Deliveries im Angebot: Jetzt noch schnell die Weihnachtspakete verfolgen

Wartet ihr noch auf Pakete oder wollt wissen, ob eure versendeten Pakete sicher angekommen sind? Den aktuellen Status könnt ihr in der App Deliveries verfolgen.

Die Paketdienste haben in der Weihnachtszeit keinen leichten Job. Die Bestellungen im Internet boomen, Freunde und Verwandte, die nicht in der gleichen Stadt wohnen, möchten sich gegenseitig glücklich machen. Wenn auch hier noch ein paar Pakete verfolgen wollt, eignet sich die aktuell reduzierte App Deliveries (iOS/macOS), die für iOS und macOS reduziert ist.

Weiterlesen

Lieferungen: Paketverfolgung für iOS 10, watchOS 3, macOS Sierra und Touch Bar optimiert

Schon alle Weihnachtsgeschenke gekauft? Noch habt ihr ein wenig Zeit. Alle Bestellungen könnt ihr in der App Lieferungen verfolgen.

Aktuell sind die Paketdienstleiter sicherlich nicht zu beneiden. In der Weihnachtszeit ist das Paketaufkommen mehr als doppelt so hoch. Wer seine Bestellungen komfortabel an einem Ort verwalten und verfolgen möchte, kann zur aktuell 4,99 Euro teuren App Lieferungen (iOS/Mac) (auch als Deliveries bekannt) greifen. Das neuste Update hebt die Applikation auf Version 8 und bietet nicht nur Unterstützung für die neusten Betriebssysteme, sondern auch viele kleine Neuerungen.

Weiterlesen

Deliveries: App zur Sendungsverfolgung ist mein persönliches Black Friday Schnäppchen

Auch ich habe mir heute etwas zum Black Friday gegönnt. Deliveries für Mac. Die App ist auch für iPhone und iPad im Angebot.

Ist das bei euch auch so? Immer, wenn man sich etwas ganz Besonders im Internet bestellt, kann man es kaum erwarten, bis der Paketbote endlich vor der Tür steht. Zum Glück bieten quasi alle Paketdienstleister ein entsprechendes Online-Tracking an und im App Store gibt es zahlreiche Apps, mit denen man die Pakete bequem verfolgen kann. Mit Parcel (iOS/Mac) gibt es für diese Zwecke eine beliebte App, bei der die wichtigsten Funktionen ohne Bezahlung genutzt werden können. Mein Favorit heißt jedoch Deliveries.

Deliveries (iOS/Mac) sieht meiner Meinung nach etwas schicker und moderner aus, aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten. Bislang habe ich die App ausschließlich auf iPhone und iPad genutzt, die Mac-App war mir mit dem regulären Preis von 4,99 Euro immer etwas zu teuer. Anlässlich des Black Fridays ist Deliveries allerdings auf beiden Plattformen auf 2,99 Euro reduziert – und ich habe auch im Mac App Store zugeschlagen. Man gönnt sich ja sonst nichts.

Weiterlesen

Deliveries: Lieferungen in besonders hübscher App verfolgen

Wann kommen die Weihnachtsgeschenke endlich an? Mit der App Deliveries verliert man nie den Überblick.

In diesen Tagen haben die Paketzusteller enorm viel zu tun. Weihnachtsgeschenke werden in ganz Deutschland in großen Mengen online bestellt und müssen bis zum Fest pünktlich ausgeliefert werden. Wer zu jeder Zeit wissen möchte, wo genau sein Paket steckt, kann mittlerweile auf verschiedene Apps zur Paketverfolgung zurückgreifen. Zu den am weitesten verbreiteten Apps zählt sicherlich das zunächst kostenlose Parcel, wir haben aber auch noch etwas für Design-Liebhaber auf Lager: Deliveries (App Store-Link).

Weiterlesen

Sendungsverfolgung „Lieferungen“ jetzt mit Widget

Ab sofort lassen sich Lieferungen von Paketen auch im Widget verfolgen.

Wer bei Amazon & Co. shoppt, möchte auch meistens über den Status der Lieferung informiert werden. Die 4,49 Euro teure Applikation „Lieferungen“ (App Store-Link), die stetig weiterentwickelt wird, hat nun ein Update auf Version 6.0 erhalten, das ein Widget in der Heute-Ansicht der Mitteilungszentrale platziert, das den Status der Pakete auf den ersten Blick zusammenfasst.

Ist das Update installiert, könnt ihr das Widget aktivieren und seht dann alle eingetragenen Paketlieferungen und dessen Status als Zusammenfassung. Des Weiteren haben die Entwickler das Design weiter verbessert, auch ist das Eintragen von Paketen noch einfacher, da die Applikation alle weiteren Infos automatisch lädt und anzeigt. Auch der manchmal etwas unzuverlässige iCloud-Sync wurde weiter optimiert.

Weiterlesen

ParcelTrack: Paket-App nach Update mit iPad-Support, Cloud-Sync und neuen Pushs

Nachdem meine zuvor genutzte Paket-App Posted immer unzuverlässiger wurde, bin ich zum ansprechenden ParcelTrack gewechselt. Nun gab es ein großes Update für die App.

ParcelTrack (App Store-Link) lässt sich in der Basisversion gratis herunterladen und benötigt dabei nur knapp 4 MB des Speicherplatzes. Mit dem am 29. August erfolgten Update auf Version 1.1 haben die deutschen Developer von Uberblic Labs ihrer Paket-Anwendung viele weitere Features spendiert, die sicher bei den meisten Usern für Verzückung sorgen werden. Unter anderem hat ParcelTrack nun eine iPad-Unterstützung erhalten und kann als Universal-App fortan auch auf dem Apple-Tablet bequem und in Vollbildansicht genutzt werden.

Mit dem Update wurden in ParcelTrack außerdem einige tolle neue Features eingebunden, die vor allem aus Nutzerwünschen resultierten. Die Macher von Uberblic Labs haben sich das Feedback der User zu Herzen genommen und bieten nun auch unter anderem eine erweiterte Push-Benachrichtigung an, die sich nach eigenen Wünschen konfigurieren lässt. So kann man sich für oder gegen akustische Meldungen sowie verschiedene Statusänderungen entscheiden, beispielsweise für „Paket unterwegs“, „Heutige Zustellung“, „Zugestellt“ oder „Nicht zugestellt/umgeleitet“.

Weiterlesen

Delivery Status touch: Pakete auf iPhone & iPad jetzt noch einfacher verfolgen

Ihr habt euch ein neues Apple-Produkt bestellt und möchtet immer über den aktuellen Lieferstatus informiert sein? Dann greift zu Delivery Status touch.

Delivery Status touch (App Store-Link) ist nach der Installation auf iPhone und iPad auch als „Lieferungen“ zu finden. Ab sofort liegt die Applikation in Version 5.0 zum Download bereit und erfreut sich nicht nur neuen Funktionen, sondern auch an einem hübschen, zu iOS 7 passenden, Design.

Die Update-Liste ist wirklich sehr lang, wir möchte an dieser Stelle auf die wichtigsten Funktionen eingehen. Das iOS 7-Design ist auf jeden Fall gelungen, außerdem werden die Daten im Hintergrund aktualisiert, so dass der aktuelle Status sofort nach dem Start der App verfügbar ist. Außerdem gibt es nun eine Anbindung an den Kalender, auch eine Suchfunktion auf Einzug erhalten – sicherlich nur dann hilfreich, wenn man wirklich unüberschaubar viele Pakete verfolgt.

Ebenfalls neu ist die Tatsache, dass Delivery Status touch gelöschte Treckings nicht vom iDevice verbannt, sondern sie in ein Archiv schiebt, so dass ein späterer Zugriff ermöglicht wird. Besonders interessant ist auch der iCloud-Sync, mit dem alle Tracking-Daten zwischen iPhone und iPad abgeglichen werden (weiterhin kann auch Junecloud genutzt werden), des Weiteren verfügt Delivery Status touch nun über AirDrop-Support, kann Trackings per SMS oder iMessage teilen, pusht Trackings-Veränderungen und wurde mit 1Password verbunden.

Weiterlesen

Parcel: Pakete auf allen Geräten verfolgen

Parcel für iPhone und iPad kennen wir bereits länger, nun gibt es die App auch für den Mac.

Vor einigen Wochen war der Aufschrei groß, als bei Parcel nach einer Registrierung gefragt wurde, um die App zu nutzen. Mittlerweile ist auch klar, warum das bei der iOS-Version der Fall war: Um die eingetragenen Lieferungen auch in der Mac-App Parcel (Mac Store-Link) verfolgen zu können.

Die Neuerscheinung für den Mac ist ebenfalls sehr übersichtlich aufgebaut, bestehende Einträge werden automatisch von den Parcel-Servern übernommen. Danach sieht man in der linken Spalte alle einzelnen Pakete, auf der rechten Seite eine detaillierte Sendungsverfolgung. Auf Wunsch kann man das Fenster auch verkleinern und sich eine kompakte Ansicht anzeigen lassen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de