Lieferungen: Paket-Tracking-App bekommt umfassendes Update

Viele kleine Details verbessert

Bei Lieferungen (App Store-Link), früher noch bekannt unter dem Namen Delivery Status Touch, bin ich ja hin und her gerissen. Ich nutze die Anwendung schon seit gefühlt einem Jahrzehnt, allerdings wurde im vergangenen Herbst ein Abo eingeführt. Ich habe mich nach Alternativen umgesehen, wurde dort aber auch nicht wirklich glücklich. Und so zahle ich aktuell 5,49 Euro pro Jahr, um Lieferungen auf meinen Apple-Geräten nutzen zu können.

Komplett zufrieden war ich allerdings nicht, denn insbesondere im Zusammenspiel mit DHL hat die App nicht immer korrekt funktioniert. Um diesen Fehler hat sich das Entwicklerteam mit dem Update auf Version 9.2 aber auch gekümmert. Und so einfach, wie es vielleicht scheint, war die ganze Sache nicht. In einem Blog-Beitrag wird der Fall ziemlich gut erklärt:


Vor kurzem haben wir die Grenzen des DHL-Tracking-Systems (API) überschritten. Es gibt eine begrenzte Anzahl von Malen pro Tag, die unsere App den Status deiner Pakete überprüfen kann. Wenn du zwei DHL-Pakete verfolgst und Deliveries auf drei verschiedenen Geräten installiert hast, dann würde das Aktualisieren des Status auf jedem Gerät insgesamt sechs API-Aufrufe erfordern.

In Deliveries 9.2 werden DHL-Sendungen aktualisiert, indem unser eigener Server kontaktiert wird, der die neuesten Informationen von DHL erhält, eine Kopie dieser Informationen auf unserem eigenen Server speichert und sie dann an die Deliveries-App sendet. Wenn deine anderen Geräte kurz darauf den Status überprüfen, können wir die gespeicherten Informationen zurücksenden. Im obigen Szenario bedeutet dies, dass wir nur zwei statt sechs DHL-API-Aufrufe tätigen müssen, wodurch sich die Anzahl der Sendungen, die wir pro Tag überprüfen können, erheblich erhöht.

Ich finde das wirklich sehr interessant, denn genau dieses Beispiel zeigt ziemlich deutlich, dass man nicht einfach nur eine Paket-Tracking-App entwickeln kann, sondern auch während des laufenden Betriebs immer wieder auf neue Herausforderungen stößt.

Hinzu kommen die ständigen Updates für die App selbst, die vom Lieferungen-Team bereitgestellt werden. Alleine in Version 9.2 gibt es über 20 Punkte, um die man sich gekümmert hat. „Dies ist ein bedeutendes Update, obwohl viele der Verbesserungen hinter den Kulissen stattfinden. Es gibt eine große Anzahl von Verbesserungen in Bezug auf Zuverlässigkeit und Leistung sowie viele kleinere Änderungen, die die Nutzung von Deliveries erleichtern“, heißt es im App Store.

‎Lieferungen (Deliveries)
‎Lieferungen (Deliveries)
Entwickler: Junecloud LLC
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 10 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de