Mac Studio und Mac Pro sollen erst nächstes Jahr aktualisiert werden

Upgrade auf M4-Chip dauert länger

Mac Studio auf einem Schreibtisch mit Tastatur und Trackpad

Apple hat auf der WWDC 2023 den Mac Studio mit neuen Chips ausgestattet sowie den Mac Pro mit M2 Ultra Chip vorgestellt. Ein Upgrade in diesem Jahr steht wohl nicht an, wenn man dem Apple-Experten Mark Gurman von Bloomberg glaubt.

Laut seinen Quellen sieht Apples aktueller Zeitplan die Einführung neuer Mac Studio- und Mac Pro-Modelle nicht vor Mitte nächsten Jahres vor. Das letzte Update ist jetzt fast ein Jahr her, allerdings steht ein neues Modell nicht kurz bevor. Obwohl das iPad Pro schon auf den M4-Chip umgestellt hat, müssen der Mac Studio und der Mac Pro noch länger mit dem M2-Chip auskommen.


M4-Chip kommt in weitere Macs

Noch dieses Jahr stehen weitere Mac-Upgrades an, wobei bis Ende 2024 weitere Macs auf den M4-Chip umstellen werden. Gurman rechnet jedoch nicht damit, dass Apple auf der anstehenden WWDC neue Macs präsentiert. Apple wird die Entwickler-Konferenz nutzen, um die ersten Fortschritten im Bereich der Künstlichen Intelligenz zu zeigen. Es bleibt spannend, ob Apple ein paar Asse im Ärmel hat und mit Funkionen aufwartet, die es bei der Konkurrenz so noch nicht gibt.

AngebotBestseller Nr. 1
Apple Studio Display – Standardglas – neigungs­verstell­barer Standfuß...
Apple Studio Display – Standardglas – neigungs­verstell­barer Standfuß...
Farben und großem P3 Farbraum*; 12 MP Ultraweitwinkel-Kamera mit Folgemodus für bessere Videoanrufe
1.749,00 EUR 1.516,00 EUR Amazon Prime
Bestseller Nr. 2
Spigen LD202 Entwickelt für Mac Studio Desktop Ständer mit eingebautem Luftfilter -...
Spigen LD202 Entwickelt für Mac Studio Desktop Ständer mit eingebautem Luftfilter -...
Minimales transparentes Design aus dauerhaftem PMMA, Acryl und PVC; Schützt die Leistung des Mac Studio mit einem...
49,99 EUR Amazon Prime
Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Bei Käufen über diese Links erhalten wir eine Provision, mit dem wir diesen Blog finanzieren. Der Kaufpreis bleibt für euch unverändert.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Der zweite und dritte Absatz widersprechen sich doch im Kernthema, oder? Erst wird nicht umgestellt, dann alles außer das Air? Kleiner Cooy-Paste-Fehler? 🙂
    Schönen Sonntag für Euch alle

  2. Es ist doch noch viel zu früh für Spekulatius!
    Ich verstehe nicht, warum diesen Analysten immer so viel Nachrichten geschenkt werden.

    Übernächste Woche heißt es dann wieder „Ach nein, das verzögert sich alles“. Damit man nicht zugeben muß, daß man einfach nur einen Albtraum hatte.

  3. Man muss auch nicht jährlich ein Produkt-Upgrade liefern.
    Mac Studio und Pro sind ja eh nur für die, die wissen, dass sie es brauchen. Die werden sicherlich nicht jährlich oder alle 2 Jahre die Hardware austauschen.
    Beim gemeinen Otto-Normalverbraucher schaut es da schon anders aus. Auch wenn viele die Geräte länger nutzen (wollen) ist der Markt derer die sich ein neues Gerät zulegen größer. (Vermutung…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright © 2024 appgefahren.de