Klarmobil: LTE-Tarife im Telekom-Netz jetzt 5 Euro günstiger

Auf Wunsch auch ohne Vertragslaufzeit

Die Netztests in den vergangenen Jahren haben es immer wieder gezeigt: Die Telekom ist in Sachen Empfang und Leistung weiterhin der beste Anbieter in Deutschland. Es ist also in den meisten Fällen nicht verkehrt, sich für das gut ausgebaute Netz der Telekom zu entscheiden – wenn das nicht so teuer wäre.

Direkt bei der Telekom zahlt man für den Smartphone-Tarif MagentaMobil S inklusive 2,5 GB Highspeed-Datenvolumen 29,95 Euro im ersten Jahr und ab dem 13. Monat sogar 36,95 Euro. Mehr Datenvolumen und mehr Extras lässt sich die Telekom dann noch einmal ordentlich bezahlen.

Eine günstige Allnet-Flat im Telekom-Netz gibt es zum Glück auch bei anderen Anbietern – und hier macht aktuell Klarmobil mit einem Angebot auf sich aufmerksam. Die sonst monatlich 5 Euro teure LTE-Option gibt es aktuell kostenlos. So ergibt sich die folgende Tarifstruktur:

Sonderlich viel Kleingedrucktes gilt es nicht zu beachten, wir wollen das aber nicht unterschlagen: Bei allen Tarifen kommt ein Anschlusspreis von 19,99 Euro hinzu, die Tarife mit 24 Monaten Laufzeit kosten ab dem dritten Jahr 5 Euro mehr pro Monat.

Trotzdem muss man kein großer Rechenkünstler sein, um zu erkennen, dass man eine gute Alternative zur Telekom bekommt, wenn man auf Extras wie den Service vor Ort, StreamOn oder eine Hotspot-Flat verzichten kann. Mit bis zu 50 Mbit/s im LTE-Netz verfügt man bei Klarmobil jedenfalls über eine richtig gute Datenanbindung.

Kommentare 13 Antworten

  1. Klingt nicht schlecht. Was Klarmobil leider nicht nennt, auch nicht im Kleingedruckten, ist ob der Tarif auch die VoLTE-Option enthält. Weiß das jemand?

      1. Gibt es nicht. Derzeit nur der Telekom selbst vorbehalten – nichtmal die Tochter Congstar bekommt VoLTE.
        Daher sollte man die Nachteile abwägen, die sich durch fehlendes VoLTE ergeben.

  2. Also ich nutz Winsim (o2 Netz) mit 3GB für 8€ / Monat 🙂 unschlagbar in meinen Augen 😉
    Davor 6 Jahre bei der Telekom gewesen – Fazit: nie wieder! Viel zu teuer für das was geboten wird.. zumal man das Gleiche ja bei der Konkurrenz deutlich (!!) günstiger bekommt. Und die paar Mal, die ich dann mal 3G anstatt LTE hab‘ – je nachdem wo man sich aufhält – juckt überhaupt nicht.

    1. Ja. Die Telekom ist teuer. Hat aber einen, wie ich finde, sehr guten Kundenservice. Dazu kommt eine, für meine Bedürfnisse, sehr gute Abdeckung. Das alles hat z.B. O2 nicht. Dafür sind die halt deutlich günstiger. Es ist immer eine Abwägung, was einem wichtig ist.

    2. @mm83: Wenn Du vorhast, mit Deinem Smartphone auch mal zu telefonieren anstatt nur Daten zu bewegen, macht es einen großen Unterschied, ob Du LTE (genauer: VoLTE) hast oder nicht. Auch im Telekomnetz. Ich habe einen Prepaid-Tarif original bei der Telekom, bei dem VoLTE nicht dabei ist, und weiß aus eigener Erfahrung, wovon ich rede.

      1. Das kommt alles ganz auf deine eigenen Erfahrungswerte und Gewohnheiten an. Wenn normales LTE schon schneller ist als dein verfügbares DSL zu Hause, was willst du aus dieser Sicht mehr?

        1. @meru: Klar kommt es auf die eigenen Gewohnheiten und auf das Nutzungsprofil an. Deswegen schrub ich ja „wenn Du vorhast, mit Deinem Smartphone auch mal zu telefonieren anstatt nur Daten zu bewegen“. Das hat mit Daten über LTE oder DSL nichts zu tun. Beim Telefonieren merkt man, gerade im Telekomnetz (da kann ich es beurteilen), einen großen Unterschied, ob LTE verfügbar ist (im Sinne von tariflich freigegeben) oder nicht. Wenn es nämlich nicht freigegeben ist, entsteht unter schwierigeren Empfangsbedingungen wie bspw. im fahrenden ICE die paradoxe Situation, dass man super Datenempfang hat, gleichzeitig aber gar nicht telefonieren kann, weil nur LTE verfügbar ist, nicht jedoch 2G/3G.

  3. Ich kann Klarmobil überhaupt nicht empfehlen. Ich war mit unseren 2 Verträgen bei Klarmobil und bin viel in Deutschland unterwegs. Sehr oft kein Netz, noch nicht mal telefonieren ging in so mancher Ecke von Deutschland. Jetzt sind wir zur Telekom gewechselt und zufrieden. Zum testen habe ich erst mal die Prepaidvariante genommen, 10 € alle 4 Wochen, 1.5 GB LTE, 100 Min. telefonieren und im Telekom Netz untereinander kostenlos, dazu kann man noch eine Festnetznummer angeben, die dann auch kostenlos anrufbar ist. Das alles europaweit inkl. Schweiz.
    Dazu kann man es noch so einrichten, dass das Guthaben automatisch alle 4 Wochen aufgeladen wird und man muss nichts mehr im Blick haben und Guthaben aufladen.
    Klarmobil hat einfach ein schlechteres Netz, ich weiß nicht, wie groß der Unterschied zwischen D1 und D2 ist, aber nach vier Jahren Klarmobil kann ich von der Firma nur abraten.

  4. Die Ganzen billig Anbieter sind nur für Städtler die Größten teils nur in der Stadt bleiben. Deswegen haben sie auch kaum Probleme mit ihrem Anbieter.
    Pendler die ständig große Entfernungen überbrücken müssen für die ist D1 bzw. D2 die richtige Wahl.
    Ich selbst arbeite 20 Kilometer von zuhause entfernt und muss immer wieder feststellen das ich so grad an der Grenze bin.
    Jeder muss es für sich prüfen was er braucht und nicht über jemanden Urteilen der mehr Geld für etwas bezahlt, was ein anderer sich nicht leisten will oder kann.
    Ich höre oft das man gewisse Preise nicht für mehr Leistung zahlen will und sehe wie man am Rad dreht wenn man in der Pampa kein Empfang hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de