Im Test: ESR HaloLock 3-in-1 Ladegerät mit CryoBoost

Sogar 10 Prozent günstiger

Vor einer Woche haben wir euch das ESR HaloLock 2-in-1 Ladegerät für iPhone und AirPods vorgestellt, heute folgt der Test zum ESR HaloLock 3-in-1 Ladegerät (Amazon-Link), das zusätzlich auch die Apple Watch aufladen kann. Die 3-in-1 Variante kostet mit dem 10 Prozent Gutschein auf der Produktseite aktuell nur 68,39 Euro.

Auch hier setzt ESR auf die neue CryoBoost-Technologie, mit der sich der Akku schneller aufladen lässt. Ein kleiner Lüfter kühlt den Akku während des Ladevorgangs ab, sodass eine schnellere Ladung möglich ist. Denn: Je wärmer das iPhone beim Laden wird, desto langsamer ist der Ladevorgang. Generell ist es keine gute Idee den Akku zu laden, während man mit dem iPhone Ressourcen-hungrige Aufgaben erledigt, zum Beispiel Zocken. Wer mehr zum Thema erfahren will, dem empfehle ich dieses Video.


Der Lüfter ist zu hören, aber nicht besonders laut. Und im Test kann man feststellen, dass der Akku schneller geladen wird, da weniger Wärme entsteht. Letztendlich wird hier aber auch mit maximal 7,5 Watt geladen. Manchmal kann das durchaus nützlich sein, wenn man schnell das Haus verlassen möchte und etwas wenig Akku hat. In den meisten Situationen reicht aber eine herkömmlich „langsame“ Ladung oftmals aus. Optional kann man den Lüfter auch deaktivieren.

Das ESR HaloLock 3-in-1 Ladegerät ist breiter als die 2-in-1 Variante, da hier rechtsseitig zusätzlich die Apple Watch geladen werden kann. Hier ist aber lediglich eine Vorrichtung verfügbar, ein eigenes, originales Apple Watch-Ladekabel wird voraussetzt. Die Umsetzung ist aber richtig gut. Der Ladepuck wird in die Halterung geschoben, die einen Silikonring hat, damit der Puk seine Postion beibehält. Das Kabel wird seitlich am Aluminiumarm nach unten geführt und in der Basis der Station komplett aufgewickelt. Als Anschlüsse stehen USB-A und USB-C zur Verfügung – hier könnt also auch eure Apple Watch 7 mit dem entsprechenden Kabel schnell aufladen.

Die generelle Verarbeitung ist gelungen und hochwertig. Die Haltearme sind aus Aluminium gefertigt, die Basis selbst ist mit weißem Kunststoff überzogen. Hier könnt ihr zusätzlich noch eure AirPods ablegen und kabellos aufladen. Ebenso gibt es einen Knopf, mit dem man den Lüfter und die LED deaktivieren kann – das ist vor allem bei der Verwendung im Schlafzimmer praktisch.

 Im Lieferumfang ist ein DC-Netzteil enthalten, USB-C wäre mir letztlich lieber gewesen, da man bei einem Defekt einfach das Kabel tauschen kann. Während beim 2-in-1 Ladegerät noch ein Klebepad für die Unterseite dabei war, gibt es dieses bei der 3-in-1 Variante leider nicht. Wer die Station stets am gleichen Ort betreibt, kann hier aber selbst nachhelfen und die Station mit 3M-Klebestreifen festkleben. Wenn man sein iPhone jedoch nach unten abzieht, bleibt die Station stehen und hebt nicht ab.

Die Idee mit dem Lüfter ist gut und so hebt sich ESR ein wenig von der Konkurrenz ab, aber ob die Schnellladung immer nötig ist, bleibt fraglich, muss letztlich aber jeder für sich selbst klären. Insgesamt gibt es für knapp 70 Euro ein tolles Produkt, mit dem man gleich drei Apple-Geräte aufladen kann.

ESR HaloLock 3-in-1 Kabelloses Ladegerät mit CryoBoost, kompatibel mit MagSafe, Schnellladung mit...
81 Bewertungen
ESR HaloLock 3-in-1 Kabelloses Ladegerät mit CryoBoost, kompatibel mit MagSafe, Schnellladung mit...
  • CryoBoost Schnellladung: Handy Lüfter und wärmeableitende Technologie sorgen gemeinsam dafür, dass dein Handy kühl bleibt und die...
  • Das schnellste magnetische Laden: Lädt dein Handy beim Ansehen von Videos schneller auf als jedes andere MagSafe Ladegerät; Adapter mit 1,5 m langem...

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Ich finde die Dinger Abgrund hässlich.
    Schön, dass deine Foto wenigsten den unschönen Verbinder oben am Kabel zeigt. Warum kann man den ätzenden Knoten nicht am anderen Ende anbringen oder gleich ganz drauf verzichten? Das sind immer die besten Anzeichen für Chinaschrott.

    1. Kann mir vorstellen, dass der Mantelwellenfilter durch EU Regulierungen genau da erzwungen wird. Chinaschrott wären dann Kabel die das nicht haben 🤷‍♂️

    2. Das ist kein Knoten sondern ein Ferritkern und der ist wahrscheinlich aus gutem Grund dort angebracht um Störungen zu unterdrücken. So ein Ferritkern kostet den Hersteller auch Geld der wird den nicht ohne Not vorgesehen haben. Warum an diesem Kabel Ende? Um Einstreungen zwischen Netzteil und Geräte Stecker abzufangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de