtmittel von Nanoleaf, aber die waren in den vergangenen Monaten äußerst schwierig zu bekommen.

Falls ihr seit unserer Vorstellung im November bereits ein Auge auf die bunte E27-Lampe oder den LED-Leuchtstreifen von Nanoleaf geworfen habt, um euer Thread-Netzwerk um einen dauerhaft mit Strom versorgten Router zu erweitern, gibt es jetzt gute Nachrichten: Beide Produkte lassen sich im Apple Store bestellen.


Ungewohnt bequem sieht die Geschichte derzeit beim Nanoleaf Essentials Leuchtstreifen aus. Der zwei Meter lange Lichtschlauch kann zeitnah in einem der deutschen Apple Store abgeholt oder ab Montag per Paket zu euch geschickt werden. Mit einem Preis von 49,95 Euro stimmt der Preis, denn damit ist er deutlich günstiger als der Leuchtstreifen von Eve Systems. Mit 2.200 Lumen ist er bei Weißtönen ziemlich hell, Farben sind naturgemäß etwas dunkler. Praktisch: Am Controller-Modul sind Tasten verbaut, mit denen man den Leuchtstreifen auch ohne App oder Sprachbefehl schalten und dimmen kann.

Nanoleaf Essentials Leuchtstreifen

Nanoleaf Essentials ist der einfache Einstieg in Smart Beleuchtung. Mit den hellen und effizienten Leuchtstreifen verwandelst du deinen Raum im Handumdrehen vom Arbeitszimmer in eine Gaming-Lounge. Das gleichmäßige Leuchten und die endlos vielen Farben sorgen für eine atemberaubende Ausleuchtung deines Zimmers. Einstellen und steuern kannst du die Beleuchtung mit der Nanoleaf App, dem Controller oder mit Sprachbefehlen.

49,95 EUR

Mit einem Preis von nur 19,99 Euro ist die Nanoleaf Essentiell E27 ein echtes Schnäppchen, wenn man bedenkt das hier nicht einfach auf WiFi gesetzt wird, sondern auf das neue Thread. Die smarte Glühbirne ist übrigens wie ein Rhombenikosidodekaeder geformt. Ein was? Sie hat auf jeden Fall eine Oberfläche aus Dreiecken, Quadraten und Fünfecken.

Als durchschnittliche Helligkeit gibt Nanoleaf 806 Lumen an, das ist genau so hell wie eine vergleichbare Philips Hue Lampe. Bei Weißtönen bietet die Essentials Bulb aber sogar bis zu 1.100 Lumen – hier erkennt man auch mit dem bloßen Auge etwas mehr Helligkeit. Mit einer Farbtemperatur von 2.700 bis 6.500 Kelvin ist allerdings nicht ganz so warmweißes Licht möglich wie bei Philips Hue, die sich auf bis 2.000 Kelvin regeln lassen. Schwächer schneidet das Nanoleaf-Leuchtmittel dagegen bei reinen Farben ab – hier kann es in Sachen Helligkeit definitiv nicht mit Philips Hue mithalten. Die monatelang ausverkaufte Nanoleaf Essential E27 kann aktuell immerhin in einem Apple Store abgeholt werden, eine Lieferung ist leider immer noch nicht möglich.

Nanoleaf Essential E27

Nanoleaf Essentials ist der einfache Einstieg in Smart Beleuchtung und macht die Welt vernetzter. Das einzigartige Facetten-Leuchtendesign und die Farbkraft sorgen für beeindruckendes Licht in deinem Zimmer. Die hohe Helligkeit und die vielen verschiedenen Farben machen aus einem Arbeitsplatz ganz schnell ein Gaming Zimmer. Einstellen und steuern kannst du die Beleuchtung mit der Nanoleaf App, Fernbedienung oder Sprachbefehlen.

19,99 EUR

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

      1. Nanoleaf sollte sich schämen, seit dem letzten Firmware Update der Shapes Serie reagieren die Hexagons und die Mini Triangles so langsam (wenn überhaupt) in Verbindung mit Alexa.
        Jedesmal wenn man sagt „Alexa Hexagon einschalten“ dauert es gefühlt eine kleine Ewigkeit bis die vielleicht nach 4-5 Sekunden angehen und trotzdem das sie dann eingeschaltet wurden sagt Alexa „Hexagon reagiert leider nicht“

        Die Firmware hat das Produkt nach und nach immer schlechter werden lassen und der Helpdesk von Nanoleaf kommt ständig mit den Standard Tips die nichts bringen!

        Kaufe kein Nanoleaf Produkt mehr bis die das endlich anständig in den Geuff bekommen

  1. Hab gerade auch schlechte Erfahrung damit gemacht. Musste feststellen dass Nano lief mit dem iOS 12 irgendwie nicht mehr kompatibel ist auf den Geräten von meinen Kindern wo das iOS 12.5 installiert ist läuft es leider nicht!! Bei mir mit iOS 14 installiert und es läuft aber auch mit Verzögerung. Sollte sich jemand es anschaffen wollen vielleicht da drauf achten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de