Interspar: Österreicher sparen 20 Prozent auf iTunes-Karten

Während der letzten Saturn-Aktion wurden wir gefragt, ob das Angebot auch für Österreich gilt. Nun haben wir etwas exklusiv für Österreicher.

Auch wenn die Mehrheit unserer Nutzer aus Deutschland stammt, wollen wir unsere Freunde aus Österreich nicht vergessen. Schließlich gibt es zwischen Bankomaten und Mozartkugeln auch ab und zu reduzierte iTunes-Karten. Momentan kann bei Interspar gespart werden.


Nur am heutigen Freitag und noch am Samstag gibt es dort 20 Prozent Rabatt auf alle drei iTunes-Geschenkkarten. Das macht Preise von 12, 20 und 40 Euro für die Karten im Wert von 15, 25 und 50 Euro.

Deutsche Nutzer, die die entsprechende News am Montag verpasst haben, finden in den toom-Supermärkten noch ein Angebot. Dort sind in dieser Woche die 25 Euro Karten um fünf Euro im Preis gesenkt.

Kommentare 14 Antworten

      1. Glück gehabt. Ich wollte auch schon zu meinem toom lostigern. Hab mich noch gewundert warum es im Baumarkt iTunes Karten geben sollte – aber die Weiten der Marketing-Abteilungen sind meist unergründlich.

        Wäre schon peinlich gewesen, wenn ich im toom Baumarkt die Bedienung angemeckert hätte, wo denn nun die Karten versteckt wurden :o)

  1. Erstmal: wir sind Österreicher und keine össis (owa echt he!) find es aber trotzdem supa das ihr auch auf uns schaust! Schöne Grüße aus dem Salzburger Land

  2. Kann man die in Österreich gekauften iTunes Karten auch im deutschen Store einlösen?
    Du kannst nämlich mit einer Deutschen Adresse nicht den Österreichischen Store besuchen und etwas darin kaufen!
    Ich habe die Befürchtung das dies auch bei den Karten so sein wird!
    Hat dazu wer erfahrung??

    1. Nein, das funktioniert leider nicht. Die Karten aus AT werden eher nicht gehen, da bei einem Freund von mir die DE nicht im AT store funktioniert haben. Schade. Vielleicht geht es ja doch, aber ich würde es nicht riskieren. Sonst einfach beim Apple Support nachfragen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de