Glorkian Warrior – Trials Of Glork: Total verrückter Space Invaders-Verschnitt mit Kultpotential

Wer noch das kultige alte Computer-Spiel Space Invaders kennt, wird am ähnlich aufgebauten Glorkian Warrior – Trials Of Glork sicher auch seine Freude haben.

Glorkian Warrior 1 Glorkian Warrior 2 Glorkian Warrior 3 Glorkian Warrior 4

Auch wenn die Universal-App (App Store-Link) erst seit wenigen Tagen, nämlich seit dem 6. März, im deutschen App Store vertreten ist, bescheinige ich dem Game schon jetzt jede Menge Potential für eine Empfehlung seitens Apple – oder zumindest einem Platz in den Top 10 der Spiele-Charts. Glorkian Warrior – Trials Of Glork lässt sich mit 2,69 Euro bezahlen und benötigt 64,5 MB an Speicherplatz auf euren iDevices. Trotz der geringen Mindestvoraussetzungen von iOS 4.3 muss zur Installation mindestens ein iPhone 4S, ein iPad 2 oder ein iPod Touch 5G vorhanden sein.

Schon der Titel „Glorkian Warrior – Trials Of Glork“ sowie das Icon des Spiels lassen einigermaßen erahnen, dass man es hier mit einem nicht ganz ernst gemeinten Game zu tun bekommt. Und auch die ersten Erfahrungen mit Glorkian Warrior – Trials Of Glork bestätigen diese Annahme: Als kleiner, aber eher minderbemittelter Krieger versucht man, einen Asteroiden vor einfallenden Horden verrückter Aliens zu beschützen. Die Entwickler von Pixeljam beschreiben ihr Spiel nicht umsonst als „alberne Mischung aus Galaga-Shoot’Em Up, einfacher Platforming-Action und Zeichentrickserien am Samstagmorgen“. Und wie recht sie damit haben.

Der dreiäugige, pinke Glork-Kämpfer ist mit einem speziellen Rucksack ausgerüstet, der ihm dabei hilft, sich gegen die merkwürdigsten Kreaturen im All durchzusetzen. In einer quietschbunten Comic-Umgebung schießt man mit diesem Rucksack auf alles, was sich dem Kämpfer in den Weg stellt. Über einfache Fingertipps auf den linken und rechten Bildschirmrand wird die Figur auf dem Screen hin- und her bewegt, und Swipes nach oben lassen sie springen. Dauerfeuer ist eine Selbstverständlichkeit – ohne diese Tatsache hätte man bei den Massen an fiesen Kreaturen in Glorkian Warrior – Trials Of Glork wohl auch nicht lange zu leben.

Ausgestattet mit dieser einfach zu erlernenden Navigation begibt man sich auf Highscore-Jagd und gleichzeitig in einen Überlebenskampf. Vom oberen Bildschirmrand strömen immer neue Aliens mit unterschiedlichsten Formationen ins Geschehen, die mit Schüssen aus der Rucksack-Kanone erledigt werden müssen. Beizeiten geben diese Energie-Cracker oder PowerUp-Dosen ab, die man vom Boden einsammeln sollte. Besonders letztere sind hilfreich, da mit ihnen für eine bestimmte Zeit eine wirksamere Waffe freigeschaltet wird – so unter anderem ein Doppel- oder Dreifach-Laser oder ein Raketenwerfer.

Wird man von einem Gegner oder seinem Geschoss getroffen, sinkt die Lebensenergie: Hat man alle drei Lebensherzen vergeudet, ist die Partie beendet. Durch dynamisch angepasste Umgebungen, die aktuelle Fortschritte registrieren, wird man aber bei den nächsten Versuchen nie ein gleiches Gameplay erleben. Die gesammelten Punkte jeder Partie werden auf Wunsch ins Game Center integriert, und je nach Erfolg können kleine, mehr oder weniger sinnfreie Boni freigeschaltet werden. Oder hat man im Spiel etwa Zeit, kleine Basketbälle zu kicken?

Zwischendurch finden sich immer wieder kleine (und größere) Boss-Fights, die Umgebungen wechseln ihre Farbe, sinnlos-humorvolle Dialoge werden eingeblendet, und ein quietschiger Retro-Soundtrack alter 8-Bit-Konsolen sorgt für das nötige Flair. Vor allem die herrlich schrägen Cartoon-Grafiken von James Kochalka sind großartig und machen Glorkian Warrior – Trials Of Glork zu einem echten Juwel im App Store. Das Gameplay ist grandios witzig, macht jede Menge Spaß und sorgt für das berühmte „EINMAL noch“-Feeling. Wer also schon früher Spiele wie Space Invaders geliebt hat, über eine Prise Humor verfügt und kleine, schnelle Platformer mag, sollte sich Glorkian Warrior – Trials Of Glork auf keinen Fall entgehen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de