Lieferungen-App: Pakete jetzt auch im Widget verfolgen

Wann kommt das neue Spielzeug?

Wir haben zuletzt Anfang Oktober über Lieferungen (App Store-Link) berichtet. Die auch unter dem Namen Deliveries oder ehemals Delivery Status Touch bekannte Anwendung setzt seit knapp zwei Monaten auf ein Abo-Modell, das 5,49 Euro pro Monat kostet. Bestandskunden dürfen den Funktionsumfang der mittlerweile rund zehn Jahre alten App aber behalten und bekommen noch bis Februar 2021 neue Funktionen.

Genau ein solches Update gibt mit neuen Funktionen wurde in dieser Woche veröffentlicht: Lieferungen zeigt euch den Status einer Lieferung jetzt auf Wunsch auch als Widget direkt auf dem Homescreen. So habt ihr eure Bestellung vom Black Friday immer im Blick und könnt die Vorfreude noch etwas steigern.


Das Widget von Lieferungen ist in kleiner oder mittlerer Größe verfügbar, wobei sich die Menge an Informationen kaum unterscheidet. Ich würde daher immer das kleine Widget wählen. Über die Widget-Einstellungen kann man festlegen, ob die zuletzt hinzugefügte oder eine bestimmte Lieferung im Widget angezeigt werden soll.

Mit einem Fingertipp auf das Widget landet man in der Lieferungen-App direkt in der Detail-Ansicht des jeweiligen Pakets und kann den genauen Sendungsverlauf einsehen. Witzig gemacht: Die Farbgestaltung des Widgets wird immer auf den jeweiligen Paketdienstleister zugeschnitten.

‎Lieferungen (Deliveries)
‎Lieferungen (Deliveries)
Entwickler: Junecloud LLC
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

  1. Seit dem letzten Update wird mir sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad bei DHL-Lieferungen nur der Hinweis „Diese Lieferung kann nur online angezeigt werden“ angezeigt. Am Mac funktioniert es wie gewohnt. Hab auch schon auf die neue App umgestellt.
    Ist das bei euch auch so?

    1. Parcel ist grottenschlecht geworden. Das Ding ist so übel verschlimmbessert worden. Kartenansicht auf dem Pad nur noch im „Cinemascope“ – Format, nicht mehr im Vollansicht ausklappbar, unmögliche Krickel-Schrifttype, nur noch mit Lupe zu lesen, aber vorher posen, dass sie endlich den Platz ausnutzen wollen.
      Einfach mal die Beurteilungen lesen. Seit 9 Monaten Satz mit X. Das Einzige, was bei denen klappt, ist auch bloß die Tür. ?? Die waren mal richtig gut. Ist lange her.
      Auf Mails wird bei Niemandem mehr reagiert. Ich bezweifle, dass sich da überhaupt noch wer für zuständig fühlt. Macht ja nix, solange sich Leute die Nullnummer einkaufen, weil sie den alten, guten Bewertungen vertrauen.
      Ich brauche keine Bestätigung mehr, wenn der Postbote schon vor einer Stunde da war.

      1. Stop – ich meine „Parcel-Track“ Da war ich jetzt verpeilt. ?
        Du bist im Recht. Parcel ist meine Aushilfslösung und für bis zu 3 Pakete auch h noch kostenlos.

  2. Diese Art von App macht 2020 bei mir keinen Sinn mehr. Das meiste kommt mit DHL, was bedeutet, daß es irgendwann kommt oder auch nicht. Mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht am angekündigten Tag. Pakete verschwinden oder werden gleich im DHL Tabaklädchen abgestellt. Das wird durch die 100ste Abo-App nicht besser.
    Parcel habe ich vor ein paar Jahren gelöscht, als es unzuverlässig wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de