Google Assistant ist jetzt für das iPad optimiert

Ab sofort lässt sich der Google Assistant perfekt auf dem iPad nutzen.

google-assistant-ipad

Keinen Bock auf Alexa? Dann habt ihr ja vielleicht den Google Assistant (App Store-Link) im Einsatz? Die gleichnamige Applikation für iOS wurde jetzt auf Version 1.2.4507 aktualisiert und macht den Google Assistant für das iPad verfügbar. Der Download ist 155,6 MB groß, ab iOS 10.0 kompatibel und in deutscher Sprache verfügbar.

Umgewöhnen müsst ihr euch nicht. Das Layout auf dem iPad ähnelt dem der iPhone-Version, allerdings ist jetzt alles für das größere iPad-Display optimiert. Auf unterstützten iPads könnt ihr mit iOS 11 Multitasking nutzen und so zwei Apps gleichzeitig starten.

Google Assistant macht eine gute Figur auf dem iPad

Der Google Assistant funktioniert wie Amazons Alexa. Per Sprachzuruf kann man allerhand Dinge erledigen. Ihr könnt die Musik steuern, Anrufe starten, Nachrichten verschicken, Erinnerungen einstellen, Wegbeschreibungen erhalten, das Smart Home steuern und vieles mehr.

Google Assistant unterstützt zudem viele Zubehörprodukte, unter anderem die Nest Cam IQ, D-Link Steckdose, Bose QuietComfort 35 II, JBL Link 20 und viele weitere. Setzt ihr auf den Google Assistant oder bleibt ihr Alexa treu?

Google Assistant
Google Assistant
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Kommentare 2 Antworten

  1. Erheblicher Vorteil von der App zur Alexa App ist, dass man keine zusätzliche Hardware benötigt.
    Mit der Alexa App kann man nämlich mit nur einem iPhone/iPad nix anfangen.
    Daher ist Google Assistant eher mit Siri zu vergleichen.

  2. Leider schaffe ich es nicht den Google Home auch Podcasts abspielen zu lassen. Alle Sprachbefehle die ich bisher hierfür ausprobiert habe funktionieren nicht. Hat jemand von Euch eine Lösung für dieses Problem?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de