iOS 14: Auswahl-Räder für Uhrzeit und Datum im neuen Design

Gut oder schlecht umgesetzt?

Mit iOS 7 hat Apple die Auswahl-Räder eingeführt, mit denen man ein Datum, die Uhrzeit und Co. einstellen konnte. Ich persönlich hab mich mit den Auswahl-Rädern angefreundet und bin der Meinung, dass man so schnell zum Ziel kommt. Das haptische Feedback bei der Auswahl passt sehr gut. Okay, vom Design her gewinnt diese Anzeige keinen Preis, aber sie ist pragmatisch.

Aktuelle Auswahl-Räder in iOS 13


Mit iOS 14 werden die Auswahl-Räder verschwinden. Apple wird hier eine ganz normale Zahleneingabe mit Tastenfeld anbieten. Möchte man zum Beispiel einen Wecker stellen, dreht man nicht mehr an den Auswahl-Rädern, sondern tippt die entsprechende Uhrzeit über das Tastenfeld ein. Standardmäßig sind alle Zahlen markiert, optional kann man aber auch auf die Stunden oder Minuten bei der Uhrzeit klicken.

Neues Tastenfeld in iOS 14

Nachdem man nun jahrelang die kleinen Scrollräder bedient hat, muss man sich umgewöhnen. Optisch finde ich die neue Auswahl nicht wirklich besser, ob die Eingabe jetzt schneller vonstatten geht, muss ich noch genau ausprobieren. Möglicherweise ist die Eingabe über das Zahlenfeld etwas schneller.

In der Kalender-App erfolgt die Auswahl des Datums fortan über die Kalendermonatsanzeige. Auch hier fällt das Scrollrad weg. 

Jetzt die Frage an euch: Was gefällt euch besser?

Kommentare 19 Antworten

  1. Also ich persönlich finde die neue Eingabemethode viel besser.

    Natürlich war da eine Anpassung alter Gewohnheit notwendig aber da ich ständig in der Kalender App was ein und austragen muss komm ich mittlerweile erstaunlich gut damit zurecht.

    1. Und bei den Optionen bitte auch ein Häkchen „5-Minuten-Schritte“.

      Denn JEDE Anwendung, die ich ich kenne, würde mit etwas groberen Schritten auskommen.
      Z.B. Pennies für Alltags-Aufgaben.
      Das reicht locker auf 5 Minuten genau und dann wäre das mit einem Scrollrad rubbeldiekatz erledigt.

  2. Finde die neue Methode katastrophal.
    Wie Pat sagte: Beides als Option wählbar wäre okay, aber so?
    Hier passt der Satz „never touch a running system“.

  3. Wenn man das Scrollrad in 5 Minuten eingestellt hat geht es schnell – ich hab es aber in 1 Minuten-Schritten, da ist die Tastatur glaub ich schneller…

  4. Räder sind toll. Wieder was Apple-typisches was wegfällt.
    Warum macht man sowas? Warum nicht optional?
    Apple verliert mehr und mehr sein so typisches Flair. Nicht gut.

    1. Ich liebe die Räder. Drehe sogar immer lieber einmal komplett rum anstatt einen Schritt zurück zu machen. Schade, aber kein Weltuntergang.

  5. Wäre mir neu, dass die Räder erst mit iOS 7 kamen. Da würden sie nur wie alles andere re-designed. Meines Erachtens gab es die schon mindestens seit iOS 4.
    Bei der Eingabe des Datums finde ich es sinnvoll, denn da Räder zu haben ist nicht wirklich intuitiv und bei Ereignissen in weiterer Zukunft kann das nerven (zB in der Erinnerungsapp).
    Bei den Uhrzeiten hingegen finde ich Räder deutlich besser. Zumindest wenn ich so drüber nachdenke, vielleicht ändert sich das mit dem benutzen

  6. Ich finde es gut.
    Die meisten werden es aber erwartungsgemäß schlecht finden, alleine schon weil man sich umgewöhnen muss. Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier und die grauen Zellen zu bemühen ist anstrengend, das gilt es möglichst zu vermeiden.

  7. Die Räder haben für mich einwenig was mit Nostalgie zu tun, finds schade wenn sie wegfallen würden.
    Und das alles wegen ein gewisses Zeitersparnis was völliger Quatsch ist.
    Man sollte wählen dürfen was man möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de