Gurman: Aktualisierter HomePod mini und neuer High-End HomePod geplant

Smart Speaker in neuer Version

Apple-Experte Mark Gurman berichtet in seinem neusten Power On-Newsletter, dass Apple mehr Bemühungen in den Smart Home Markt stecken möchte. So sei ein aktualisierter HomePod mini sowie ein großer „High-End“ HomePod in Planung.

Der HomePod mini ist alleine aufgrund des günstigsten Preises ein Erfolg. Kein Wunder, dass Apple hier anknüpfen möchte, allerdings soll die aktualisierte Version alles andere als „super beeindruckend“ sein, Details lässt Gurman aber offen. Während Apple den großen HomePod im März 2021 eingestellt hat, soll eine neuer High-End HomePod Anfang 2023 mit einem aktualisierten S8-Prozessor sowie einem Multi-Touch-Display erscheinen.


Abgesehen von einem aktualisierten HomePod mini und einem neuen HomePod hat Gurman zuvor berichtet, dass Apple an mehreren neuen Produkten für das Smart Home arbeitet. Das ehrgeizigste Projekt in der Entwicklung ist angeblich ein HomePod-Produkt, das einen Lautsprecher, Apple TV-Funktionen und eine FaceTime-Kamera in einem Gerät vereint.

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

    1. 1000% bei dir
      Beim Verwenden von Siri müsste Apple Geld zahlen.
      Langsam, versteht nur die hälfte kann fast nichts und das Deutsch ist noch schlimmer als meins und ich war der Meinung meines kann man nicht mehr unterbieten.

    2. Ja das wär nicht schlecht, aber auch die Verständigung der Geräte untereinander. Wenn ich nen Timer im Flur stelle und im Wohnzimmer frage bekomme ich keine sinnvolle Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de