Google One VPN: Desktop-Apps für macOS und Windows veröffentlicht

Seit Februar schon für iOS verfügbar

Wer Google One mit mindestens 2 TB Online-Speicher nutzt, kann auch kostenlos auf den integrierten VPN-Service zugreifen. Dieser ist seit August 2021 auch in Deutschland verfügbar, zuerst durften aber nur Android-User darauf zugreifen. Seit Februar dieses Jahres ist der VPN-Dienst auch in die Google One-App (App Store-Link) für iPhone und iPad integriert.

Der damit verbundene VPN-Tunnel wird von Google selbst betrieben „und nutzt die sicheren globalen Server des Unternehmens“, so Google. „Es werden nur einige wenige Daten protokolliert, die für die Sicherstellung der Dienstqualität erforderlich sind. Dein Netzwerkverkehr wird jedoch unter keinen Umständen protokolliert und deine IP-Adresse wird nicht deinen Aktivitäten zugeordnet.“


Nun hat Google über entsprechende neue Apps auch eine Nutzung von Google One VPN unter macOS und Windows ermöglicht. Beide Anwendungen lassen sich direkt über die Google One-Website im Bereich „Vorteile“ installieren. Nach dem Download der Datei „VPNbyGoogleOne.dmg“ klickt man selbige einfach an, um den Installationsprozess zu starten. Für die Installation auf dem Mac wird mindestens macOS 11+ benötigt. Sowohl Intel- als auch Apple Silicon-Chips werden unterstützt.

Google One VPN auf bis zu sechs Geräten nutzbar

Nach erfolgter Installation erscheint in der macOS-Menüleiste oder Windows-Taskleiste ein VPN-Button. Über das Anklicken des Buttons lässt sich ein kleines Fenster zum Ein- und Ausschalten des virtuellen privaten Netzwerks öffnen. Jeder Google-User inklusive möglicher Familien-Accounts kann den VPN-Dienst auf bis zu sechs Geräten verwenden. Wer im Google-Kosmos verankert ist und Google-Dienste liebend gern nutzt, kann so bei entsprechendem Abo nun auch auf dem Desktop-Rechner seinen Datenverkehr schützen.

Google plant, in den kommenden Wochen eine aktualisierte unabhängige Prüfung zu veröffentlichen, die die Windows- und Mac-Implementierungen von Google One VPN abdeckt. Die Desktop-Apps für den VPN-Dienst sind ab heute unter anderem in den USA, Australien, Kanada, sowie vielen europäischen Ländern, darunter auch Deutschland, verfügbar. Sollte die App aktuell noch nicht bereitstehen, dürfte dies in den nächsten Tagen der Fall sein.

‎Google One
‎Google One
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de