Microsoft Translator: Zahlreiche Verbesserungen und ab sofort mit Offline-Funktion

Die Entwickler von Microsoft sind richtig fleißig. Der Microsoft Translator hat bereits das achte Update in diesem Kalenderjahr erhalten.

Microsoft Translator

Zwei Menschen und zwei verschiedene Sprachen, das ist keine sehr gute Kombination. Glücklicherweise ist es im Zeitalter von Apps kein Problem mehr, sich auch in unterschiedlichen Sprachen verständigen zu können. Bereits im Sommer 2015 ist der Microsoft Translator (App Store-Link) für iPhone und Apple Watch veröffentlicht worden. Ein knappes Jahr später bietet die kostenlose Universal-App zahlreiche zusätzliche Funktionen und sogar eine Offline-Funktion.


Seit dem Update auf Version 2.13, das am Donnerstag veröffentlicht wurde, funktioniert der Microsoft Translator in 40 Sprachen auch ohne aktivierte Internetverbindung. Dafür muss man zur einfach die gewünschten Sprachpakete von den Microsoft-Servern auf das eigene iPhone oder iPad laden. Ebenfalls klasse: Text auf Webseiten kann dank der neuen Safari-Erweiterung ohne große Umwege direkt übersetzt werden.

Prinzipiell ist die Nutzung der App sehr einfach: Man muss lediglich den Microsoft Translator starten und auf den grünen Button tippen. Danach kann man direkt den gewünschten Text sprechen, der von der App erkannt wird und direkt in die Zielsprache übersetzt wird. Die jeweils ausgewählten Sprachen sind am unteren Bildschirmrand zu finden und können mit einem einfachen Fingertipp geändert werden.

Die Spracherkennung funktioniert wunderbar, natürlich kann alternativ auf eine Tastatur zurückgegriffen werden, um den Text manuell einzutippen. Auch die Qualität der Übersetzungen ist klasse – die App erkennt sogar den Kontext und setzt automatisch besser passende Vokabeln ein. Aus der ehemals sehr einfach gehaltenen App ist mittlerweile ein wirklich umfangreiches Werkzeug geworden, unter anderem auch dank des Dual-Screen-Modus‘, bei dem man sich gegenüber sitzt und der Bildschirm in zwei einzelne Teile gesplittet wird. Nun fehlt ja eigentlich nur noch die iPad-Unterstützung…

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

  1. Besser als der Google Übersetzer? Schon jemand Erfahrung damit gemacht und diese Apps verglichen? Will natürlich nur den besten Übersetzer auf meinem iPhone oder iPad installieren ?

  2. Der Google Übersetzer funktioniert soweit ich weiß nicht offline. Da finde ich fürs Ausland, ohne mobile Daten, auf jeden Fall den Microsoft Translator besser.

  3. Der Microsoft Translator ist mit Abstand der Beste, den ich jemals benutzt habe. Die Übersetzungen sind schlüssig und nicht so strunzig, wie sie teilweise vom google translator ausgespuckt werden.
    Ich habe Englisch, Italienisch, Spanisch, Ungarisch ausprobiert- funktionieren top!
    Klare Empfehlung von mir! ??

  4. Hmmmm, was mache ich da falsch? Wlan – ok. Aber 3G / LTE /offline ? Nach mehreren Versuchen habe ich mich zu einem „Auto“ entschieden … Nach etwa 8-10 Sekunden dann „Car“ …(!)

    1. Das sollte dann aber an deiner Verbindung liegen…. habe eben im 3G Netz Telekom „Auto“ eingetippt und „Car“ wurde direkt ausgespuckt, ca eine Sekunde.
      Wenn ich im Wlan bin, geht es noch schneller. Sogar ganze Sätze werden richtig übersetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de