iPad Pro 2020 Reviews: Apple Tablet fühlt sich wie ein Notebook an

Erste Videos sind online

Das neue iPad Pro ist ab morgen erheätlich. Vorab haben einige Medien und YouTuber ihr iPad Pro schon erhalten und haben in Kürze der Zeit schon Reviews online gestellt. Da sich beim neuen iPad Pro gar nicht so viel verändert hat, liegt der Fokus auf der Kamera und der neuen Trackpad-Unterstützung.

Sven Stein für BILD


Wer das iPad Pro als Notebook-Ersatz verwenden will, kann es nicht nur mit einer Tastatur, sondern jetzt auch mit einem Trackpad als Zubehör kombinieren. […] Im Test wurde Apples Magic Trackpad (149 Euro) per Bluetooth mit dem iPad Pro gekoppelt. Die Steuerung erinnerte an ein klassisches Notebook und war doch anders: Wischte man mit dem Finger über die berührungsempfindliche Fläche, zeigte sich ein grauer Punkt statt eines Mauszeigers auf dem Bildschirm. […] In Kombination mit einer Tastatur fühlte sich das iPad Pro fast wie ein Notebook an.

Dieter Bohn für The Verge: 

Wenn das iPad Pro 2020 eine herausragende Hardware-Funktion aufweist, dann ist es der LIDAR-Sensor. Er verwendet Laser, um die Tiefe nahezu sofort zu erkennen und eine räumliche Karte eines Raums zu erstellen. […] Und es funktioniert wirklich. Es verbessert einige aktuelle, kostenlose Anwendungen, aber es gibt noch keine Anwendungen von Drittanbietern, die die Vorteile voll ausschöpfen.

Der Hauptvorteil, den AR-Apps sofort erhalten werden, besteht darin, dass LIDAR in der Lage ist, die Oberflächen in einem Raum fast sofort zu kartieren. Anstatt mit dem iPad herumzufuchteln, bis die Kameras Objekte erkennen können, misst das LIDAR diese einfach direkt. Diese räumliche Karte ist auch genauer – so kann die Measure-App zum Beispiel ein Lineal anzeigen, wenn man sich einer gemessenen Linie nähert.

Video-Reviews zum iPad Pro 2020

Kommentare 5 Antworten

  1. “Apple Tablet fühlt sich wie ein Notebook an” – würd ich mal behaupten, dass gilt für alle iPad (Pro) mit Tatstatur und Trackpad/Maus – nicht nur für das neue Pro 😉

  2. Jetzt versucht Apple uns die Vorzüge eines Trackpads bzw. einer Maussteuerung als neues Feature zu verkaufen, nachdem man viel Aufwand betrieben hatte uns die Bedienung ohne den Bums schmackhaft zu machen.

    Man möge uns bitte endlich das MacBook mit abnehmbaren Touch-Bildschirm und Stift präsentieren, damit die ganze OS-Kastration um das iPad ein Ende findet. Dann lassen sich Daten wieder ordentlich verwalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de