Garmin vívofit 4: Neuer Fitnesstracker mit einjähriger Batterielaufzeit, Widgets und iPhone-Suche

Mel Portrait
Mel 29. Dezember 2017, 19:09 Uhr

Der Markt für Fitnesstracker und -Armbänder ist groß. Mit dem Garmin vívofit 4 gibt es nun ein zusätzliches Modell für gesundheitsbewusste Menschen.

Garmin vivofit 4 1

Neben vielen anderen Herstellern mischt auch das Unternehmen Garmin, das sich vornehmlich auf Navigations- und GPS-Geräte sowie entsprechendes Kartenmaterial konzentriert, seit einiger Zeit auf dem hart umkämpften Markt der Fitnesstracker mit. Mit dem Garmin vívofit 4 ist nun die neueste Generation des eigenen Fitnessbandes vorgestellt worden, das ab dem 1. Quartal 2018 in zwei Größen (S/M und L) sowie in drei Farbvarianten (Schwarz, Weiß und Schwarzgepunktet) erhältlich sein wird. Auf der Produktseite von Garmin kann man sich für weitere Infos zum Veröffentlichungstermin mit einer E-Mail-Adresse registrieren.

Das bald erhältliche Garmin vívofit 4 wird zum Preis von 79,99 Euro verkauft werden und enthält einige praktische Features. So gibt es unter anderem eine Batterielaufzeit von bis zu einem Jahr, eine Wasserdichtigkeit, die es erlaubt, das Gerät auch beim Duschen und Schwimmen zu tragen, sowie ein kontinuierlich eingeschaltetes und anpassbares Farbdisplay. Die intelligente Funktion Garmin Move IQ erkennt zudem automatisch Aktivitäten und klassifiziert den Aktivitätstyp in der zugehörigen App Garmin Connect, über die auch per Bluetooth alle Daten übertragen und ausgewertet werden können.

Für einen persönlichen Style können auf dem Farbdisplay des Garmin vívofit 4 mehrere Farbschemata, Displaydesigns und Texte ausgewählt sowie ein schneller Wechsel des Armbandes vorgenommen werden. Die aus weichem Silikon mit einer klassischen Uhrenschnalle versehenen Armbänder werden separat in mehreren Farben erhältlich sein.

Wetter-Widget und Countdown-Timer als Neuheit

Garmin vivofit 4 2

Die Technik des Garmin vívofit 4 wurde nochmals verbessert und mit zusätzlichen nützlichen Features ausgestattet, um dem Nutzer im Alltag unter die Arme zu greifen. So gibt es ein neues Wetter-Widget, auf dem sich schnell einsehen lässt, wie der Tag verlaufen wird, oder eine Alarm-Option in der Connect-App, die dann auf dem vívofit 4 angezeigt wird. Ebenfalls vorhanden ist ein Countdown-Timer sowie eine Suchfunktion für das verbundene Smartphone, das vom vívofit 4 „angepiept“ werden kann.

Im Garmin vívofit 4 gibt es darüber die üblichen Funktionen, die man auch von einigen anderen Fitnesstrackern kennt: Ein Inaktivitäts-Alarm, das Tracking von Schrittzahl, Distanz, Kalorien und Schlafdaten, intelligente Schrittziele für jeden Tag sowie der Vergleich von eigenen Erfolgen mit anderen Nutzern über die Connect-App von Garmin. Nutzen die eigenen Kinder ein vívofit jr., lässt sich außerdem eine Schrittzahl-Challenge absolvieren - dies funktioniert auch mit anderen, sich direkt in der Nähe befindlichen vívofit 4-Geräten.

Teilen

Kommentar schreiben