Hooke Lav: Neues Ansteck-Mikrofon sucht Unterstützer auf Kickstarter

Schon mehr als 300.000 US-Dollar eingesammelt

Wir nutzen ja seit einiger Zeit das Sennheiser Memory Mic, um schnell und unkompliziert Videos mit guter Tonqualität mit unseren iPhones aufzeichnen zu können. Leider funktioniert die Memory Mic App mit iOS 14 nicht mehr und auch sonst hat es in den letzten zwei Jahren quasi keine Software-Updates gegeben, mit denen neue Funktionen nachgereicht wurden.

Eine praktische Sache würde uns da spontan einfallen: Ein Video mit dem Ton von zwei Memory Mics aufzuzeichnen. So können man auch in lauten Umgebungen Gespräche und Interviews mit zwei Personen perfekt aufzeichnen.


Ein Gadget, das von der reinen Idee her ein ziemlich genaues Abbild des Sennheiser Memory Mic darstellt, will unter anderem diese Funktion bieten und sucht gerade bei Kickstarter nach Unterstützern. Das Hooke Lav hat bereits einen erfolgreichen Start hingelegt: Es sind schon 2.000 Unterstützer dabei und über 300.000 US-Dollar wurde gesammelt. Das Projekt geht also in die nächste Phase, die Auslieferung soll aber eh erst im kommenden Jahr erfolgen.

Das Konzept, das auch die Hooke Lav Mikrofone verfolgen, hat uns ja bereits bei der Sennheiser-Lösung gut gefallen: iPhone und Mikrofon werden gekoppelt, Video und Ton gleichzeitig aufgenommen und auf dem jeweiligen Gerät gespeichert, um dann später per App perfekt synchronisiert zusammengefügt zu werden.

Diese Möglichkeiten bekommt ihr mit Hooke Lav

Die Macher von Hooke Lav versprechen für ihre Lösung aber noch einige spannende Extras. So soll mit zwei Mikrofonen nicht nur eine duale Aufnahme möglich sein, man soll auch Videos mit echtem Stereo-Sound erstellen können. Alternativ kann man eines der Mikrofone auch in den Empfänger-Modus versetzen und per Kabel an eine Kamera anschließen, während das zweite Mikrofon die Stimme einer Person aufnimmt.

Und wer gerne mal einen Podcast aufnimmt und sein Mikrofon zu jeder Zeit dabei haben möchte: Auch das ist mit dem Hooke Lav möglich. Per Knopfdruck kann eine reine Audio-Aufnahme gestartet werden, die auf dem 8 GB großen lokalen Speicher des Mikrofons abgelegt und später übertragen werden kann.

Natürlich gibt es das gewisse Restrisiko, es könnte am Ende also länger dauern oder doch nicht ganz so klappen wie versprochen. Falls euch das nicht ausmacht, könnt ihr euch auf Kickstarter im Early Bird ein Hooke Lav für gut 110 Euro plus Einfuhrumsatzsteuer sicher, das Doppelpack ist für gut 210 Euro zu haben. Auf der Kickstarter-Seite findet ihr zudem einige Videos, die Klangbeispiele liefern.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Grundsätzlich eine gute Sache!
    Nur leider bin ich in der Vergangenheit schon zu oft bei Kickstarter-Projekten reingefallen … jemand der genug Geld hat, dem macht das sicher nichts aus …

    1. Ja, das ist leider so, es ist halt kein Geschäft. Ich warte aktuell noch auf mein Mikme. Abgesehen von der Powerbank Kraftwerk hatte ich in den letzten Jahren aber keinen totalen Ausfall, glücklicherweise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de