Lieferungen: Paketverfolgung für iOS 10, watchOS 3, macOS Sierra und Touch Bar optimiert

Schon alle Weihnachtsgeschenke gekauft? Noch habt ihr ein wenig Zeit. Alle Bestellungen könnt ihr in der App Lieferungen verfolgen.

Lieferungen ipad

Aktuell sind die Paketdienstleiter sicherlich nicht zu beneiden. In der Weihnachtszeit ist das Paketaufkommen mehr als doppelt so hoch. Wer seine Bestellungen komfortabel an einem Ort verwalten und verfolgen möchte, kann zur aktuell 4,99 Euro teuren App Lieferungen (iOS/Mac) (auch als Deliveries bekannt) greifen. Das neuste Update hebt die Applikation auf Version 8 und bietet nicht nur Unterstützung für die neusten Betriebssysteme, sondern auch viele kleine Neuerungen.


Neben dem Support für iOS 10 und watchOS 3 gibt es optimierte Benachrichtigungen, die nach einem Klick weiterführende Informationen zeigen. Ebenso zeigt das Widget jetzt eine Lieferung als Standard an und listet weitere nach einem Klick auf „mehr“. Das Widget aktualisiert sich automatisch, auch wenn der Zugriff auf die Hintergrundaktualisierung nicht gestattet wurde. Wer ein Gerät mit 3D Touch einsetzt, kann über einen festen Druck am App-Icon direkt zur neusten Lieferung springen. Des Weiteren gibt es jetzt haptisches Feedback bei einigen Aktionen und Verbesserungen beim Hinzufügen von Trackingnummern. Des Weiteren hat der Entwickler auch das Mac-Pendant auf Version 3.0 aktualisiert. Hier gibt es vollen Support für macOS Sierra sowie eine neue Touch Bar-Optimierung.

deliveries-mac

Die Applikation Lieferungen wird stets weiterentwickelt, ebenso stellt der Entwickler, wenn auch nur auf Englisch, immer einen sehr ausführlichen Update-Text bereit, der wirklich alle neuen Details beschreibt – so gehört sich das!

Was kann man sonst noch über Lieferungen sagen? Die App bietet auf iPhone und iPad einen kostenlosen Push-Service, der allerdings teilweise etwas zeitverzögert ist. Auf allen Plattformen bietet die App ein Widget, außerdem kann der vermutliche Tag der Lieferung automatisch in den Kalender eingetragen werden, wenn das gewünscht ist.

‎Lieferungen (Deliveries)
‎Lieferungen (Deliveries)
Entwickler: Junecloud LLC
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. Macht optisch einen schönen Eindruck.
    Ich nutze „Parcel Track“. Ist kostenlos und frei von Werbung, optisch eher schlicht gehalten und nicht so aufwendig gemacht wie Deliveries/Lieferungen, aber bietet dennoch Funktionen wie Widget, Push, Sync usw.
    Es gibt auch ein Premium-Abo für einmalig 2,99€, welches lediglich ein „Unkostenbeitrag“ ist.
    (Darf ich hier überhaupt „Werbung“ machen, oder Alternativen nennen?)

    1. ParcelTrack ist aber kein Abo. Nur ein einmaliger inapp-Kauf.
      Das Programm ist super und ich kann bis auf die plattformübergreifende Unterstützung keinen weiteren Vorteil sehen.
      STR

    2. Eine passende Alternative zum Thema zu erwähnen ist wohl sicherlich keine Werbung. Sondern eine Empfehlung. Das belebt die Kommentare, die Artikel werden häufiger geöffnet, die Werbeeinblendungen öfter getriggert. Das ist sicher im Interesse des Blogs.
      Vor allem wenn die Empfehlungen so schön begründet sind wie bei Dir hier. ?

      Werbe-Trolle welche wirklich ein kommerzielles Interesse haben erkennt man recht schnell 😉 .

    3. Nachdem „Parcel“ auf ein Abo-Modell umgestiegen ist, habe ich auch lange Zeit Parcel Track benutzt. Die optische Aufmachung hat mir sehr gut gefallen. Leider wird die App anscheinend nicht mehr weiterentwickelt. Auch vom Entwickler habe ich keine Antwort auf meine Nachfrage erhalten.
      Und da ich aber auch immer sehr auf die neuen Features von iOS gespannt bin nutze ich jetzt „Deliveries“. Nach wie vor hat mir aber die Darstellung der Timeline in Parcel Track am besten gefallen. 🙂

      1. Habe alle relevanten Apps zur Verfolgung ausprobiert und bin auch bei Parcel Track gelandet. Alle anderen hatten leider bei den wichtigsten Kriterien Nachteile: Übersicht, Geschwindigkeit und Genauigkeit der Push Nachrichten.

        Alle drei stimmen bei PT, was ich von Lieferungen leider nicht behaupten kann. Die Option für das Eintragen in den Kalender nutze ich nicht, weil ich öfter mal sowieso das Auslieferungsdatum manuell ändere.

        Auch das Design mag ich lieber schlicht und schnell.

  2. Ich nutze auf Mac ? und iPhone ? und iPad Parcel, sehr schlicht ja aber funktioniert, kostenlos 3 Sendung auf einmal beobachten sonst muss du zahlen für unbegrenzt, mir reichen 3 Sendungen auf einmal. Synchronisation auch top

  3. Nutze seit Jahren One Track, funktioniert einwandfrei, ist kostenlos inklusive 10 Pushbenachrichtigungen gleichzeitig, was für Privatanwender in der Regel reicht. Die wichtigsten Zustelldienste sind enthalten.
    Die App wird zwar schleppend weiterentwickelt und ist immer noch nicht an die größeren Displays angepasst, auch ist die Benutzeroberfläche nicht gerade schön, aber für den Zweck vollkommen ausreichend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de