Lieferungen: Paket-Tracking-App hat ausgerechnet mit DHL Probleme (Update)

Fehler soll mit dem nächsten Update behoben werden

Update am 20. Dezember: Mit Version 9.1.1 haben die Entwickler jetzt doch recht fix das DHL-Problem behoben. Pakete können wieder zuverlässig getreckt werden.

Lieferungen (App Store-Link) von Junecloud, ehemals unter dem Namen Delivery Status Touch bekannt, hat in den vergangenen Wochen nicht unbedingt nur für positive Schlagzeilen gesorgt. Seit Anfang Oktober setzt man für Neukunden auf ein Abo, das 5,49 Euro pro Jahr kostet. Doch aktuell gibt es noch ein deutlich gravierendes Problem.


So kann die Sendungsverfolgung von DHL-Paketen aktuell nicht mehr in der App angezeigt werden. Statt den aktuellen Status zu melden, heißt es in Lieferungen auf iPhone, iPad und Mac aktuell nur noch: „Diese Lieferung kann nur online angezeigt werden.“ Der Vorteil einer übersichtlichen Paket-Tracking-App geht dann natürlich wieder verloren.

Dass es ausgerechnet mit DHL nicht funktioniert, ist für uns in Deutschland natürlich besonders bitter. Nachdem dem die Entwickler in den vergangenen Wochen nicht genau sagen konnte, wann man den Fehler denn beheben kann, wird man nun etwas konkreter: „Die Unterstützung für DHL Deutschland wird bald mit dem nächsten Update zurückkommen.“

Was sind die Alternativen aus dem App Store?

Ich habe mich derweil natürlich auch nach Alternativen umgesehen. Für mich war wichtig, dass die Anwendung sowohl nativ auf dem Mac läuft, als auch auf dem iPhone. Und hier gibt es neben Lieferungen tatsächlich nur einen Kandidaten: Parcel (App Store-Link).

Meiner Meinung nach sieht Parcel optisch aber nicht annähernd so schick und modern aus wie Lieferungen, wobei sich über Geschmack natürlich immer streiten lässt. Leider verzichtet auf Parcel nicht auf ein Abo, hier werden 3,49 Euro pro Jahr fällig, wenn man alle Funktionen nutzen möchte.

Bei euch können die Anforderungen an eine solche App natürlich ganz anders aussehen. Daher freue ich mich auch über eure Empfehlungen in den Kommentaren.

‎Lieferungen (Deliveries)
‎Lieferungen (Deliveries)
Entwickler: Junecloud LLC
Preis: Kostenlos+
‎Parcel
‎Parcel
Entwickler: Ivan Pavlov Pty Ltd
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 25 Antworten

  1. Ich nutze auch ParcelTrack. Was mich bei Lieferungen gestört hat waren die ausbleibenden Push-Benachrichtigungen bei Statusänderung eines Pakets. Aber genau aus diesem Grund nutze ich solch eine App.

  2. 17Track ist kostenlos und funktioniert bestens, va auch mit Bestellungen aus Fernost, wo die TrackingIDs sich ändern sowie sie Deutschland erreichen.

  3. Wer bitte gibt denn für seinen Müll Geld aus? Wer sowas nutzt muss jedem Sendungsverfolgungslink manuell hinzufügen und dafür soll man noch Geld ausgeben, wenn es die Apps wie DHL, DPD und Hermes um mal die großen zu nennen, kostenlos und besser machen? Der Komfort ist dort deutlich besser als was die kostenpflichtige Alternativen Abzockapps können.

    1. Ich nutze aktuell Parcel, kostenfrei und mit Amazon-Anbindung, die allerdings über Bande. Das ist 1 App für die für mich in Frage kommenden Lieferdienste. Suuuuuuuper.
      Warum soll ich mir für jeden Lieferdienst eine eigene Tracking (hier im negativen Duktus)-App aufs Handy laden? Seit die Apps die Hose runter lassen müßen reduziert sich das bei mir eh ziemlich und ich habe einige, für mich neue, Tracker aufgespürt. Weblock läuft bald über, so voll ist es da inzwischen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de