Maps 3D Pro ab sofort auf dem iPad verfügbar

Karten- und Outdoor-App aktualisiert

Bisher war die Applikation Maps 3D Pro (App Store-Link) nur für das iPhone und die Apple Watch verfügbar, nun kann man die Karten-App auch auf dem iPad nutzen. Version 6.0 bringt Support für das iPad mit. So könnt ihr die Karten auch auf dem großen Display erkunden und Routen planen.


Die Nutzung im Querformat ist nicht nur auf dem iPad möglich, sondern ab sofort auch auf dem iPhone. Gleichzeitig wurde eine neue Karten-Engine eingeführt, die nun noch schneller arbeitet. Kleinere Fehlerbehebungen und Verbesserungen sind obligatorisch.

Mit Maps 3D lassen sich Touren per GPS aufzeichnen, die sowohl die Strecke als auch den Höhenunterschied messen und protokollieren. Doch es können nicht nur Touren aufgezeichnet, sondern auch vorher geplant werden. Dazu setzt man einfach ein Ziel und die Wegpunkte die man passieren möchte und kann diese Tour dann sogar exportieren und per Mail verschicken.

Die Hauptfunktionen von Maps 3D Pro

  • Karten vorab laden: über WiFi oder 4G. Danach ist keine Online-Verbindung mehr notwendig.
  • Touren aufzeichnen per GPS: Koordinaten und exakte Höhendaten werden protokolliert.
  • Routen planen: direkt in der 3D Kartenansicht mit dem Online-Routenplaner.
  • Touren auswerten: alle Informationen zur Tour mit Höhen- und Geschwindigkeitsprofilen.
  • Fahrradcomputer nutzen: alle wichtigen Tachodaten stets im Blick.
  • Orte suchen: Orte, Straßen, Berggipfel, Seen und andere natürliche POIs sind offline dabei.

Maps 3D Pro kostet 4,99 Euro, ist 30 MB groß und wird mit 4,6 Sternen bewertet. Zwei Funktionen müssen extra bezahlt werden. Das Offline-Routing kostet 4,99 Euro und das “Maps Plus Paket” liegt bei 14,99 Euro. Dann gibt es 5x größere Karten mit bis zu 50.000 Kacheln.

‎Maps 3D PRO - Outdoor GPS
‎Maps 3D PRO - Outdoor GPS
Entwickler: movingworld GmbH
Preis: 4,99 €+

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de