iPhone SE im Praxis-Test: Mein Tagebuch, Teil 3 & Fazit

Knapp zehn Tage mit dem iPhone SE liegen hinter mir. Heute will eich euch verraten, wie mein Fazit ausfällt.

iPhone SE Apple

Wie schlägt sich das iPhone SE in der Praxis? Genau das habe ich in den letzten zehn Tagen seit der Auslieferung in der vergangenen Woche für euch herausgefunden. Zehn Tage, in denen mein iPhone 6s hauptsächlich in der Schublade lag. Im ersten Teil des Tagebuchs habe ich bereits einen Blick auf die Leistung und die ungewöhnlichen Vibrationen geworfen, im zweiten Teil habt ihr näheres über den Akku, Touch ID und das Display erfahren. Bevor es am Ende dieses Artikels ein kleines Fazit gibt, werfen wir noch einen Blick auf das Handling, die Kamera und das fehlende 3D Touch.


  • iPhone SE im Apple Online Store (zum Shop)

Im Vergleich zum 5,5 Zoll großen iPhone 6s Plus wirkt das iPhone SE nahezu mickrig. Aber das ist ohnehin nicht meine Baustelle, denn bisher habe ich das iPhone 6 und iPhone 6s als Nachfolger des iPhone 5s genutzt. Doch auch hier fällt der Größenunterschied deutlich spürbar aus.

Das kleine iPhone SE bietet ein erstaunlich gutes Handling

In der Praxis schlägt sich das iPhone SE wirklich grandios: Man kann es absolut problemlos in einer Hand halten. Ich habe wahrlich nicht die größten Hände, aber wenn ich abends im Bett liege und noch ein bisschen surfe oder Mails lese, kann ich das iPhone 6s nicht mit einer Hand halten. Spätestens wenn ich einen Text eingeben möchte, muss ich zwangsläufig beide Hände nutzen. Mit dem iPhone SE ist das kein Problem.

Dass das kleine iPhone besser in der Hand liegt, ist aufgrund der Größe natürlich kein Wunder. Das ist aber nicht der einzige Grund: Während sich das iPhone 6s mit seinen abgerundeten Ecken zwar richtig schön in die Hand schmiegt, sorgen die etwas eckigeren Kanten des iPhone SE einfach für einen besseren Halt.

Warum Apple allerdings die Frontkamera auf dem Stand von vor zwei Jahren gelassen hat und nicht das Modul aus dem iPhone 6s übernommen hat, was auf der Rückseite ja auch funktioniert hat, bleibt mir ein Rätsel. Wäre das tatsächlich ein so großer Aufwand gewesen? Ich glaube nicht. Dass 3D Touch eine größere Baustelle gewesen wäre, glaube ich stattdessen schon. Und diese Technik hat mir in der guten Woche wirklich gefehlt – insbesondere beim Aufrufen von Links in Mails nutze ich 3D Touch wirklich gerne.

Tja, und dann wäre da ja noch das kleine Display. Ich muss an dieser Stelle aber ehrlich gestehen, dass mich das gar nicht so sehr gestört hat. Egal ob beim Surfen, beim Spielen oder letztlich auch beim Schreiben von Nachrichten: Wirklich negativ aufgefallen ist das nur 4 Zoll große Display nach einigen Tagen nicht mehr.

iPhone Familie

Es kommt auf die Größe an

Letztlich ist es dann aber doch die Größe, die den Ausschlag gibt. Das hört sich vielleicht etwas komisch an, aber es geht gar nicht um das Display selbst, sondern viel mehr um die Größe des kompletten Geräts. Das iPhone SE sieht auch nach knapp zehn Tagen noch absolut mickrig und wie ein kleines Spielzeugtelefon aus. Das klingt komisch, ist aber mein persönlicher Eindruck.

Die Frage, ob man von einem alten iPhone oder von einem 6er-Modell auf das iPhone SE umsteigen soll, kann und möchte ich nicht beantworten. Am Ende kommt es auf die persönlichen Bedürfnisse eines jeden Nutzers an. Benötigt man tatsächlich 3D Touch und eine richtig scharfe Selfie-Kamera? Möchte man lieber ein kleines, handliches Gerät? Kommt es auf den Preisunterschied von 100 bis 200 Euro an? In weiten Teilen unterscheiden sich iPhone SE und iPhone 6s nicht – und das ist bei gleicher Software und fast identischer Hardware ja auch kein Wunder.

Ich jedenfalls werde beim iPhone 6s bleiben, weil ich mich nach eineinhalb Jahren einfach an Handling und Aussehen gewöhnt habe. Ich würde aber ganz sicher nicht sehr traurig sein, wenn mir jemand das iPhone 6s wegnimmt und mir ein iPhone SE vorsetzt. Es ist das gleiche Gerät, nur etwas anders verpackt. Für alle, die kein großes iPhone wollen, ist das iPhone SE auf jeden Fall eine Kaufempfehlung.

Anzeige

Kommentare 46 Antworten

  1. „Es ist das gleiche Gerät, nur etwas anders verpackt.“ Für mich leider das KO für das se gewesen. Hatte mich ziemlich drauf gefreut und war bis kurz vor der Präsentation über optimistisch endlich auf „moderne Technik“ in klein umzuswitchen. Gerade unter Freunden wäre also nicht aufgefallen wenn ich vom 5s aufs se gewechselt wäre außer ich hätte von Schwarz auf ne andere Farbe gewechselt und um ein klein wenig anzugeben gibt man schließlich so viel Geld aus ?

    1. Ich verstehe jetzt Deinen Kommentar nicht ganz. Ist es für Dich jetzt tatsächlich wichtig, dass Deine Freunde erkennen, dass Du ein neues iPhone hast?
      Ich persönlich hätte mich auch über ein neues Design gefreut, aber für mich, nicht für andere.
      Aber natürlich will ich es jedem selbst überlassen warum er ein neues Gerät kauft.

      STR

    2. Wie wärs mit ner teuren Uhr? Anscheinend geht es dir mehr drum deinen Wohlstand zu zeigen als irgendwas besonders nützliches zu haben.

  2. Wäre da nicht der schlechtere Empfang beim SE hätte ich es auch behalten… So muss ich nun ein 6s nehmen. Apple wirds nicht stören ?

    1. Also die Geschichte mit dem Empfang kann ich auch nicht bestätigen. Meine Frau hatte erst ein 5S und nun das SE und sie sagt, dass der Empfang teilweise sogar besser ist

      1. Bei mir leider nicht, habe die Gleiche SIM-Karte in beiden Handys verwendet und mit dem SE teilweise kein Netz da wo das iPhone 6/6s vorher ohne Probleme zumindest 2 Balken und 3G bekommen hat. Ich hatte dies aber damals auch schon beim iPhone 5. Daher glaube ich nicht das am Telefon selbst was defekt war sondern bin ziemlich sicher das es an der Bauart liegen muss.

  3. Eine andere Kamera wär genau so „schwierig“ einzubauen gewesen wie ein neuer Touch ID Sensor oder 3D Touch, man hätte eine neue Display Einheit bauen müssen. So kann Apple die von damals einfach weiter produzieren, das ist schön billig.

    1. Nein. 3D Touch hätte sicher eine weitläufige Überarbeitung des Displays und einen neuen Controller benötigt. Touch ID 2 wäre sicher realisierbar gewesen, ist aber nichts entscheidendes. Aber die uralte Kamera hätte man genauso wie die Hauptkamera einfach ersetzen können gegen was zeitgemäßes.

      1. Alle 3 Teile gehören zum Display… Also war bei Apple die Frage: Entwickeln wir das neu, bauen neue Produktionsstraßen, passen die Software an, nehmen teurere Bauteile… oder: Nehmen wir das altbewährte das mittlerweile billig ist, nach wie vor Produziert wird und möglicherweise noch zahlreich auf Lager ist, wofür es Austauschteile in jedem Apple Store gibt und was den Preis auf 399$ drückt?

        Klar dass da die Entscheidung aufs alte Display fällt. Was ist denn die Alternative für die Kunden? Warten bis zum nächsten 4 Zoll iPhone (dauert zu lang), ein iPhone 6s kaufen (wird Apple freuen), oder die einzige gute Android Alternative die mir einfällt, das Xperia Z5 Compact kaufen. Da würden dann aber auch 3D Touch, ein Homebutton, iOS usw. fehlen. Also kein Grund dafür etwas neu zu entwickeln.

  4. So…ich bin jetzt vom 4s auf das SE umgestiegen und kann nur sagen…grösseres Display??, rasend schnell??, top Empfang??, super Kamera??, einfach ein geiles Teil. Kohle gespart (339.–), neuste Technik, 3D-Touch brauche ich nicht, Selfie Kamera reicht für mich, sprich brauche ich auch nicht. Und keiner merkt das ich ein neues iPhone habe…was mir übrigens am Allerwertesten vorbei zieht, bei mir zählen die inneren Werte. Allen die noch wie ich mit einem 4s unterwegs sind empfehle ich…ZUSCHLAGEN❗️Danke Apple, danke Swisscom.

    1. Klar merkt man das. Dein Telefon ist jetzt größer, etwas schmaler und du hast hinten kein Glas mehr, sondern der überwiegende Teil ist Alu. Dazu fehlt das weiße Quadrat (sofern du ein schwarzes iPhone hast, ist es sichtbar) auf dem Homebutton, der auch anders gestaltet ist, als der vom 4s.

      Man erkennt es zwar nicht auf den ersten Blick, aber nur ein wenig genauer hinschauen und man erkennt, dass du kein 4s mehr in der Hand hälst…

  5. Ich vermisse in dem Fazit und der Beurteilung ein wenig eine größere Gewichtung des SE. In den Berichten heißt es oft „dieses und jenes, aaaaaber das 6s is ja viel größer.

    Das ist natürlich auch objektiv richtig, aber ich denke mir das kaum einer der ein 6s hat überlegt ob er zum SE wechseln sollte.

    Es sind doch eben die Leute die kein 6s (oder vllt auch 6er) haben, sondern quasi auf dem Stand 5s und abwärts sind. Diese Zielgruppe sollte sich das SE genauer ansehen.

    Ich habe meine Vertragsverlängerung beim
    Anbieter über ein Jahr hinausgezögert weil mir weder das 6 noch das 6s optisch zugesagt haben. Ich finde technische Weiterentwicklung zwar super, aber wenn ich z.B. in punkto Haptik herbe zurückstecken muss nur um ne bessere Kamera oder n Barometer zu haben. Dann ist die Haptik wichtiger.

    Alle Smartphones (auch anderer Hersteller) können so viel, da kommt es für mich auf die kleinen Zwischentöne an. Bei Apple war es von Anfang an die gute Software, das nutzerfreundliche intuitive Handling zwischen den Geräten und eben die Verarbeitung.

    Bei meinem Sprung von 5S auf SE war einer der Hauptgründe tatsächlich: Telefon nicht so riesig wie 6/6s – Geschlossenes Design (Stichwort BackCam bei 6er-Reihe) – und: Größerer Akku.

    Letzteres lässt mich derzeit Luftsprünge machen. Ich surfe, chatte, Nutze Ortungsdienste und es hält deutlich länger durch. Die beste Technik bringt einem eben nix wenn das Gerät nach nem halben Tag aus ist. ?

  6. @Fabian: nochmal ne Frage zum Display. Wenn das wirklich die alte Einheit aus dem 5s ist, wieso kann es dann diesen „Retina-Flash“ bzw. könnte das 5s es dann hardwareseitig auch?

    1. Das ist nur die in ein tolles Wort gepackte Funktion, den gesamten Bildschirm weiß und die Helligkeit auf 100% zu setzen. Das ist pure Modellabgrenzung, dass es beim 5S und älter „nicht funktioniert“.

      1. Bin mir da nicht so sicher, da Apple immer von einem extra Chip für dieses Feature spricht und damit wohl kurzfristig eine extreme Helligkeit erreicht, welche über die „normalen 100%“ hinausgehen soll. Alleine der extra Chip spräche ja gegen die gleiche Displayeinheit oder?

  7. Ich glaube ich bleibe bei meinem 5s bis es nicht mehr geht. so viel besser ist das SE jetzt auch wieder nicht warte mal ab wie das iPhone 7 wird.

  8. Ich habe bei der Telekom als Bestandskunden das iPhone SE mit 16 GB für 380€ bekommen. Da kann ein 6S nicht mehr mithalten.

    1. Also in Zeiten vom Clouds reichen mir die 16GB auch völlig aus, ich hab einige Apps und Musik auf dem Handy, photos sind primär in der Cloud (my Book live) drin. Aktuell hab ich 5,8 GB frei 😉

  9. Ich finde erstaunlich, wie „günstig“ doch auf einmal ein iPhone anzubieten geht (im Vergleich zum 5s)… Leider werden keine 128GB Speicher angeboten, ansonsten steh ich dem allen recht positiv gegenüber und werde mein 5s im Laufe des Jahres wohl durch ein SE ersetzen 🙂

  10. Ich warte sehnsüchtig drauf… Kommt aber erst in 10 Tagen (heul….)
    Nach dem 5S ein Leistungsboost; die Größe ist für mich ideal. Da ich Selfies und dergleichen hasse, ist mir die Frontkamera egal. 3D Touch kenne ich noch nicht – und kann es daher nicht vermissen 🙂
    Das wird mir sicherlich die nächsten 2 Jahre Freude machen – und dann mal sehen, was sich bis dahin auf dem Apfelmarkt so alles getan hat …

  11. Hab mein SE am Donnerstag bekommen. Hatte vorher kein 6s. Da ich ergo den 3D Touch nicht kenne fehlt er mir nicht! Das mit der Frontkamera kann ich auch gut verschmerzen, da es ja dieselbe wie in meinem 5s ist. Die Größe und das Handling finde ich genial und auch der 4 Zoll Bildschirm ist für mich ausreichend, und dies trotz meiner Sehbehinderung. Die Verbesserung der Performance ist im Vergleich zum 5s deutlich zu erkennen! In Verbindung mit meinem Air 2 ist das für mich ein geniales Duo! Vielleicht würde ich es etwas anders beurteilen, wenn ich das 6s schon genutzt hätte. So aber freue ich mich riesig über die erheblichen Verbesserungen gegenüber dem 5s bei gleichgutem Handling! Für mich also eindeutig ???

  12. Ich warte auch erst mal das 7 ab und überlege dann nochmal. Definitiv ist von meinem 5er das SE eine Überlegung wert, da ich finde, dass alles über 4″ definitiv ein Phablet ist, weil ein Handy in jede Hosentasche etc passen sollte. Für mehr Screen dann lieber ein iPad Mini.
    Von daher einmal als 4″-Rattenfänger toll gedacht (bis auf die 1,2MP uralt-Cam), und ich bin gespannt, ob im Zuge dessen auch das 7er in 3 Größen kommt, oder ob sogar das „plus“ wieder stirbt, je nach Markt in Fernost…
    Das Jahr bleibt interessant, wenn wieder mal irgendwann zumindest ein Teil der Inhalte der Keynotes nicht vorher bekannt ist.

  13. Grüezi zusammen

    Ich finde die Kommentare sehr interessant.
    Aber seit doch mal ehrlich ihr Menschen:

    “ Jeder Mensch legt seine Bedürfnisse auf seine eigene Waage “

    ??Meine Waage ??
    ❤️ iPad Pro GROSS 128GB, LTE, Pencil ) + iPhone SE (64GB)❤️

    Das riesige iPad Pro für Zuhause = Jeden Tag Freude daran ?
    Das iPhone SE = Nur gekauft wegen der geilen Kamera für unterwegs ?

    Grüssle aus der Schweiz sagt
    Wolle

  14. Hab ja mein 6S meiner Frau gegeben und bin zum 5S zurück.. Bin zwar noch zufrieden aber trotzdem konnte ich nicht Wiedersehen und hab das SE bestellt.. Die aktuellere Hardware hat mich dann doch dazu bekommen mir eins zu kaufen 🙂 6S alles super aber die Handlichkeit vom 5S bzw SE ist mir einfach wichtiger als große Displays.. Ich spiele nur selten und schaue auch keine Filme auf dem iPhone also ist das SE für mich einfach perfekt ??

  15. Das SE ist super und kommt für mich zum richtigen Zeitpunkt. Nach ebenfalls 10 Tagen mit dem SE komme ich zu dem Ergebnis dass es sich gelohnt hat, vom 4S umzusteigen und dass ich das SE mit seiner flüssigen Performanz liebe. Ich benutze meins in einem Apple-Case aus Leder. Gab’s im schönen, aber leider etwas verfärbungsanfälligen braun für ganze 12,56 € bei Amz. Für schwarz wollten sie 47 € haben… ?

    Außerdem mit einer guten Folie aus 5-er-Zeiten – das hatte ich wie das 4S noch mit EPlus. Der Umstieg zur Telekom ist für mich als 20 Jahre EPlus/BASE-Telefonierer eine Offenbarung.
    Die Netzqualität zuhause und an meinen häufigsten Arbeitsorten als Freiberufler ist mit dem SE und dem D1-Netz nun sehr sehr gut. Meine häufigen Handywechsel in der Vergangenheit hatten immer etwas mit der Kombination aus unbefriedigender Netzqualität und schlechter Antennenqualität zu tun. Damit scheint jetzt glücklicherweise Schluss zu sein. Das SE bietet mir unterm Strich nur Vorteile und einen größeren Formfaktor bzw. Gimmicks wie eine irre gute Selfiekamera oder 3D-Touch bin ich ja nicht gewohnt und brauche ich auch nicht.

    Kurzfassung ?
    • Sehr stark verbesserte Gesprächs- und Empfangsqualität gegenüber iPhone 4S und iPhone 5, allerdings im Vergleich zu meinem „alten“ Netz.
    • Performanz total flüssig mit iOS 9.3.1
    • Toller Hosentaschenfaktor!
    • Flutscht mir nicht aus der Hand wie ein Vergleich mit dem wirllich opulent anmutenden aber „nackt“ auch sehr flutschigen iPhone 6 eines guten Freundes
    • mit 64GB Platz satt für meine Musik – hätte das Ding auch gern mit 128 GB gekauft.
    • gegenüber dem 4S und 5-er für mich kaum spürbare Verbesserungen der Hauptkamera. Bin als Fotoliebhaber mal gespannt auf den DXO-Mark. Hier hatte das 6S ja super abgeschnitten.

  16. Ich habe nach ziemlich genau einem Jahr mein 6 plus verkauft (hatte vorher das 4s), da es mir definitiv zu groß war. Nun war die Überlegung, 6s oder SE.
    6s als Handschmeichler unübertroffen, ansonsten 3D Touch, den ich nicht vermisse, da ich ihn noch nicht ausprobiert habe. Ich habe mir trotzdem ein SE bestellt.
    Ist pünktlich am 31. eingetroffen und seither in Benutzung!
    Zuerst hat mich das Eckige beim Anfassen gestört, so sehr sogar, dass ich überlegte es direkt zurück zu schicken! Aus Angst davor, dass ich mir in der Probezeit die Rückseite zerkratze, habe ich dann ein durchsichtiges Silikon-Slimcase zum Schutz gekauft. Und siehe da- Gefühl perfekt! Griffig, aber nicht kratzig, bequem in einer Frauenhand zu halten, passt in die Hosentasche der Jeans- handling perfekt!
    Es ist blitzschnell, den Sensor kenne ich nur „so langsam“, rückwärtige Kamera klasse, Frontkamera für mich gut genug.
    Fazit: SE ist gekommen um zu bleiben! ???

  17. Ich werde auch auf das iPhone SE von einem iPhone 5 umsteigen:) da ich die Größe optimal finde ! Kam für mich gelegen! Ich benutze selbst für Selfies die Rückkamera und löse mit der +-Taste aus. Daher interessiert mich die „alte“ Frontkamera nicht so:) auch den neuen Touch-Sensor brauche ich nicht zwingend. Daher ist mir der Preisubterschied zum 6s einfach zu groß:) und mir gefällt das 5er Case des iPhones einfach besser:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de