Journey Below: Neuestes Spiel von Ravenous Games ist ein actionreicher Auto-Runner

Bisher haben mir die meisten Spiele von Ravenous Games immer sehr gut gefallen. Wie schneidet das neue Journey Below ab?

Journey Below 1

Wenn ein Entwickler aus dem App Store für seine schweren Retro-Spiele bekannt ist, dann Ravenous Games. Und so ist es wenig überraschend, dass auch das neueste Retro-Abenteuer aus ihrer Schmiede wieder ein richtig harter Brocken ist. Journey Below (App Store-Link) ist nicht nur das, sondern auch ein echtes Premium-Spiel. Die Universal-App für iPhone und iPad kostet 2,99 Euro und verzichtet auf In-App-Käufe. Es kommt also nicht auf den Inhalt eures Geldbeutels an, sondern einzig allein auf euer Geschick.


Davon ist in Journey Below eine ganze Menge gefragt. Mit einem kleine Ritter gilt es zwölf dunkle Keller am Stück zu erkunden und dabei alle Gegner zu vernichten, ohne selbst die gesamte Lebensenergie zu verlieren. Schafft man alle zwölf Level, ohne zu sterben, bietet Journey Below zwei weitere Schwierigkeitsgrade. Soweit muss man aber erst einmal kommen.

Für die Steuerung haben sich die Entwickler in Journey Below etwas ganz besonderes einfallen lassen und verzichten auf virtuelle Buttons auf dem Bildschirm, die man im Eifer des Gefechts schon einmal verfehlen kann. Stattdessen läuft der kleine Charakter automatisch durch die Level und kann durch einen Fingertipp auf die linke oder rechte Seite des Bildschirms bestimmte Aktionen durchführen.

Journey Below 2

Tippt man auf die linke Hälfte des Displays, lässt man den kleinen Ritter springen, während man mit der rechten Hälfte eine Attacke in die aktuelle Laufrichtung ausführt. Während der ersten Versuche ist diese Art der Steuerung noch sehr gewöhnungsbedürftig, kurze Zeit später entwickelt sie sich zu einer interessanten Herausforderung.

Schafft man eines der immer wieder neu generierten Level, entdeckt man ein weiteres interessantes Extra von Journey Below: Nach jedem erfolgreich durchlaufenen Keller stehen drei Power-Ups zur Auswahl, die den kleinen Ritter noch stärker machen. So erlernt man beispielsweise einen Doppel-Sprung, erhält etwas Lebensenergie zurück oder wird nicht mehr von Fledermäusen verfolgt.

Fans von Ravenous Games dürfen auch beim neuen Journey Below zuschlagen und sich an gewohnter Qualität erfreuen. Alternativ könnt ihr euch vorab auch mit dem folgenden Trailer einen zusätzlichen Eindruck des Spiels machen.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

    1. Hab mir bei YouTube mal einen längeren Spielverlauf angesehen: Extrem langweilig, weil sich das Leveldesign und die Gegner nicht wirklich weiter entwickeln/ändern. Im Grunde ist es später wie in Level 1 – nur etwas hektischer. Das wars. Da gibts Innovativeres – obwohl auch ich auf Ravenous stehe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de