Leaker: iPhone 12 mini und iPhone 12 starten mit 64 GB, iPhone 12 Pro mit 128 GB Speicher

Wie viel Speicher benötigt ihr?

Sollte das iPhone 12-Event am 13. Oktober über die Bühne gehen, sollten die entsprechenden Einladungen in der kommenden Woche eintrudeln. Erwartet werden zwei iPhone 12-Modelle mit 5,4″ und 6,1″ sowie zwei Pro-Modelle mit 6,1″ und 6,7″ Displaygröße. Der gut vernetzte Leaker Jon Prosser teilt nun seine aktuell finalen Erkenntnisse.

Demnach legt er sich fest, dass Apple unter anderem die Bezeichnung „iPhone 12 mini“ wählt, die er als „endgültiger Marketingname“ einstuft. Gleichzeitig legt sich Prosser fest, dass das iPhone 12 mini und iPhone 12 bei 64 GB Speicherkapazität starten und zudem mit 128 und 256 GB verfügbar gemacht werden. Noch im Mai war sich Prosser sicher, dass das iPhone 12 bei 128 GB startet, allerdings waren die damaligen Infos noch nicht in Stein gemeißelt.


Seine Aussagen decken sich nun mit denen von L0vetodream. Der ebenfalls bekannte Leaker ist für seine Treffsicherheit bekannt. Aber: Das iPhone 12 Pro und Pro Max wird mit mindestens 128 GB Speicher ausgestattet sein. Die Auslieferung soll sich aber bis November hinauszögern.

In diesem Zusammenhang die Frage an euch: Wie viel Speicher hat euer iPhone? Für welche Variante entscheidet ihr euch meistens? Da vieles in der Cloud liegt, muss es ja nicht immer so viel Speicher sein, oder? Ich hab beispielsweise 146 GB belegt, wobei ich rund 75 GB einsparen könnte, wenn ich Apps auslagere und große Anhänge bei iMessage prüfe.

Anzeige

Kommentare 27 Antworten

  1. 84 von 128
    Da ich eigentlich dieses Jahr auf das Pro upgraden möchte und es das wohl mal wieder nicht als 128er Variante gibt, steh ich wohl wieder vor einem Dilemma…
    Denn ich bekomme keine 20 (oder mehr) GB ei gespart 😫

  2. 11pro mit 256GB, 185 belegt. habe beruflich dutzende ms office apps on board und meine bilder/videos & die ganze musik nicht nur in der cloud, weil man auch mal offline drauf zugreifen will.

    1. Wer beruflich mit Microsoft zu tun hat, kommt heute ohne Cloud nicht herum, von daher ist das eine gefühlte Einbildung das man alles aufs Smartphone gespeichert haben muss, außer man nutzt den billigen O2 Müll als Anbieter.

  3. Ich habe 53GB von 256GB belegt. 64GB wäre mir zu unsicher und mit 128GB auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Also kommt das Pro mit 128€, kann ich endlich mal die kleinste Ausführung nehmen.

  4. Ich habe ein 7er Plus mit 256 GB und davon sind derzeit 100,57 GB belegt. Sicherlich könnte man was einsparen. Aber da mit steigender Qualität (4K und Co) auch das Volumen steigt, sollte es schon mind. wieder eins mit 256 GB mindestens sein. Schaue dann mir die 12 pro Modelle an.

    1. Weil man ja auch 4K auf nen kleinen Smartphone Bildschirm merkt. Da merkt man mal wieder wie wenig Ahnung viele haben und sich von der Werbung verarschen lassen.

  5. Bei mir sind 50GB von 256 belegt. Die meisten Daten sind mittlerweile in der cloud. Auch mir sind 64GB zu wenig und werde zukünftig 128GB nehmen. Mal sehn was alles im Herbst so kommt…

    1. Natürlich, weil du auch noch alle deine Fotos auswendig kennst. Wetten das du soviel Bilder Leichen drauf hast die du schon seit Weifen weder abgerufen hast, ich weist das sie überhaupt verhandeln sind?

  6. 245 von 256 belegt. 180 davon sind Bilder und Videos. Sind zwar auch in der ICloud und auf einem NAS gespeichert, solange Platz ist hab ich sie allerdings gerne immer auf dem Gerät. Rest ist geschäftliches Zeugs und Mukke. Ich nehm an Speicher was ich bekommen kann. Werde von einem X auf das 12 pro upgraden.

  7. iPhone 11 Pro Max mit 512 GB. 1000 € nagelneu von jemand auf eBay Kleinanzeigen aus Vertragsverlängerung bekommen. 256 GB hätten mir gereicht…aber Glück gehabt 😉

  8. 256 GB und davon 198 GB genutzt. Ich wünsche mir einen Speicher von 750GB, dann könnte ich endlich meine komplette Musik (wie jetzt schon) und meine Foto UND Videsammlung immer dabei haben. Das wäre toll. So bleibt es vorerst bei Google Fotos, leider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de